Newsletter vom 03.12.2015

Newsletter vom 03.12.2015

header ueberschrift
03.12.2015
Newsletter
header bild
 

Liebe Leserinnen und Leser,

verständliche Wissenschaft ist nicht nur ein Anliegen der Klaus-Tschira-Stiftung, sondern auch der GDCh. Das zeigen unsere Fortbildungen im kommenden Jahr. Beim Frankfurter Sonderkolloqium im Dechema-Haus machen Ihnen Mediziner und Psychologen die biologische Uhr und das Zeitgefühl verständlich. Bei Kindern soll sich ja das Zeitgefühl ändern, wenn sie jeden Tag ein Türchen öffnen.

Viel Erfolg und eine angenehme Adventszeit wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Infos zu chemischen Weihnachtsvorlesungen stehen auf der GDCh-Facebook-Seite.

 
 

Newsletter-Team

 
 

+49 69 7917 – 462

 
 

Stefanie Schehlmann

 
 

newsletter@gdch.de

 
 

 

 
 
  header bild  
             
 

Im Newsletter lesen Sie heute:

 
     
 

Die Zeit wahrnehmen
Adventskalender klicken
Ressourcen schonen
Verständlich schreiben
Angewandte in der App lesen
Veranstaltungen nutzen

 
   
         
   

Wie wir ticken –

 
     
 

Chronobiologie und Zeitwahrnehmnung sind Themen des 25. Frankfurter Sonderkolloquiums im Dechema-Haus in Frankfurt am Main. Zu den Veranstaltern gehören die GDCh, der Physikalische Verein Frankfurt und die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung. Der erste Vortrag zur "Physik der Zeitreise" beginnt am 28. Januar um 14.00 Uhr. Melden Sie sich hier an.

 

         
   

Einen Adventskalender zur Chemie

 
     
 

bietet das Onlinemagazin ChemViews. Jeden Tag verweist ein Klick auf einen Erlenmeyerkolben auf einen chemisch-weihnachtlichen Beitrag der letzten Jahre: Am 1. Dezember ging es um die Chemie einer Kerzenflamme, am 2. Dezember um Schokolade. WeitereTürchen öffnen Sie hier.

 
 

Recycling, Forschung und Datenmanagement

 
 

gehören zu den Maßnahmen, die der Workshop "Protecting endangered Elements" ergab. Die Vorträge und Ergebnisse der Veranstaltung europäischer Fachgesellschaften und Verbände (European Association of Chemical and Molecular Sciences, EuCheMS), deren zweitgrößtes Mitglied die GDCh ist, laden Sie hier.

 
         
   

Den Klaus-Tschira-Preis

 
     
 

für verständliche Wissenschaft KlarText! erhalten Nachwuchswissenschaftler, die exzellent forschen und anschaulich schreiben. Wenn Sie im Jahr 2015 promoviert haben und Ihre Forschungsergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Artikel beschreiben können, bewerben Sie sich bis zum 29. Februar hier.

 
         
   

Die Android-App

 
     
 

für die internationale Ausgabe der Angewandte Chemie gibt es seit November. Nun ist auch die deutsche Ausgabe bei Google Play kostenlos erhältlich. Der Volltextzugriff ist Abonnenten vorbehalten; das schließt Bibliotheksnutzer in Universitäten, Firmen usw. ein. Eine Anleitung ist in der App enthalten, und der Link dazu steht hier.

 


Termine
 

18. und 19. Januar, Erlangen
Diskussionstagung der Fachgruppe Magnetische Resonanzspektroskopie 2016 "Praktische Probleme der Kernresonanzspektroskopie"

Die folgenden fünf Termine betreffen GDCh-Fortbildungen im Jahr 2016. Informationen dazu erhalten Sie bereits jetzt hier.

17. Februar, Frankfurt am Main
Die Qualitätssysteme GMP (Gute Herstellungspraxis) und GLP (Gute Laborpraxis) im Überblick – Ein Leitfaden der Guten Praxis, Kursleitung: Dr.-Ing. Barbara Pohl

29. Februar, Idstein
Tenside: Grundlagen, Kursleitung: Prof. Dr. Thomas Peter Knepper

1. bis 3. März, Konstanz
Klassische und nicht-klassische Kristallisation, Kursleitung: Prof. Dr. Helmut Cölfen

7. bis 9. März, Rheinbach (bei Bonn)
GLP-Intensivtraining mit QS-Übungsaufgaben: Methodenvalidierung und Gerätequalifizierung unter GLP (Gute Laborpraxis) – mit Praxisteil, Kursleitung: Prof. Dr. Jürgen Pomp

10. und 11. März, Frankfurt am Main
Controlling, Kursleitung: Dr. Uwe Kehrel

13. bis 16. März, Bonn
Frontiers in Medicinal Chemistry 2016, Symposium

21. bis 23. März, Heidelberg
Chemiedozententagung 2016

 
 

 
 
  Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 03.12.2015 - 06:49 Uhr von S.Schehlmann