Newsletter vom 17.07.2014

Newsletter vom 17.07.2014

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Ausflug in die Alchemie kann ebenso lohnend sein wie einer in die Wissenschaft der Zukunft. Ob Biochemie, Katalyse oder Unternehmertum – nehmen Sie sich Zeit, Interdisziplinarität zu üben. Wenn Sie dazu reisen müssen, dann reisen Sie mit der Deutschen Bahn günstig zu GDCh-Veranstaltungen oder buchen Ihre Übernachtung als GDCh-Mitglied über HRS zum Businesstarif.

 

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Wir sehen uns vom 31. August bis 4. September beim European Chemistry Congress in Istanbul.

 

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de





Im Newsletter lesen Sie heute:

Wissenschaftswandel beurteilen

Biochemiebroschüre lesen

Katalytiker nominieren

Interdisziplinarität entwickeln

Alchemie genießen

Veranstaltungen nutzen

Was Wissenschaft 2.0 ist

und wie sich die Wissenschaft wandelt, will die Europäische Kommission herausfinden. Eine Umfrage ermittelt sowohl unter Privatpersonen als auch unter Institutionen, wie der Übergang zu offener, digitaler Wissenschaft vor sich geht. Wie bewerten Betroffene die Chancen und Herausforderungen dieses Übergangs? In welcher Weise muss die Politik reagieren? Machen Sie bis zum 30. September hier mit.

Biochemie besser zu verstehen,

hilft die neueste der HighChem-hautnah-Broschüren der GDCh. Sie basieren auf dem Internetauftritt Aktuelle Wochenschau. Die 53 Online-Beiträge von 105 Wissenschaftlern sind nun, journalistisch und didaktisch aufbereitet, als "HighChem hautnah – Aktuelles aus der Biochemie" gedruckt erhältlich. Bestellen Sie kostenlos bei Maren Mielck (m.mielck@gdch.de). Zu den Originalbeiträgen geht es hier.

Die Deutsche Gesellschaft für Katalyse,

zu deren Trägern die GDCh gehört, und die Dechema schreiben den Alwin-Mittasch-Preis 2015 aus. Er honoriert Arbeiten, die Erkenntnisse zur Katalyse vertiefen oder erweitern und sie so in die industrielle Praxis führen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird im Rahmen des Jahrestreffens Deutscher Katalytiker im März 2015 in Weimar verliehen. Preisträgervorschläge schicken Sie bitte an Dana Demtröder (demtroeder@dechema.de) und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ein Institut für die biologische Grundlagenforschung

wie das Europäische Labor für Molekularbiologie (European Molecular Biology Laboratory, EMBL) ist ein phantastischer Ort, um Interdisziplinarität zu entwicklen. Hier interessieren sich Chemiker für biologische Fragen, und Biologen lernen die Chemie  zu schätzen. Das ist das Credo von Carsten Schultz zum Geburtstag des EMBL in seinem Editorial in der Angewandten Chemie, Heft 30, hier.

Kunst und Alchemie – Das Geheimnis der Verwandlung

zeigt das Düsseldorfer Museum Kunstpalast noch bis zum 10. August. 250 Werke von der Antike über den Barock und Surrealismus bis hin zur zeitgenössischen Kunst aus Sammlungen und Museen in den USA, Großbritannien, Frankreich, Mexiko und Israel vermitteln die Faszination für Alchemie vieler bildender Künstler. Weitere Infos stehen hier.

Termine

3. bis 8. August, Berlin
ISOS XVII, 17. Internationales Symposium zur Siliziumchemie zusammen mit den 7. Europäischen Siliziumtagen

3. bis 5. September, Köln
ETCC 2014 - 2nd European Technical Coatings Congress

22. und 23. September, Frankfurt am Main
Inkohärente Lichtquellen, Kursleitung: Prof. Dr. Thomas Jüstel

25. September, Frankfurt am Main
Als Chemie-Student ins Unternehmertum, Kursleitung: Dr. Holger Bengs

25. und  26. September, Freiburg
Laserbasierte Prozessanalytik, Kursleitung: Dr. Armin Lambrecht

29. September bis 2. Oktober, Bremen
Röntgenbeugung und Rietveldanalyse, Kursleitung: Dr. Johannes Birkenstock

29. September bis 2. Oktober, Frankfurt am Main
NMR-Spektrenauswertung und Strukturaufklärung, Kursleitung: PD Dr. Reinhard Meusinger

Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 17.07.2014 - 09:01 Uhr von S.Schehlmann