Newsletter vom 13.04.2014

Newsletter vom 13.11.2014

Liebe Leserinnen und Leser,

die neu gestaltete Website des Koordinierungskreises Chemische Energieforschung, an dem sich die GDCh beteiligt, informiert über den Anfang November vom Weltklimarat veröffentlichten Sachstandsbericht zur Klimawissenschaft. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundesforschungsministerin Johanna Wanka sehen die deutsche Energiewende dabei als ein "praktisches Beispiel für die Anwendung von Technologien, die den Klimaschutz weltweit voranbringen". Viele der daran beteiligten Chemikerinnen und Chemiker sind in der GDCh. Schlagen Sie jetzt hervorragende Mitglieder für den nächsten GDCh-Vorstand vor, damit unsere Arbeit so erfolgreich bleibt.

 

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Morgen erhält ein Merck-Team aus der Flüssigkristallchemie den Meyer-Galow-Preis für Wirtschaftschemie.

 

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de





Im Newsletter lesen Sie heute:

GDCh-Vorstände vorschlagen

Über Nano in der Angewandten Chemie lesen

Hochschullehrer auszeichnen

Energieforschung im Internet anschauen

Zu Supramolekularen Polymeren treffen

Veranstaltungen nutzen

Für den neuen GDCh-Vorstand

der Amtsperiode 2016 bis 2019 können GDCh-Mitglieder bis zum 31. Dezember Personen vorschlagen, die sich durch ihre Leistungen in der Chemie hervorgetan haben. Jeder Vorschlag muss von mindestens 50 Wahlberechtigten unterschrieben sein. Weitere Schritte zum erfolgreichen  Kandidatenvorschlag lesen Sie hier.

"Fängt das Nano-Zeitalter an?"

fragt Younan Xia in seinem Editorial in der Angewandten Chemie. Sein Text leitet eine Reihe ein, die Aspekte der Nanoforschung beleuchtet. Die Verfasser der Aufsätze sind außerdem unter anderen Harald Krug, Jens Rieger, Reinhard Nießner und Frank von der Kammer. Das Editorial finden Sie in Heft 46 der Angewandten, hier.

Der Ars-legendi-Fakultätenpreis

Mathematik und Naturwissenschaften ist erneut für Biowissenschaften, Chemie, Mathematik und Physik ausgeschrieben. Er geht an Wissenschaftler, die sich durch beispielgebende Leistungen in Lehre, Beratung und Betreuung an der Hochschule auszeichnen. Der Preis ist in jeder Kategorie mit 5000 Euro dotiert; zu seinen Ausrichtern gehören die GDCh und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Bewerbungsschluss ist der 5. Dezember. Ausschreibung und Bewerbungsunterlagen stehen hier.

Aktuelles aus der chemischen Energieforschung

zeigt die gemeinsame Internetpräsenz der GDCh, der Bunsen-Gesellschaft, der Dechema, der Deutschen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle, des Verbands der Chemischen Industrie und der Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen. Die Informationen zum Koordinierungskreis Chemische Energieforschung, Meldungen und Veranstaltungshinweise gibt es hier.

Das Minisymposium "Supramolecular Polymers"

findet am 1. Dezember an der Universität Duisburg-Essen statt. Neun Referenten geben einen Überblick über neueste Entwicklungen. Dieses wissenschaftlich anspruchsvolle und kompakte Symposium organisieren der GDCh-Ortsverband Duisburg/Essen und die GDCh-Fachgruppe Makromolekulare Chemie. Melden Sie sich für die kostenfreie Veranstaltung bis zum 24. November hier an.

Termine

24. November, Frankfurt am Main
Lebensmittelbedarfsgegenstände: Update Sicherheit & Recht, Kursleitung: Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer

26. November, Darmstadt
Die Rolle der Chemie in der Zukunft, Prof. Herbert Vogel, Prof. Robert Schlögl, Prof. Barbara Albert, Prof. Klaus Müllen, Prof. Alfred Nordmann und Dr. Volker Kerscher diskutieren ab 15 Uhr, moderiert von GDCh-Geschäftsführer Prof. Wolfram Koch

26. November, Frankfurt am Main
Lebensmittelinformationsverordnung LMIV 1169/2011 für die Praxis, Kursleitung: Dr. Levke Voß

27. und 28. November, Freiburg
Aktuelle Trends der Real-Time-Polymerasekettenreaktion in der Lebensmittelanalytik, Kursleitung: LMChem. Hans-Ulrich Waiblinger

27. und 28. November, Frankfurt am Main
Einführung in die Betriebswirtschaftslehre für Chemiker, Kursleitung: Dr. Uwe Kehrel

1. und 2. Dezember, Frankfurt am Main
GMP-Intensivtraining: Hintergründe und Essentials der GMP (Gute Herstellungspraxis) auf deutscher, europäischer und amerikanischer Ebene - mit Praxisteil, Kursleitung: Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp

2. bis 5. Dezember, Bad Dürkheim
Grundlagen der Organischen Chemie für Kaufleute und Ingenieure, Kursleitung: OStR Rüdiger Hocker

12. und 13. Januar, Erlangen
Praktische Probleme der Kernresonanzspektroskopie, GDCh-NMR-Diskussionstagung

2. bis 4. März, Regensburg
Chemiedozententagung 2015





Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 13.11.2014 - 09:08 Uhr von S.Schehlmann