Newsletter vom 10.09.2015

Newsletter vom 10.09.2015

header ueberschrift
10.09.2015
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

damit Ihre Forschungsergebnisse schneller an die Öffentlichkeit gelangen, können Sie Ihren akzeptierten Artikel jetzt bei manchen Zeitschriften unredigiert online veröffentlichen. Online lassen sich auch Stipendien finden. Mentoring-Gespräche sollten aber besser persönlich stattfinden. Das gilt auch immer noch für Fortbildungen und für Treffen mit besonderen Menschen: Hören Sie den Otto-Hahn-Preisträger Jürgen Troe im November – siehe Termine – oder den Nobelpreisträger Roald Hoffmann noch im September.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Am 26. September zeigt das Westside Theater Darmstadt Roald Hoffmanns Schauspiel "Was euch gehört", am 27. September ist es im Internationalen Theater in Frankfurt zu sehen.

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
 
www.lot-qd.com/wissenschaftstag
 
 
 

Junge Chemiker begleiten

Katalytiker nominieren

Unredigierte Artikel lesen

Stipendien finden

Gase speichern

Termine nutzen

 
     
         
 

Das Mentoring-Programm

 
   
 

der GDCh "CheMento" geht in die zweite Runde. Bis zum 15. Oktober melden sich Mentees und Mentoren, die im nächsten Jahr mitmachen wollen. Die Teilnahme ist kostenfrei und auf einen Zeitraum von zwölf Monaten ausgelegt. Ein Bericht zum Pilotprojekt im Jahr 2014 stand im Mai 2015 in den Nachrichten aus der Chemie. Dieser Artikel, weitere Details und das Anmeldeformular zu ChemMento stehen hier.

 
     
     
 

Die Deutsche Gesellschaft für Katalyse,

 
 
 

zu deren Trägern die GDCh gehört, und die Dechema schreiben die Otto Roelen Medal 2016 aus. Diese Medaille, von der Oxea-Gruppe gesponsert, zeichnet herausragende wissenschaftliche Leistungen in der Katalyseforschung aus. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und wird im Rahmen des Jahrestreffens Deutscher Katalytiker im März 2016 in Weimar verliehen. Nominieren Sie Ihre Preisträger bis zum 15. September hier.

 
         
   

Zeitschriften von ChemPubSoc Europe

 
     
 

gibt es jetzt mit "Accepted Articles": Damit lassen sich Beiträge direkt nach der Annahme unredigiert online veröffentlichen; Forschungsergebnisse sind so schneller für die Wissenschafts-Community zugänglich. Autoren erhalten nach wie vor auch den gewohnten redaktionellen Service. Erste Zeitschriften mit Accepted Articles sind ChemBioChem, ChemElectroChem und ChemPlusChem. Beispiele solcher Artikel stehen hier.

 
 

Eine Stipendiendatenbank

 
 

für deutsche Bewerber bietet eine Volltextsuche sowie nach Zielland und Fachrichtung gegliederte Fördermöglichkeiten. Ein Klick führt zu den Ausschreibungstexten. Die Datenbank sammelt die vom Deutschen Akademischen Austausdienst angebotenen Stipendienprogramme für Studien-, Forschungs- und Praktikumsaufenthalte im Ausland hier.

 
         
   

Die Speicherung großer Gasmengen

 
     
 

und deren hocheffiziente Trennung sind wesentliche Elemente einer nachhaltigen Energiepolitik. Um besser speichern zu können, müssen poröse Materialien entwickelt werden. Darüber schreibt Susumu Kitagawa aus Kyoto in seinem Editorial in Angewandte Chemie, das Sie online hier lesen.

 


Termine
 

22. September, Brüssel
Workshop Protecting Endangered Elements, chaired by Ian Duncan, Member of European Parliament

28. und 29. September, Frankfurt am Main
Management von Forschung und Entwicklung in der Chemie, Kursleitung: Prof. Dr. Klaus Griesar

28. und 29. September, Frankfurt am Main
Ausgewählte Themen der Präparativen Organischen Chemie für Laboranten, Kursleitung: Prof. Dr. Holger Butenschön

13. bis 16. Oktober, Bad Dürkheim
Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie für Kaufleute und Ingenieure, Kursleitung: OStR Rüdiger Hocker

9. November, Frankfurt am Main
Das Zusatzstoffrecht der EU, Kursleitung: Dipl.-LMChem. Stephan Walch

10. bis 12. November, Frankfurt am Main
Chemical Development and Scale-Up in the Fine Chemical and Pharmaceutical Industries, Kursleitung: Dr. Will Watson

20. November, Frankfurt am Main
Erfolgreich Bewerben – von der Bewerbungsstrategie bis zum Vorstellungsgespräch, Leitung: Doris Brenner

24. November, Frankfurt am Main
11.00 Uhr: Verleihung des Otto-Hahn-Preises an Jürgen Troe in der Paulskirche, Anmeldung
16. Uhr: Preisträgervortrag an der Goethe-Universität, Campus Riedberg

 

zuletzt geändert am: 10.09.2015 - 06:50 Uhr von S.Schehlmann

   
  Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main