Newsletter vom 23.02.2017

Newsletter vom 23.02.2017

Der Newsletter informiert Sie über Aktuelles aus der chemischen Wissenschafts- und Wirtschaftswelt.

header ueberschrift
23.02.2017
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

ob Dozentin oder technischer Assistent – die Chemie verbindet uns. So mag auch jede ihren ganz eigenen Ehrgeiz entwickeln, ein Rätsel um Redoxtitrationen zu lösen. Molekülliebhaber kommen in diesem GDCh-Newsletter aus der Nachrichten-Redaktion ebenso auf ihre Kosten wie Polymerchemikerinnen und Kunststofftechniker. Und dazu gibt es noch Veranstaltungen von Berlin bis Tübingen.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Professor Alois Fürstner, MPI für Kohlenforschung, wird erster Chef-Herausgeber von Science of Synthesis.

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 

 
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
     
 

Offene Wissenschaft einschätzen
Redoxtitrationen raten
Absolventen auszeichnen
Moleküle mögen
Polymer und Plastik
Veranstaltungen nutzen

 
   

         
   

„Open Science in der (Hochschul-)Lehre“,

 
     
 

ein Projekt des Leibniz-Forschungsverbunds Science 2.0, ermittelt, wie Hochschullehrende ihre Lehre gestalten und welche Meinung sie zu Open Science und Open Educational Resources haben. Nehmen Sie an der zehnminütigen, anonymen Umfrage hier teil.

 

         
   

Ein neues Rätsel

 
     
 

der Reihe „Analytical Challenges“ steht im Januarheft von Analytical and Bioanalytical Chemistry (ABC). Beantworten Sie Fragen rund um Redoxtitrationen bis zum 1. März und gewinnen Sie ein Springer-Buch im Wert von bis zu 100 Euro hier. Mitglieder der GDCh-Fachgruppe Analytische Chemie greifen auch über den Mitgliederbereich MyGDCh auf den gesamten Online-Inhalt von ABC zu.

 
         
   

Der GDCh-Absolventenpreis

 
     
 

geht an Absolventen einer chemierelevanten Ausbildung wie Chemisch-technische Assistenten (CTA), Chemielaboranten oder Techniker Chemietechnik, aber auch an Absolventen der Nachbardisziplinen wie PTA und BTA. Lehrkräfte nennen dafür ihre jahrgangsbesten Absolventen bis spätestens drei Wochen vor Übergabe des Abschlusszeugnisses hier.

 

         
   

Was haben Buckyballs,

 
     
 

Bariumsulfat und 2,6-Diphenyl-4-(2,4,6-triphenylpyridinium-1-yl)phenolat gemeinsam? Sie gehören zu den Lieblingsmolekülen der GDCh-Mitglieder. Seit Januar zeigt die GDCh-Webseite wöchentlich neue Lieblinge; die Teilnahmebedingungen stehen hier.

 
         
   

Die Materialien des 21. Jahrhunderts

 
     
sind Polymere. Es gibt einen Unterschied zwischen Polymer, mit dem Fokus auf der Molekülstruktur, und Kunststoff (plastics), einem polymeren Material in der Anwendung. Welche Schlüsse sich daraus ergeben, erläutert Professor Brigitte Voit in ihrem Editorial in der Angewandten Chemie, Heft 11, hier.
         
 

Termine

 
 

13. bis 15. März, Marburg
Chemiedozententagung 2017

16. und 17. März, Berlin
Bauchemie und Wasserqualität, Symposium

21. März, Bremen
Anwendertraining in der Thermoanalyse, Kursleitung: Prof. Dr. Anne Staubitz

27. bis 30. März, Frankfurt am Main
NMR-Spektrenauswertung, Kursleitung: Prof. Dr. Reinhard Meusinger

28. März, Frankfurt am Main
Charakterisierung von Polymeren und Biopolymeren mittels Größenausschluss-Chromatographie GPC/SEC/GFC, Kursleitung: Dr. Wolfgang Radke

28. bis 31. März 2017, Frankfurt am Main
Grundlagen der organischen Chemie für Mitarbeiter aus Produktion und Technik, Kursleitung: Dr. Jörg Fohrer

29. März 2017, Frankfurt am Main
Ausgewählte Kapitel aus dem gewerblichen Rechtsschutz, Kursleitung: Dr. Matthias Stolmár

31. März, Frankfurt am Main
Bewerben mit 40 plus, Kursleitung: Doris Brenner

3. bis 6. April, Tübingen
ANAKON 2017, Konferenz für analytische Chemie

4. und 5. April, Frankfurt am Main
18. Handelsblatt Jahrestagung Chemie

 
Facebook Twitter Xing-Gruppe der GDCh Website ChemistryViews von ChemPubSoc Europe und Wiley-VCH
 

Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh)
Varrentrappstraße 40-42
60486 Frankfurt

Website: www.GDCh.de
E-Mail: newsletter@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-462

Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453
Registergericht Frankfurt am Main

 

 

 

zuletzt geändert am: 23.02.2017 - 06:55 Uhr von S.Schehlmann