Newsletter vom 19.05.2016

Newsletter vom 19.05.2016

hier
header ueberschrift
19.05.2016
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

was die nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO für die Chemie bedeuten, beschreiben GDCh-Altpräsident Henning Hopf et al. in den Nachrichten aus der Chemie hier. Wo Sie zwischen Amsterdam und Weimar Fortbildungen und Kongresse besuchen können, zeigt der GDCh-Newsletter. Die Themen reichen dabei von allgemeiner Chemie bis zum Scale-up. Zudem bieten Verlage einige Zeitschriftenbeiträge zum kostenlosen Online-Lesen an, und eine neue App gibt es auch.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: GDCh-Präsidentin Thisbe K. Lindhorst und GDCh-Altpräsident Thomas Geelhaar besprachen kürzlich in Den Haag mit Ahmet Üzümcü, dem Generaldirektor der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW), wie GDCh und OVCW enger zusammenarbeiten können.

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 

 
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
     
 

Niedermolekulare Naturstoffe begreifen
Ausgezeichnete Originalarbeiten lesen
Artikel mit Kollegen teilen
Molekulare Chiralität erkennen
Europäische Chemie unterstützen

Veranstaltungen nutzen

 
   

         
   

Kugelfisch, Schlafmohn und Schimmelpilze

 
     
 

produzieren Naturstoffe, die auf andere Organismen wirken. In einer App stellen Experten aus der DECHEMA-Fachgruppe „Niedermolekulare Naturstoffe mit biologischer Wirkung“ ihre Erkenntnisse vor. Sie gibt zudem einen Überblick über Forschungsgruppen und Ausbildungsmöglichkeiten. Informieren Sie sich über einen kostenfreien Download hier.

 

         
   

Die ersten Best Paper Awards

 
     
 

für Originalarbeiten aus den Zeitschriften Synlett und Synthesis gehen an Frank Glorius und Team von der Universität Münster beziehungsweise an die Gruppe um Laurent Evanno und Erwan Poupon, Universität Paris-Sud. Die Best Paper Awards vergeben Thieme Chemistry und die Herausgebergremien von jetzt an jährlich. Die prämierten Artikel lesen Sie kostenlos hier.

 
         
   

Den freien Zugang

 
     
zu Artikeln mit Kollegen und Journalisten zu teilen, erlaubt Springer Nature. Die Artikel lassen sich online lesen, nicht aber drucken oder speichern. Diese Art des Content Sharing plant auch die  Analytical and Bioanalytical Chemistry. Wie das System funktioniert, steht hier.
         
   

50 Jahre sind vergangen

 
     
 

seit der Spezifikation der molekularen Chiralität durch Cahn, Ingold und Prelog. Professor Günter Helmchen aus Heidelberg erinnert an den Weg dorthin und die weitere Entwicklung in seinem Editorial in der Angewandten Chemie, Heft 24, und hier.

 
         
   

Die europäische Chemie

 
     
unterstützen GDCh-Mitglieder, denn die GDCh ist Mitglied der europäischen Chemieorganisation EuCheMS. Unabhängig davon können Einzelpersonen zwar an EuCheMS-Aktivitäten teilnehmen, nicht aber Mitglied werden. Nun können Sie die EuCheMS auch finanziell fördern und zwar hier.
     
 –  –  – ANZEIGE  –  –  –

Urheberrecht im Unternehmensalltag

 
     
 

ist eine Herausforderung, denn es gibt beim Austausch von Informationen heute keine technischen Grenzen mehr. Wo die Urheberrechtsverletzung beginnt und wie Sie dieses Problem lösen, erfahren Sie am 23. Mai um 15:00 Uhr im kostenlosen Webinar von RightsDirect. Jörg Weizendörfer klärt in kürzester Zeit Ihre Fragen – verständlich und praxisorientiert. Registrieren Sie sich gleich hier oder informieren Sie sich mit unserem Tipp-Sheet zu Complianceverfahren oder der Nutzung von geschützten Werken, kostenloser Download hier.

 
   Logo
 

 
 

Termine

 
 

29. und 30. Mai, Klötze
Festveranstaltung zur Ehrung des Universal-Wissenschaftlers Adolph Frank, der vor 100 Jahren starb

27. bis 29. Juni, Baveno, Lago Maggiore
The Scale-Up of Chemical Processes, Konferenz

3. bis 7. Juli, Bremen
Fluorine Days 2016, Symposium

5. bis 7. September, Weimar
ORCHEM 2016, Konferenz zur organischen Chemie

Die folgenden fünf Termine betreffen GDCh-Fortbildungen im Jahr 2016. Informationen dazu erhalten Sie bereits jetzt hier.

20. bis 23. Juni, Nürnberg
Einführung in die HPLC, Kursleitung: Prof. Dr. Joachim Kinkel

21. und 22. Juni, Frankfurt am Main
Managementreview und Verbesserungsmaßnahmen, Kursleitung: Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp

28. Juni, Frankfurt am Main
Business Simulation und Prozessoptimierung, Kursleitung: Dr. Rolf Schrader

6. bis 9. September, Bad Dürkheim
Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie für Mitarbeiter aus Produktion und Technik, Kursleitung: Dr. Andreas M. Schneider

13. und 14. September, Rheinbach (bei Bonn)
Einsatz der Pyrolyse-GC/MS und 2D-Pyrolyse-GC/MS zur Charakterisierung von Kunststoffen, Kursleitung: Prof. Dr. Margit Geißler

 

zuletzt geändert am: 19.05.2016 - 06:52 Uhr von S.Schehlmann

 

 
 
  Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main