Newsletter vom 05.06.2014

Newslette vom 05.06.2014

Liebe Leserinnen und Leser,

um unseren Nachwuchs und die Aktzeptanz der Chemie in der Öffentlichkeit zu fördern, unterstützen wir junge Chemieinteressierte in Schule und Studium. Chemiker im Beruf profitieren von den Konferenzen und Fortbildungen weiter unten im GDCh-Newsletter.

 

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: GDCh-Vizepräsidentin Barbara Albert ist ab 1. Juli Mitglied des Aufsichtsrats von Evonik Industries. Das beschloss die Evonik-Hauptversammlung am 20. Mai.

 

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de





Im Newsletter lesen Sie heute:

Produzieren, analysieren und gewinnen

Für die Medizin stärker fluoreszieren

Zur biotechnischen Sommerschule nach Berlin reisen

Wissen auf neue Art vermitteln

In der Chemie arbeiten

Veranstaltungen nutzen

Theorie und Praxis verknüpfte

Arne Hensel vom Schülerforschungszentrum Nordhessen in Kassel beim Bundeswettbewerb Jugend forscht 2014. Er stellte dünne Aluminiumoxidschichten her, analysierte deren Oberflächenstruktur und erhielt dafür den Preis der GDCh. Details dazu und zu weiteren Preisträgern erfahren Sie hier.

Die Leuchtkraft von Fluoreszensfarbstoffen,

die menschliche Krebszellen sichtbar machen, erhöht Gabriel Salg aus Weibersbrunn. Damit gewann der GDCh-Preisträger beim Bundeswettbewerb Jugend forscht 2013 jetzt den dritten Preis beim internationalen Jungforscher-Wettbewerb "Intel International Science and Engeneering Fair 2014". Welche deutschen Jungforscher außerdem dort gewannen, steht hier.

Effiziente biotechnische Prozesse

entstehen, wenn Wissenschaftler mathematische Grundlagen mit biologischen und ingenieurtechnischen Vorgängen verbinden. Die Sommerschule der Dechema vom 21. bis 25. Juli in Berlin bietet dafür Konzepte, Strategien und Software-Tools. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Das Verständnis

komplexer und möglicherweise kontroverser Konzepte – etwa der Evolution – erfordert eine Vielzahl an Wegen und Kenntnissen. Das war die Motivation für Jay T. Goodwin und David G. Lynn, ganz neue Wege der Wissensvermittlung zu beschreiten. Ihre Ansätze und Folgerungen beschreiben sie in ihrem Editorial in der Angewandten Chemie. Lesen Sie es als Early View hier.

Ein Bild der Arbeitswelt Chemie

vermitteln die Chemie-Arbeitgeberverbände auf der Webseite von „Elementare Vielfalt” (Elvi). Youtube-Videos liefern einen ersten Eindruck von der Ausbildung, in der Elvi-Börse stehen freie Ausbildungsstellen. Berufsinformationen, Videos und die freien Stellen sind für die Anzeige auf Smartphones optimiert. Zu Elvi geht es hier.

Termine

16. bis 18. Juli, Berlin
Biochemie 2014, Tagung der GDCh-Fachgruppe Biochemie

3. bis 8. August, Berlin
ISOS XVII, 17. Internationales Symposium zur Siliziumchemie zusammen mit den 7. Europäischen Siliziumtagen

3. bis 5. September, Köln
ETCC 2014 - 2nd European Technical Coatings Congress

16. und 17. September, Rheinbach (bei Bonn)
Einsatz der Pyrolyse-Gaschromatographie/Massenspektrometrie zur Charakterisierung von Kunststoffen, Kursleitung: Prof. Dr. Gerd Knupp

16. bis 18. September, Essen
Schwingungsspektroskopie für die chemische Qualitäts- und Prozesskontrolle, Kursleitung: Prof. Dr. Sebastian Schlücker

17. bis 19. September, Offenburg in der Ortenau
Moderne Dünnschichtchromatographie für Anwender, Kursleitung: Prof. Dr. Bernd Spangenberg

22. bis 26. September, Bonn
Einführung in die Medizinische Chemie, Kursleitung: Prof. Dr. Michael Wiese

22. bis 26. September, Bielefeld
Einführung in die massenspektrometrische Mess- und Interpretationstechnik, Kursleitung: Prof. Dr. Dietmar Kuck

Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 18.11.2016 - 10:23 Uhr von Webmaster