Newsletter vom 14.01.2016

Newsletter vom 14.01.2016

header ueberschrift
14.01.2016
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

"Wertedenken für die Chemie" ist das Motto von Thisbe K. Lindhorst, unter das sie ihre GDCh-Präsidentinnenschaft gestellt hat. In ihrem Neujahrsgruß in den Nachrichten aus der Chemie sieht sie einen der grundlegenden Vereinszwecke der Gesellschaft Deutscher Chemiker darin, Fragen zu stellen, die für das künftige Leben wichtig sind. Dazu gehören Antworten, die der Schöpfung gerecht werden, und die Freude an unserer Wissenschaft. Den Austausch dafür auf Symposien und Konferenzen über fachliche und nationale Grenzen hinweg, mit Frauen und Männern gleichermaßen an der Basis und an der Spitze fördert auch dieser GDCh-Newsletter aus der Nachrichten-Redaktion.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Die Januar-Ausgabe der Nachrichten aus der Chemie, die in der Wiley Online Library frei zugänglich ist, informiert auch über ORCID, den offenen Standard zur Vernetzung von Forschenden.

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 

 
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
     
 

Bunsen-Gesellschaft finden
Neue Zeitschrift kostenlos lesen
Günstig reisen
Mit Stipendium forschen 
Wissenschaftliches Publizieren bedenken

Veranstaltungen nutzen

 
   

         
   

Die Deutsche Bunsen-Gesellschaft

 
     
 

für physikalische Chemie (DBG) hat eine neue Geschäftsführerin: die Chemikerin und GDCh-Mitarbeiterin Dr. Susanne Kühner. Neuer Sitz der Geschäftsstelle ist das Frankfurter Carl-Bosch-Haus, in dem auch die GDCh ihren Sitz hat. Zur DBG-Geschäftsstelle geht es hier.

 
 

ChemistrySelect

 
 

ist die neueste Zeitschrift von Wiley-VCH und ChemPubSoc Europe, dem Zusammenschluss europäischer Chemie-Gesellschaften, dem auch die GDCh angehört. In diesem Jahr lesen alle die Zeitschrift kostenlos online hier.

 
         
   

Mit dem DB-Veranstaltungsticket

 
     
 

fahren Sie für 99 Euro zu Ihrer GDCh-Veranstaltung und wieder zurück. Der Preis gilt für Strecken der Deutschen Bahn in der zweiten Klasse mit Zugbindung. Weitere Angebote sowie Hinweise zur Online- und zur telefonischen Buchung stehen hier.

 
         
   

Das Rathgen-Forschungslabor

 
     
 

fördert konservierungswissenschaftliche, kunsttechnologische und archäometrische Projekte. „Rathgen Heritage Science Scholarship” ermöglicht dem akademischen Nachwuchs, ein eigenes ein- bis dreimonatiges Forschungsvorhaben mit maximal 1200 Euro monatlichem Stipendium umzusetzen. Bewerber stellen ihren Antrag bis zum 15. Februar hier.

 
         
   

Von der Täuschung bis zum Plagiat

 
     
 

reicht die Bandbreite an betrügerischem Verhalten beim Publizieren wissenschaftlicher Ergebnisse. Dennoch sollten Wissenschaftler nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Dieses Thema steht im Zentrum des Editorials von Peter Gölitz, dem Chefredakteur der Angewandten Chemie in Heft 1/2016 hier.

 


Termine
 

Die folgenden fünf Termine betreffen GDCh-Fortbildungen im Jahr 2016. Informationen dazu erhalten Sie jetzt hier.

16. bis 19. Februar, Bad Dürkheim
Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie für Mitarbeiter aus Produktion und Technik, Kursleitung: Dr. Andreas M. Schneider

25. und 26. Februar, Frankfurt am Main
ISO 9001 basiertes Qualitätsmanagement (QM) in der Produktion, Kursleitung: Dipl.-LMChem. Stephan Walch

1. und 2. März 2016, Frankfurt am Main
Theorie und Praxis erfolgreicher Führung, Kursleitung: Dipl.-Psych. Dipl.-Kfm. Andreas Ploch

1. und 2. März, Rheinbach (bei Bonn)
Einführung und Troubleshooting Kopplungstechniken (GCMS, LCMS) mit praktischen Übungen und Extrateil multidimensionale Chromatographie, Kursleitung: Dr. Margit Geißler

7. bis 9. März, Frankfurt am Main
Technische Schutzrechte, Kursleitung: Dr. Andreas Bieberbach

8. März, Frankfurt am Main
Workshop "Innovationsmotor Chemie"

18. März, Frankfurt am Main
Erfolgreich Bewerben - Von der Bewerbungsstrategie bis zum Vorstellungsgespräch, Referentin Doris Brenner

4. bis 6. April, Berlin
Green and Sustainable Chemistry Conference

 
 

 
 
  Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

 

 

zuletzt geändert am: 18.01.2016 - 09:16 Uhr von S.Schehlmann