Newsletter vom 17.11.2016

Newsletter vom 17.11.2016

Der Newsletter informiert Sie über Aktuelles aus der chemischen Wissenschafts- und Wirtschaftswelt.

header ueberschrift
17.11.2016
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

in der Wissenschaft geht es nicht nur darum zu forschen, sondern auch darum, die Forschungsergebnisse anderen mitzuteilen. Dieser Newsletter zeigt Ihnen einige Möglichkeiten dafür: online schon vor der Veröffentlichung in einer Zeitschrift, als Video-Zusammenfassung oder als Open-access-Artikel. Eine weitere Methode ist, über Ihre Forschung auf Kongressen zu sprechen, zum Beispiel beim GDCh-Wissenschaftsforum Chemie 2017, der zentralen  Veranstaltung im kommenden GDCh-Jubiläumsjahr.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Ab sofort können Sie Abstracts für Poster und Kurzvorträge zum GDCh-Wissenschaftsforum Chemie 2017 einreichen, und zwar hier.

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 

 
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
     
 

Chemie im Video erklären
Chemie-Olympiade feiern
Junge Forscher begeistern
Seriösen Verlag finden
Schnell veröffentlichen
Veranstaltungen nutzen

 
   

         
   

Die ersten Video-Zusammenfassungen

 
     
 

von Artikeln im European Journal of Inorganic Chemistry und im European Journal of Organic Chemistry sind nun zu sehen. Die ChemPubSoc Europe, eine Vereinigung chemischer Gesellschaften, darunter die GDCh, sponsert weitere Videos. Werfen Sie hier einen Blick auf die ersten Ergebnisse.

 

         
   

Der Förderverein Chemie-Olympiade

 
     
 

feiert am 6. Januar im Dechema-Haus in Frankfurt am Main mit allen Interessierten sein 25-jähriges Bestehen. Dazu gibt es ab 16 Uhr Vorträge vom Gründungsvorsitzenden Jan-Dierk Grunwaldt, Professor am Karlsruher Institut für Technologie, sowie von zwei Leibniz-Preisträgern: Benjamin List, Direktor des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung in Mülheim, und Christian Griesinger, Direktor des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen. Melden Sie sich bitte bis zum 31. Dezember per E-Mail an (antwort@fcho.de). Über den Verein informieren Sie sich hier.

 
         
   

Lebendig und attraktiv

 
     
wird eine Disziplin für den Nachwuchs durch Fragen aus der Wissenschaft selbst heraus. In der Chemie gehört dazu die Frage: „Wie entstand das Leben?" Warum das für eine dynamische Wissenschaft so wichtig ist, erläutert Professor Ferdi Schüth vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in seinem Editorial in der Angewandten Chemie, Heft 48, hier.

         
   

Wann Open Access

 
     
 

zwar kostenlos, aber womöglich sinnlos ist, klärt ein Beitrag in den Nachrichten aus der Chemie. Eine Prüfliste hilft, einen seriösen Anbieter für seine Veröffentlichung zu finden. Lesen Sie den Beitrag in der Wiley Online Library hier.

 
         
   

Die schnelle Online-Publikation

 
     
von „Accepted Articles“ gibt es nun im European Journal of Inorganic Chemistry und im European Journal of Organic Chemistry. Auf Wunsch der Autoren werden die Beiträge direkt nach der Annahme unredigiert online veröffentlicht. Forschungsergebnisse sind so drei bis vier Wochen früher zugänglich. Beispiele solcher Artikel stehen hier.
     
 –  –  – ANZEIGE  –  –  –

Urheberrecht im Unternehmensalltag

 
     
 

ist eine Herausforderung, denn es gibt beim Austausch von Informationen heute keine technischen Grenzen mehr. Wo die Urheberrechtsverletzung beginnt und wie Sie dieses Problem lösen können, erfahren Sie am 30. November um 15.00 Uhr im kostenlosen Webinar von RightsDirect. Jörg Weizendörfer klärt in kürzester Zeit Ihre Fragen – verständlich und praxisorientiert. Registrieren Sie sich gleich hier. Oder informieren Sie sich mit unserem nützlichen Tipp-Sheet zu Compliance-Verfahren oder über die Nutzung von geschützten Werken. Gehen Sie gleich zum kostenlosen Download.

 
   
         
 

Termine

 
 

22. und 23. November, Frankfurt am Main
Grundlagen der Auditierung, Kursleitung: Dr.-Ing. Barbara Pohl

22. bis 24. November, Frankfurt am Main
Chemical Development and Scale-Up in the Fine Chemical and Pharmaceutical Industries, Kursleitung: Dr. Will Watson

23. und 24. November, Frankfurt am Main
Die chemisch-pharmazeutische Industrie im Überblick, Kursleitung: Prof. Dr. Klaus Griesar

24. und 25. November, Frankfurt am Main
Strategisches Technologiemanagement, Kursleitung: Prof. Dr. Stefanie Bröring

25. November, Paderborn
Authentizität von Fruchtsäften, Fruchtsaftgetränken und anderen vorwiegend aus Früchten hergestellten Lebensmitteln, Kursleitung: Dr. Christian Sprenger

7. und 8. Dezember, Münster
7. NRW Nano-Konferenz

12. bis 15. Februar, Bern
Frontiers in Medicinal Chemistry 2017, Tagung der GDCh-Fachgruppe Medizinische Chemie

 
Facebook  Twitter  Xing-Gruppe der GDCh  Website
 

Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh)
Varrentrappstraße 40-42
60486 Frankfurt

Website: www.GDCh.de
E-Mail: newsletter@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-462

Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453
Registergericht Frankfurt am Main

 

zuletzt geändert am: 17.11.2016 - 07:03 Uhr von S.Schehlmann