Newsletter vom 05.10.2017

Newsletter vom 05.10.2017

Der Newsletter informiert Sie über Aktuelles aus der chemischen Wissenschafts- und Wirtschaftswelt.

header ueberschrift
05.10.2017
Newsletter
     
 

Liebe Leserinnen und Leser,

das aktuelle Heft der Nachrichten aus der Chemie ist online. Und was viele schon geahnt haben, untermauern Uwe Böhme und Silke Tesch in ihrem Titelbeitrag „Die dunkle Seite der Bibliometrie“: Der Journal-Impactfaktor eignet sich nicht, um Forschungsleistungen zu bewerten. Trotzdem, die Jagd nach Zitationen ist der Treibstoff der Wissenschaft und wird sicher ungebremst weitergehen. Denn wer am häufigsten zitiert wird, bekommt den Nobelpreis – meistens nicht. Das zeigt ein Blick auf die Seite „Citation Laureates“ des Medienkonzerns Clarivate.

Planen Sie übrigens demnächst Ihre Wohnung zu weißeln? Das könnte bald schwierig werden, denn Titandioxid, das bedeutendste Weißpigment, steht auf der Regulierungsliste. Die europäische Chemikalienagentur hat vorgeschlagen, Titandioxid als vermutlich krebsverursachend beim Einatmen einzustufen. Die Industrie hält diese Einordnung für unnötig. Eine Zusammenfassung liefert Nachrichten-Redakteurin Maren Bulmahn.

Übrigens: GDCh-Mitglieder lesen in der Wiley Online Library nicht nur das aktuelle Heft kostenfrei, sondern haben auch Zugriff auf alle jemals in den Blauen Blättern erschienenen Beiträge. (Halten Sie bitte Ihre Mitgliedsnummer und Ihr Passwort bereit). Das deckt zwar nicht alle 150 GDCh-Jubiläumsjahre ab, aber immerhin doch die letzten 65.

Ihr Christian Remenyi

Chefredakteur der
Nachrichten aus der Chemie
 

Kontakt

 
 

+49 69 7917462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 

 

 

             
 

Talentsuche in Schule, Studium und Unternehmen

 
 
VCW 
 
 
Die Talenttage Ruhr bieten vom 3. bis 13. Oktober offene Klassenzimmer, Hörsäle oder Werkstätten und Mitmachaktionen vom Robotik-Workshop bis zur „Mördersuche im Chemielabor“. Dafür öffnet die Technische Berufliche Schule 1 in Bochum am 10. Oktober ab 13.00 Uhr ihre Chemielaboratorien. Ein Höhepunkt ist dabei der Mitmachkrimi „CSI: Bochum“. Mitmachen können Jugendliche ab 14 Jahren.

Bis zum 15.Oktober können Sie sich für das GDCh-Mentoringprogramm CheMento anmelden, ob als Mentor das sind berufserfahrene Chemiker aus Wirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung oder als Mentee in der Endphase des Masterstudiums, als Doktorand oder Postdoc.

Der Businessplan-Wettbewerb von Sience4Life startet in die 20. Runde. Existenzgründer aus Life Sciences, Chemie und Energie erhalten dabei Coachings und Preisgelder von insgesamt 82.000 Euro. Einsendeschluss für die Ideenphase das ist die erste von vier Phasen  ist am 20. Oktober.

Beim Merck Discovery Day am 23. und 24. November in Darmstadt begleiten Masterstudierende und Promovierende einen Mitarbeiter bei seiner täglichen Arbeit. Die Teilnahme ist kostenlos. Merck kümmert sich um Unterbringung und Verpflegung und übernimmt Reisekosten bis zu 150 Euro. Um sich zu bewerben, reicht ein Lebenslauf (CV) in englischer Sprache. Anmeldeschluss ist der 5. November. 

     
         
 

Ausgezeichnetes

 
   
 

Sie erhalten eine Einladung zur Otto-Hahn-Preisverleihung, wenn Sie sich dafür bis zum 12. Oktober mit Ihrer Anschrift per E-Mail (b.koehler@gdch.de) anmelden. Der mit 50.000 Euro und einer Goldmedaille dotierte Otto-Hahn-Preis geht in diesem Jahr an Karsten Danzmann, geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik. Die Verleihung findet am 2. November in der Frankfurter Paulskirche statt. Beginn ist um 17.00 Uhr. Eine Einladung gilt für maximal zwei mit Namen angemeldete Personen.

Den Nobelpreis für Chemie erhielten gestern der Schweizer Jacques Dubochet, der gebürtige Deutsche Joachim Frank und der Schotte Richard Henderson. Sie entwickelten die Kryo-Elektronenmikroskopie. Details und Hintergründe stehen auf nobelprize.org.

 
     
     
 

Jetzt online

 
 
 

Wer beim GDCh-Wissenschaftsforum Chemie das Angewandte-Festsymposium oder den Innovationsmarathon Chemiewende verpasst hat, kann sich Ergebnnisse und Aufzeichnungen dieser Sonderveranstaltungen im Internet ansehen. Das Onlinemagazin ChemViews liefert zudem eine Zusammenfassung der Highlights des Wifo.

 
         
 

Termine

 
 

19. Oktober, Düsseldorf
Innovationsmotor Chemie NRW, Impulskonferenz

19. und 20. Oktober, Mainz
Colloquium Chimicum XV „Von Liliput bis Nano“; Tagung der GDCh-Fachgruppe Freiberufliche Chemiker und Inhaber freier unabhängiger Laboratorien (FFCh)

24. Oktober, München
GDCh Campus Event

25. Oktober, London
Symposium Commemorating the 150th Anniversary of the Gesellschaft Deutscher Chemiker, Anmeldeschluss: 13. Oktober

27. Oktober, Frankfurt am Main
Erfolgreich Bewerben – von der Bewerbungsstrategie bis zum Vorstellungsgespräch, Kursleitung: Doris Brenner

5. bis 7. November, Mainz
13th GCC - German Conference on Chemoinformatics

6. und 7. November, Frankfurt am Main
Organisation, Personal- und Projektmanagement, Kursleitung: Prof. Dr. Uwe Kehrel

9. und 10. November, Rheinbach (bei Bonn)
Grundlagenkurs Emulsionstechnologie am Beispiel von Hautpflegeprodukten, Kursleitung: Prof. Dr. Stefanie Ortanderl 

14. und 15. November, Frankfurt am Main
ISO 9001 basiertes Qualitätsmanagement (QM) in der Produktion, Kursleitung: Dipl.-LMChem. Stephan Walch

15. November, Frankfurt am Main
Elementspurenanalytik in Lebensmitteln, Futtermitteln, Bedarfsgegenständen und kosmetischen Mitteln, Kursleitung: Dipl.-LMChem. Kerstin Schöberl

15. November, Gießen
Hyphenations in der HPTLC, Kursleitung: Prof. Dr. Gertrud Morlock

23. bis 26. Januar, Cancun, Mexiko
A Gordon-style conference for chemists around the Atlantic Basin

 
Facebook Twitter Xing-Gruppe der GDCh Website GDCh-Shop ChemistryViews von ChemPubSoc Europe und Wiley-VCH
 

Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh)
Varrentrappstraße 40-42
60486 Frankfurt

Website: www.GDCh.de
E-Mail: newsletter@gdch.de
Tel.: +49 69 7917-462

Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453
Registergericht Frankfurt am Main

 

zuletzt geändert am: 05.10.2017 - 07:01 Uhr von S.Schehlmann