Newsletter vom 11.04.2013

Liebe Leserinnen und Leser,

mit diesem Newsletter informiert die GDCh alle Mitglieder: Die Anmeldeseite zum GDCh-Wissenschaftsforum im September ist online. Melden Sie sich an und beteiligen Sie sich an der wichtigsten GDCh-Veranstaltung in diesem Jahr. Vielleicht treffen Sie Mitstreiter und Kolleginnen aber auch schon früher, zum Beispiel im Mai in Brüssel oder Blomberg oder im August in Istanbul.

Gutes Reisen wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Falls Sie den GDCh-Newsletter noch nicht regelmäßig alle 14 Tage erhalten, bestellen Sie diese aktuellen Informationen hier.

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de





Im Newsletter lesen Sie heute:

Horizon 2020 mitgestalten

Nach Istanbul zum Iupac-Kongress reisen

Um GDCh-Preise bewerben

Wirtschaftschemie-Preisverleihung ansehen

Kostenfrei für die Umwelt tagen

Veranstaltungen nutzen

SusChem,

die europäische Technologieplattform für nachhaltige Chemie, lädt Mitte Mai zum 11. Stakeholder Event nach Brüssel ein. Professor Klaus Kümmerer, GDCh-Vertreter im SusChem-Vorstand, rät allen zur Teilnahme, die an Horizon 2020, dem nächsten EU-Forschungsrahmenprogramm, interessiert sind und sich zum Beispiel über Arbeitsgruppen auf europäischer Ebene beteiligen möchten. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte aus Hochschule und Industrie registrieren sich hier.

Für den Iupac-Kongress

Mitte August in Istanbul ist die Frist zur Abstract-Einreichung bis zum 30. April verlängert. Jeder Teilnehmer darf maximal zwei Beiträge anmelden und zwar hier.

Bis zum 15. Mai haben Sie Zeit, sich um ein Reisestipendium zum Iupac-Kongress zu bewerben. Informieren Sie sich hier.

Die Frist für Vorschläge und Eigenbewerbungen

für den Klaus-Grohe-Preis für medizinische Chemie, den Förderpreis der Hellmut-Bredereck-Stiftung und das Hermann-Schnell-Stipendium hat die GDCh  bis zum 13. Mai verlängert. Mehr erfahren Sie hier.

Ein Video auf Youtube

zeigt Dr. Susanne Röhrig, während Sie den Meyer-Galow-Preis für Wirtschaftschemie in Empfang nimmt. Die gesamte Preisverleihung mit Bayer-Vorstand Professor Wolfgang Plischke und GDCh-Präsidentin Professor Barbara Albert sehen Sie hier.



Junge Umweltwissenschaftler

reichen bis zum 30. April Beiträge für das "Forum Junger Umweltwissenschaftler" ein. Die Tagung findet auf Einladung der GDCh-Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie vom 27. bis zum 29. Mai im Burghotel Blomberg (Kreis Lippe, NRW) statt. Die Tagungs- und Übernachtungskosten trägt die Fachgruppe. Mehr erfahren Sie hier.

Termine

18. und 19. April, Frankfurt am Main
Fortgeschrittene Techniken der HPLC: Trennsysteme, Methodenauswahl und systematische Optimierung, Leitung: Prof. Dr. Christian Huber

24. und 25. April, Frankfurt am Main
Qualitätsverbesserung und Kostenreduzierung durch statistische Versuchsmethodik, Leitung: Dipl.-Math. Sergio Soravia

26. April, Frankfurt am Main
Design of Experiments (DoE) Workshop, Leitung: Dipl.-Math. Sergio Soravia

29. und 30. April, Frankfurt am Main
Anorganische Leuchtstoffe, Leitung: Prof. Dr. Thomas Jüstel

13. und 14. Mai, Frankfurt am Main
Industrielle Anwendungen von Photopolymeren, Leitung: Prof. Dr. Bernd Strehmel

7. Juni, Frankfurt am Main
Erfolgreich im Vorstellungsgespräch, Leitung: Doris Brenner

1. bis 4. September, Darmstadt
Chemie – Element unseres Lebens, GDCh-Wissenschaftsforum 2013



Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 22.08.2016 - 11:15 Uhr von Webmaster