Newsletter vom 17.12.2015

Newsletter vom 17.12.2015

header ueberschrift
17.12.2015
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

das alte Jahr neigt sich dem Ende zu, das neue ist schon halb verplant. Wie Sie dann einen Nobelpreis gewinnen und helfen, künftige Chemiker auf ihre Kommunikationsaufgaben vorzubereiten, steht in diesem Newsletter. Sie finden zudem Geschenkideen und wie immer Veranstaltungshinweise.

Frohe Festage und einen guten Start ins Jahr 2016 wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Der GDCh-Newsletter aus der Nachrichten-Redaktion erscheint wieder am 14. Januar.

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 

 
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
     
 

Luftqualität verbessern
Chemisch inspiriert schenken
Erfahrung weitergeben
Fragen stellen
Veranstaltungen nutzen

 
   
         
   

Ob der Diesel noch zu retten ist,

 
     
 

ermittelt das Sonderkolloquium am 14. Januar im Dechema-Haus in Frankfurt am Main. Dabei geht es vor allem um Stickoxidemissionen. Veranstalter ist der Gemeinschaftsausschuss „Chemie, Luftqualität und Klima“ der GDCh, der Deutschen Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie und Processnet. Es moderieren Professor Peter Wiesen, Wuppertal, und Professor Reinhard Zellner, Duisburg-Essen. Das Programm steht hier.

 
 

Küche, Kinderzimmer und Klausur

 
 

lassen sich ausstatten mit den Weihnachtsgeschenken, die ChemistryViews.org und Wiley-VCH-Autoren empfehlen. Oder fügen Sie Ihre eigenen Ideen der Liste mit chemischen Weihnachtsgeschenken hinzu. Die Tipps stehen hier.

 
         
   

Ein didaktisches Qualifzierungsangebot

 
     
 

für Promovierende der Chemie will das Münsteraner Kooperationsprojekt zwischen Chemie und Chemiedidaktik entwickeln, um die Nachwuchswissenschaftler auf ihre Kommunikationsaufgaben an der Universität und in der Industrie vorzubereiten. Ein Online-Fragebogen soll dafür ermitteln, welche Lehr- und Vermittlungsaufgaben im Beruf stehende Chemiker wahrnehmen und welche Ausbildungsangebote sie als sinnvoll erachten. Der Fragebogen steht hier.

 
         
   

Sie haben noch keinen Nobelpreis gewonnen?

 
     
 

Wie ungerecht, aber Klaus Roth von der FU Berlin gibt Tipps dazu am 21. Januar um 17 Uhr in Mainz. Die Veranstaltung des Journal of Unsolved Questions, der Graduate School Mainz und von Chemie in unserer Zeit, Wiley-VCH, zeigt: Es muss nicht immer der Stockholmer Preis sein, wie wäre es mit einer Auszeichnung der Harvard University? Mehr erfahren Sie hier.

 


Termine
 

Die folgenden fünf Termine betreffen GDCh-Fortbildungen im Jahr 2016. Informationen dazu erhalten Sie bereits jetzt hier.

16. bis 19. Februar, Bad Dürkheim
Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie für Mitarbeiter aus Produktion und Technik, Kursleitung: Dr. Andreas M. Schneider

25. und 26. Februar, Frankfurt am Main
ISO 9001 basiertes Qualitätsmanagement (QM) in der Produktion, Kursleitung: Dipl.-LMChem. Stephan Walch

1. und 2. März 2016, Frankfurt am Main
Theorie und Praxis erfolgreicher Führung, Kursleitung: Dipl.-Psych. Dipl.-Kfm. Andreas Ploch

1. und 2. März, Rheinbach (bei Bonn)
Einführung und Troubleshooting Kopplungstechniken (GCMS, LCMS) mit praktischen Übungen und Extrateil multidimensionale Chromatographie, Kursleitung: Dr. Margit Geißler

7. bis 9. März, Frankfurt am Main
Technische Schutzrechte, Kursleitung: Dr. Andreas Bieberbach

13. bis 16. März, Bonn
Frontiers in Medicinal Chemistry 2016, Symposium

18. März, Frankfurt am Main
Erfolgreich Bewerben - Von der Bewerbungsstrategie bis zum Vorstellungsgespräch, Referentin: Doris Brenner

21. bis 23. März, Heidelberg
Chemiedozententagung 2016

 
     
  Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

 

 

zuletzt geändert am: 17.12.2015 - 08:59 Uhr von S.Schehlmann