Dirk Burdinski

Abstract von Prof. Dr. Dirk Burdinski, Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften, TH Köln, Campus Leverkusen

Nanopartikuläre CEST-Kontrastmittel für die Magnetresonanztomographie

Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein medizinisch-diagnostisches Bildgebungsverfahren, das eng verwandt ist mit der in der chemischen Analytik weit verbreiteten Kernresonanzspektroskopie. Die MRT ist eine der leistungsstärksten Methoden im Bereich der nichtinvasiven anatomischen und zunehmend auch der molekularen Bildgebung.

Mittels spezifischer paramagnetischer Kontrastmittel kann der Kontrast der gewonnen Bilder durch eine Beschleunigung der magnetischen Relaxation angeregter Wasserstoffkerne erheblich verbessert werden. Neuartige Chemical Exchange Saturation Transfer (CEST)-Kontrastmittel bewirken eine Kontrastverbesserung auf besondere Weise: Sie tragen kinetisch labile, schnell austauschbare Protonen, mittels derer eine gezielt erzeugte magnetische Sättigung auf umgebende Wassermoleküle übertragen werden kann. Diese Sättigungsübertragung erfolgt besonders effektiv, wenn eine große Zahl an austauschbaren Wasserstoffkernen zur Verfügung steht. Dies ist beispielsweise in Liposomen der Fall. Solche liposomalen CEST-Kontrastmittel (LipoCEST-KM) ermöglichen daher eine besonders nachweisstarke Bildgebung, die prinzipiell auch deren Einsatz als molekulare Sonden erlaubt. Nach Beladung mit geeigneten Wirkstoffmolekülen könnte deren erneute Freisetzung aus ihren LipoCEST-Transportbehältern so auch bildgeleitet am intendierten Wirkort verfolgt werden.

Curriculum Vitae von Prof. Dr. Dirk Burdinski

Professional Activities

 

  • since 2012 Dean of Studies, Faculty of Applied Natural Sciences, TH Köln (Campus Leverkusen), Germany
  • since 2010 Professor (W2) of Materials Science, Faculty of Applied Natural Sciences, TH Köln (Campus Leverkusen), Germany
  • 2004 – 2010 Senior Scientist, Research Group "Molecular and Biomolecular Engineering", Philips Research (High Tech Campus), Eindhoven, The Netherlands
  • 2002 – 2004 Senior Scientist, Research Group "Polymers and Organic Chemistry", Philips Research (High Tech Campus), Eindhoven, The Netherlands
  • 2001 – 2002 Research Scientist, Research Group "Polymers and Organic Chemistry", Philips Research (High Tech Campus), Eindhoven, The Netherlands
  • 1999 – 2001 PostDoc, Massachusetts Institute of Technology (Prof. Dr. S. J. Lippard), Cambridge, MA, USA
  • 1998 – 1999 PostDoc, Max-Planck-Institute of Bioinorganic Chemistry (Prof. Dr. K. Wieghardt), Mülheim a.d. Ruhr, Germany

Education

  • 2003 Diploma in Polymer Technology (for Professionals), Technical University of Eindhoven, Eindhoven, The Netherlands
  • 1998 Dr. rer. nat. (in chemistry), Max-Planck-Institute of Bioinorganic Chemistry / Ruhr-University of Bochum (Prof. Dr. K. Wieghardt)
  • 1995 Diploma in chemistry, Ruhr-University of Bochum (Prof. Dr. K. Wieghardt)

Honors/Awards

  • Emmy-Noether Fellowship of the DFG (German Research Foundation) (1999 – 2001)
  • Nominated for a Feodor-Lynen Fellowship of the Alexander von Humboldt Foundation (1999)
  • Postdoctoral Fellowship of the Max Planck Society for the Advancement of Science (1998 – 1999)
  • Doctoral Fellowship of the Max Planck Society for the Advancement of Science (1995 – 1998)
  • Award of the Faculty of Chemistry at the Ruhr-University of Bochum for an outstanding diploma examination (1995)

zuletzt geändert am: 18.04.2017 - 13:19 Uhr von M.Bräutigam