Newsletter vom 23.04.2015

Newsletter vom 23.04.2015

   
  
 
 header ueberschrift 
23.04.2015
Newsletter
 
 
 header bild 
   

Liebe Leserinnen und Leser,

die Studienkommission der GDCh sieht Handlungsbedarf bei der angemessenen Vermittlung von Mathematikkenntnissen im Bachelorstudium Chemie; denn das Abiturwissen ist häufig nicht ausreichend. Ähnliches gilt für Physikkenntnisse. Um Empfehlungen aussprechen zu können, sind langwierige Untersuchungen notwendig. Es helfen manchmal aber auch Umfragen. Wenn Sie etwa Ihren Umgang mit Text- und Data-Mining Wissenschaftlern der technischen Informationsbibliothek Hannover zur Kenntnis geben, kann dies die Sofware dafür verbessern. Sprechen können wir über diese und weitere Themen beim GDCh-Wissenschaftsforum Chemie im Herbst in Dresden: Die Anmeldeseite dazu ist nun online.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Arte zeigt am 28. April um 20.15 Uhr die Erstausstrahlung der Dokumentation "Giftgas: der unsichtbare Feind"

Newsletter-Team

+49 69 7917 – 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de

 
 header bild 
       

Im Newsletter lesen Sie heute:

Daten richtig nutzen
Europäische Chemiegesellschaften kennenlernen
Vom Menschenzeitalter erfahren
Chemiestudiengänge entwickeln
Termine nutzen
     
 

Zu Text- und Data-Mining

   

will die Allianzinitiative Digitale Information ermitteln, was Wissenschaftler davon und von der Software erwarten, mit der sie digital vorliegende Inhalte analysieren, darunter Publikationen, Forschungs- und Metadaten. Beteiligen Sie sich an der Umfrage hier.

     
 

Der ChemPubSoc Europe Newsletter

   

ist in seiner neuesten Ausgabe online, dieses Mal mit einem Portrait der schweizerischen chemischen Gesellschaft. Kurze Einträge im Newsletter führen zu mehr Informationen auf ChemistryViews.org. Den Newsletter lesen Sie hier.



     
 

„Willkommen im Anthropozän“

   

ist der Titel einer Veranstaltung der GDCh-Arbeitsgruppe „Chemie und Gesellschaft“ sowie des Deutschen Museums am 16. Juli in München. „Ökologie und Umwelt“ sowie „Klima und Energie“ sind dabei die wichtigsten Punkte. Melden Sie sich hier an.

     
 

Die Bachelor- und Masterstudiengänge Chemie

   

sind etabliert. Eine Studienkommission der GDCh legt jetzt aktualisierte Empfehlungen für die Ausgestaltung und Weiterentwicklung des Bachelor-Studiengangs Chemie an Universitäten vor. Das Positionspapier erhalten Sie hier.

     

Termine

 

24. bis 29. Mai, Mainz
IACIS 2015, Conference of the International Association of Colloid and Interface Scientists

 

8. und 9. Juni, Frankfurt am Main
Aktuelle Anforderungen der DAkkS an akkreditierte Prüflaboratorien, Kursleitung: Dipl.-LMChem. Stephan Walch

9. und 10. Juni, Nürnberg
Sichere Spielwaren – Kontrolle stofflicher Risiken, Kursleitung: Dipl.-Chem. Markus Jahns

15. bis 17. Juni, Magdeburg
Chemometrik – Werkzeug in der analytischen Chemie, Kursleitung: Prof. Dr. Jürgen W. Einax

15. und 16. Juni 2015, Nürnberg
Rheologische Charakterisierung von Emulsionen und Suspensionen, Kursleitung: Prof. Dr. Karl-Heinz Jacob

15. bis 18. Juni, Nürnberg
Einführung in die HPLC, Kursleitung: Prof. Dr. Joachim Kinkel

16 bis 19 Juni, Berlin
16th Tetrahedron Symposium: Challenges in Bioorganic and Organic Chemistry

21. bis 26. Juni, Dresden
European Polymer Federation Congress 2015

30. August bis 2. September, Dresden
GDCh-Wissenschaftsforum Chemie 2015

  
 Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 23.04.2015 - 15:01 Uhr von S.Schehlmann