Newsletter vom 04.05.2016

Newsletter vom 04.05.2016

header ueberschrift
04.05.2016
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

forschen Sie befristet, optimieren Sie Umweltverträglichkeit oder arbeiten Sie in den Polymerwissenschaften? Schauen Sie in diesem GDCh-Newsletter nach, wo Sie damit etwas gewinnen können. Auf jeden Fall gewinnen Hochschulen, wenn Sie Ihre Meinung zum Lehren und Lernen dort in der GDCh-Online-Umfrage mitteilen. Meere und Ozeane lassen an den nächsten Urlaub denken, aber wenn Sie darüber forschen, können Sie in diesem Wissenschaftsjahr gewinnen.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Sie können auch immer noch Plakate einreichen zur GDCh-Jubiläumsaktion Chemie und ich.

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 

 
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
 
skyscraper
 
 
 

Lehren und Lernen verbessern
Für Polymerwissenschaftspreis nominieren
Mit Meeresforschung gewinnen
Befristet angestellt und weiterdenken
Prozesse und Nachhaltigkeit auszeichnen lassen

Veranstaltungen nutzen

 
     
         
 

Die Online-Umfrage

 
   
 

der GDCh „Lehren und Lernen 2.0“ will klären, welche Lehr- und Lernangebote beim E-Learning die richtigen sind. Bibliothekarinnen, Studenten und Dozentinnen haben dabei jeweils unterschiedliche Sichtweisen. Lesen Sie mehr dazu in den Nachrichten aus der Chemie auf Seite 571. Helfen Sie mit Ihren Antworten, Materialien für das Lehren und Lernen in der Chemie in die richtige Richtung zu entwickeln hier.

 
     
     
 

Nominierungen für den Georg-Manecke-Preis

 
 
 

sind bis zum 30. Mai einzureichen. Der Preis wird während der „Functional Biointerfaces“ im Oktober in Berlin verliehen. Er belohnt besondere Leistungen des Nachwuchses in Polymerwissenschaften. Eigenbewerbungen sind möglich. Bitte richten Sie Ihre Vorschläge bis zum 30. Mai an das Kuratorium der Georg-Manecke-Stiftung bei der GDCh-Geschäftsstelle. Informationen gibt es hier.

 
         
   

Im Hochschulwettbewerb

 
     
zum „Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane“ sind Studierende, Promovierende und Nachwuchswissenschaftler aller Fachbereiche aufgerufen, Projekte zu entwickeln. Sie sollen die gesellschaftliche Bedeutung der Forschung interaktiv verständlich machen und über Forschungsergebnisse zu „Meere und Ozeane“ informieren. Bewerben Sie sich bis zum 31. Mai hier.
         
   

Einen Workshop für befristet angestellte Forscher

 
     
 

aus deutschen, französischen und luxemburgischen Forschungsinstituten bieten die Association Bernard Gregory, die Deutsch-französische Hochschule und der Fonds National de la Recherche von Luxemburg. Bewerben Sie sich für die Crossborder Postdoctoriales, die in Luxemburg vom 7. bis 10. November stattfinden, bis zum 15. Juni hier.

 
         
   

Alpha Innovator des Jahres

 
     
kann sich nennen, wer viel bei Produktentwicklung und Prozessoptimierung oder Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit geleistet hat. Für die Auszeichnungen, gesponsert von Elsevier, bewerben sich Industriechemiker bis zum 30. Juni hier.
     
 –  –  – ANZEIGE  –  –  –

Urheberrecht im Unternehmensalltag

 
     
 

ist eine Herausforderung, denn es gibt beim Austausch von Informationen heute keine technischen Grenzen mehr. Wo die Urheberrechtsverletzung beginnt und wie Sie dieses Problem lösen, erfahren Sie am 23. Mai um 15:00 Uhr im kostenlosen Webinar von RightsDirect. Jörg Weizendörfer klärt in kürzester Zeit Ihre Fragen – verständlich und praxisorientiert. Registrieren Sie sich gleich hier oder informieren Sie sich mit unserem Tipp-Sheet zu Complianceverfahren oder der Nutzung von geschützten Werken, kostenloser Download hier.

 
   Logo
 

 
 

Termine

 
 

bis 29. Mai, Museum Folkwang Essen
Nature & Politics, Fotos von Thomas Struth
 

10. bis 12. Mai, München
analytica conference 2016

18. bis 20. Mai, Münster
6. Jahrestreffen der Senior Experten Chemie 2016

3. bis 7. Juli, Bremen
Fluorine Days 2016, Symposium

5. bis 7. September, Weimar
ORCHEM 2016, Konferenz zur organischen Chemie

Die folgenden fünf Termine betreffen GDCh-Fortbildungen im Jahr 2016. Informationen dazu erhalten Sie bereits jetzt hier.

2. und 3. Juni, Frankfurt am Main
Grundlagen der Organischen Chemie für Laboranten, Kursleitung: Dr. Christoph Gastl

8. und 9. Juni, Nürnberg
Sichere Spielwaren – Kontrolle stofflicher Risiken, Kursleitung: Dipl.-Chem. Markus Jahns

20. - 23. Juni, Nürnberg
Einführung in die HPLC, Kursleitung: Prof. Dr. Joachim Kinkel

21. und 22. Juni, Frankfurt am Main
Managementreview und Verbesserungsmaßnahmen, Kursleitung: Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp

28. Juni, Frankfurt am Main
Business Simulation und Prozessoptimierung, Kursleitung: Dr. Rolf Schrader

 

zuletzt geändert am: 04.05.2016 - 06:32 Uhr von S.Schehlmann

 

 
 
  Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main