Newsletter vom 01.06.2012

Newsletter vom 01.06.2012

Liebe Leserinnen und Leser,

für jede Fachrichtung der Chemie gibt es spezielle Zeitschriften. Übersichtsmagazine berichten in einem Heft gleichzeitig über Strömungschemie, Galvanotechnik, die Exzellenzinitiative und Nuklearmedizin, wie die Nachrichten aus der Chemie im Juni. Außerdem können Sie im Juni die Achema in Frankfurt besuchen, das Forum der chemischen Technik und Prozessindustrie. Auf den Chemiekongress der EuCheMS in Prag müssen wir aber noch bis Ende August warten.

Viel Geduld wünscht Ihnen
Ihr Wolfram Koch

PS: Berufsbilder in der Chemie heißt die neue Broschüre des GDCh-Karriereservice.

Newsletter-Team

+49 69 7917 - 462

Stefanie Schehlmann

newsletter@gdch.de

 



Im Newsletter lesen Sie heute:

Heiße Artikel

Besseres Leben

Achema-Reporter

Jugend-forscht-Gewinner

Ideen für Chemieunterricht

Wissenschaftlicher Nachlass

Informative Termine

Zeitschriftenbeiträge

zu Biochemie, Katalyse, anorganischer oder nachhaltiger Chemie, organischer, physikalischer oder medizinischer Chemie sind noch bis Ende Juli kostenfrei zugänglich. Lesen Sie Beiträge zum Besipiel aus der Angewandten Chemie und den Magazinen der Organistion der europäischen chemischen Gesellschaften, ChemPubSoc Europe, inklusive der GDCh, hier.

Chemie für ein besseres Leben

verspricht der Tagungsband “Chemistry for a better life”. Beim Workshop der Wissenschafts- und Technikbewertungsstelle des europäischen Parlaments (Science and Technology Options Assessment, STOA) sprach unter anderen der ehemalige GDCh-Präsident Professor Dieter Jahn. Insgesamt lehnten sich die Themen an die der Roadmap der europäischen Vereinigung der Molekularwissenschaften EuCheMS an. Den Tagungsband erhalten Sie hier.

Gesucht

werden studentische Achema-Reporter, die nach fachspezifischen Neuheiten und Problemlösungen während der Messe Ausschau halten. Berichte darüber könnten tagesaktuell auf den Internetportalen von Chemanager und GIT erscheinen. Wie es genau funktioniert, erfahren Sie hier.

Bei "Jugend forscht" erhielt

Dominik Spors den GDCh-Sonderpreis für die beste Arbeit in Chemie, die Theorie und Praxis verknüpft. Der 16-jährige  Schüler des Martino-Katharineums in Braunschweig untersuchte Reaktionswege des Ferrocens und Troticens. Er stellte fest, dass sich die chemisch ähnlichen Verbindungen in ihrer Reaktivität unerwartet stark unterscheiden. Weitere Preisträger stehen hier.

Neue Ideen für den Chemieunterricht

verspricht der Zentralkurs Chemie des Vereins Schweizerischer Naturwissenschaftslehrerinnen und Naturwissenschaftslehrer. Vom 8. bis zum 10. Oktober treffen sich Lehrer verschiedener Nationen in Zürich. Haben Sie dafür einen Workshop anzubieten, oder wollen Sie teilnehmen, melden Sie sich hier.

Den Tag des wissenschaftlichen Nachlasses

veranstalten der Deutsche Hochschulverband und die Deutsche Universitätsstiftung am Dienstag, den 26. Juni in Bonn. Um die eigenen Lebenslinien als Wissenschaftler zu verlängern, reichen die Gestaltungsmöglichkeiten von einer testamentarischen Zuwendung an die eigene Universität über die öffentliche Zugänglichmachung einer wissenschaftlichen Sammlung bis hin zur Gründung einer eigenen Stiftung. Melden Sie sich für die Veranstaltung hier an.

Termine

12. Juni, Frankfurt am Main
Pharmakokinetik, Arzneistoffmetabolismus, Transportproteine: Grundlagen und Updates, Kursleitung: Dr. rer. nat. Dr. med. Paul Steinfeld

18. bis 22. Juni, Frankfurt am Main
Achema

8. bis 10. August, Konstanz
Bioaffinity-Mass Spectrometry, Kursleitung: Prof. Dr. Michael O. Glocker

26. bis 30. August, Prag
4th EuCheMS Chemistry Congress 2012

11. September, Eggenstein-Leopoldshafen
Chemisch-physikalische Verfahren zur Zustandsanalyse von Bauwerken, Kursleitung: Prof. Dr. Andreas Gerdes

13. bis 15. September, Freiburg
"Chemie macht Schule!" - 29. Fortbildungs- und Vortragstagung der GDCh-Fachgruppe Chemieunterricht

16. bis 18. September, Kaiserslautern
Nachhaltigkeit in der chemischen Synthese - Jahrestagung der GDCh-Fachgruppe Nachhaltige Chemie

17. September, Nürnberg
Analytische und präparative Feld-Fluss-Fraktionierung, Kursleitung: Prof. Dr. Joachim Kinkel

17. bis 19. September, München
Electrochemistry 2012: Fundamental and Engineering Needs for Sustainable Development

Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh, German Chemical Society)
Anschrift: Varrentrappstr. 40-42, D-60486 Frankfurt
Website: www.gdch.de, E-Mail-Adresse: newsletter@gdch.de, Tel. +49 69 7917-462
Geschäftsführer: Professor Dr. Wolfram Koch
Registernummer beim Vereinsregister: VR 4453, Registergericht Frankfurt am Main

zuletzt geändert am: 24.11.2017 - 10:06 Uhr von Webmaster