2017

Mitt Umweltchem Ökotox - Mitteilungen der Fachgruppe -

Online-Journal (E-Paper)                                                         ISSN: 1618-3258

Archiv 2017

[Heft 1/ 2017]  [Heft 2/ 2017] [Heft 3/ 2017]  [Heft 4/ 2017]  

Heft 1/ 2017

Mitt Umweltchem Ökotox 1/ 2017
  • Umgang mit Pestiziden im Regionalen Wassermanagement
  • Analyse von PAK in Umweltmatrices
  • Adieu 16 EPA-PAK ?
  • Aus der Fachgruppe:
    Ausschreibung Paul-Crutzen-Preis, Forum Junger Umweltwissenschaftler 2017 in Münster und
    Aktuelles aus dem AK "Chemiekalienbewertung"
  • Kurz vorgestellt:
    Instrumentelle Analytik Hochschule Mannheim
    "Nachhaltigkeit in der Chemie" Univ. Bremen
    NABU Bundesfachausschuss Umweltchemie und Ökotoxikologie
  • Veranstaltungsankündigungen, Kurznachrichten und Personalia

Zum Download des Heftes 1/ 2017
als E-Paper im PDF-Format 5,8 MB

Hinweis: Benutzen Sie zum Öffnen des Dokumentes den Adobe Acrobat Reader und nicht den in Firefox (ab Version 19.0) voreingestellten PDF-Betrachter.

Inhalt

Originalbeiträge

K. Kümmerer et al.: MUTReWa - Maßnahmen für einen nachhaltigeren Umgang mit Pestiziden und deren Transformationsprodukten im Regionalen Wassermanagement

J. B. Thiäner, C. Achten: Analyse von hochmolekularen, polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (6-8 Ring PAK) in diversen Umweltmatrices mittels Flüssigchromatographie – Atmosphärendruck-Laserionisation – Massenspektrometrie (LC-APLI-MS)

fileadmin/downloads/Netzwerk_und_Strukturen/Fachgruppen/Umweltchemie_OEkotoxikologie/mblatt/2017/b2h117.pdfJ. T. Andersson: Adieu 16 EPA-PAK? Zeit für die Berücksichtigung von 40 Jahren PAK-Forschung

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.1, S. 2 - 12

Aus der Fachgruppe

Aktuelles aus dem Arbeitskreis Chemikalienbewertung der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie
Ausschreibung des Paul-Crutzen-Preises 2017
Forum Junger Umweltwissenschaftler, 19.-21.06.2017, Münster

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.1, S. 13 - 15

Kurz vorgestellt

Professur für Instrumentelle Analytik, Fakultät Biotechnologie, Hochschule Mannheim
Abteilung „Nachhaltigkeit in der Chemie“ der Universität Bremen
Der NABU Bundesfachausschuss Umweltchemie und Ökotoxikologie stellt sich vor

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.1, S. 16 - 21

Informationen

Veranstaltungsankündigungen

BfG-Workshop: Möglichkeiten und Perspektiven von Biotestverfahren in der Gewässerüberwachung und Bewertung, 30.-31. März 2017, Koblenz
Annual Meeting of the Analytical Forum Water Contaminants (AFWC), 24.-26. 04. 2017, Freising
Workshop: Glyphosate: Harmless Chemical or Silent Killer? 10.05.2017, Brussels
10th Int. SedNet Conference "Sediments on the move", 14.-17. 06. 2017, Genoa, Italy
RIVER BASINS, 19.-20.06.2017, Wien
14th Int. Symposium on the Interactions between Sediments and Water - Taormina, Italy 17.-22. 06.2017
16th Int. Conference on Chemistry and the Environment ICCE, 18.-22.06.2017, Oslo
4th Int. Symposium on the Environmental Dimension of Antibiotic Resistance (EDAR),
13.-17. 08. 2017, East Lansing, Michigan/USA
6th Int. Symposium on Soil Organic Matter, 3.-7. 09. 2017, Harpenden, UK
23rd Int. Symposium of the International Society for Environmental Biogeochemistry (ISEB), 24.-29.09.2017, Palm Cove, Australia
12. Langenauer Wasserforum, 13.-14.11.2017

Kurznachrichten

EU-Commission: The Environmental Implementation Review (EIR)
EU-Commission registers 'Ban Glyphosate' European Citizens' Initiative
EU-Commission: Reduction of national emissions of atmospheric pollutants
EFSA-OpenFoodTox: Open Access to Scientific Output
Endocrine disruptors: EFSA and ECHA outline Guidance plans
European Environment Agency (EEA): More action is needed to protect the natural environment and people’s
health
EEA Report No 32/2016: European water policies and human health
Neuer DFG-Sonderforschungsbereich 1253 “CAMPOS“
Veraltete 16 EPA-PAK?
Blei und Cadmium in Modeschmuck
TFA in Gewässern und im Trinkwasser in NRW
UBA-Texte 74/2016: Ökotoxikologische Bewertung von Bauprodukten
UBA-Texte 82/21016: Aggregated Environmental Exposure Assessment and Risk Characterisation of
Biocidal Products

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.1, S. 22 - 31

Personalia

Eintritte in die FG 22.11.2016.-6.02.2017
Geburtstage 2. Quartal 2017
Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.1, S. 32

Impressum

Herausgegeben von der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der Gesellschaft Deutscher Chemiker
ISSN: 1618-3258

Redaktion:
Prof. Dr. Dr. Klaus Fischer
Analytische und Ökologische Chemie FB VI –Raum- und Umweltwissenschaften–
Universität Trier Campus II, Behringstr. 21, D-54296 Trier
Tel. und Fax: 0651/ 201-3617 Sekretariat: 0651/ 201-2243
E-Mail: fischerk@uni-trier.de
Abkürzung: Mitt Umweltchem Ökotox
Design/ Technische Umsetzung:
Dr. Matthias Kudra, Universität Leipzig
E-Mail: kudra@uni-leipzig.de

Titelbild

Quelle: Elterninitiative „Albert-Schweitzer-Schule Standort Wittekindstraße retten“ (http://ass-standort-retten.de/)

 

 

 

Heft 2/ 2017

Mitt Umweltchem Ökotox 2/ 2017
  • Einladung zum Relaunch des AK Boden
  • Biomonitoring von PCB und PCDD/F
  • DDT-Rückstände in Nutzflächen
  • Wastewater Ozonation
  • Stoffpriorisierungsverfahren
  • Fachgruppenworkshop "Hoch polare Stoffe"
  • Veranstaltungsankündigungen, Kurznachrichten und Personalia

Zum Download des Heftes 2/ 2017
als E-Paper im PDF-Format 4 MB

Hinweis: Benutzen Sie zum Öffnen des Dokumentes den Adobe Acrobat Reader und nicht den in Firefox (ab Version 19.0) voreingestellten PDF-Betrachter.

Inhalt

Originalbeiträge

S. Gonser et al.: Biomonitoring von PCB und PCDD/F in Bayern: Ergebnisse aus 18 Jahren Dauerbeobachtung

P. Weller, J. Neitsch: Führt der Einsatz moderner Pflanzenschutzmittel zur Mobilisierung alter DDT- Rückstände in landwirtschaftlichen Nutzflächen?

S. Merel et al.: Wastewater ozonation and related formation of N-oxides

S. Rhiem, B. Guhl: Einsatz von modellierten Daten bei der Anwendung von Stoffpriorisierungsverfahren

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.2, S. 35 - 49

Aus der Fachgruppe

Jahrestagung Tübingen 2016 und nun?
Ergebnis der Vorstandswahl des AK Chemikalienbewertung

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.2, S. 50

Informationen

Veranstaltungsankündigungen

Gordon Research Conference “Atmospheric Chemistry”, 30.07.-4.08.2017, Newry, NE, USA
Gordon Research Conference: Drinking Water Disinfection By-Products, 30.07.-4.08.2017, South Hadley, MA, USA
FG-Workshop „Hoch polare Stoffe“, 4.-5.10.2017, Monheim
2nd Int. Conference on Pollutant Toxic Ions and Molecules, 6.-9.11.2017, Caparica
DECHEMA-Symposium „Strategien zur Boden und Grundwassersanierung“, 20.-21.11.2017, Frankfurt a. M.
Int. Conference on Computational Chemistry and Toxicology, 23.-26.11.2017, Taichung, Taiwan

Kurznachrichten

EU-report on antimicrobial resistance
UBA-report on antimicrobial resistance
EU is ready to ratify the Minamata Convention on Mercury
Data on 15 000 chemicals now available to use
Towards updated EU environmental standards for waste treatment
Glyphosate not classified as a carcinogen by ECHA
EAWAG-Studie: Arzneimittel im Wasser schränken die Planktonvielfalt ein
Anhaltend hohe Pestizidbelastung in kleinen schweizer Bächen
Interactions between nanoparticles and dissolved organic matter
Umweltbundesamt will Trinkwasser besser vor "mobilen" Schadstoffen schützen
UBA-Texte 15/2017 zu Biozideinträgen in die Umwelt
Monitoringprogramm zu Biozideinträgen in die Umwelt
Konzepte zur Minderung von Arzneimitteleinträgen in die Umwelt

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.2, S. 51 - 58

Personalia

Eintritte in die FG 06.02. - 23.05.2017
Geburtstage 3. Quartal 2017
Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.2, S. 59

Impressum

Herausgegeben von der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der Gesellschaft Deutscher Chemiker
ISSN: 1618-3258

Redaktion:
Prof. Dr. Dr. Klaus Fischer
Analytische und Ökologische Chemie FB VI –Raum- und Umweltwissenschaften–
Universität Trier Campus II, Behringstr. 21, D-54296 Trier
Tel. und Fax: 0651/ 201-3617 Sekretariat: 0651/ 201-2243
E-Mail: fischerk@uni-trier.de
Abkürzung: Mitt Umweltchem Ökotox
Design/ Technische Umsetzung:
Dr. Matthias Kudra, Universität Leipzig
E-Mail: kudra@uni-leipzig.de

Titelbild

 

Einfluß von Tween-haltigen Pflanzenschutzmittelformulierungen auf die Mobilisierung von DDT-Metaboliten (P. Weller, J. Neitsch)

 

 

Heft 3/ 2017

Mitt Umweltchem Ökotox 3/ 2017
  • Doktorandentag der Fachgruppe
  • Anthropogene PFAS in der Umwelt
  • Alterung synthetischer Polymere
  • Auswirkungen von Mikropartikeln
  • Sequentielle Biofiltration
  • Biozide im Regenwasserablauf
  • Bericht vom Forum junger Umweltwissenschaftler und von der Verleihung des Paul- Crutzen-Preises
  • Kurz vorgestellt: UEG Chemisches und mikrobiologisches Institut und ROHA Diox Consult
  • Nachruf auf Prof. Werner Klein

Zum Download des Heftes 3/ 2017
als E-Paper im PDF-Format 4 MB

Hinweis: Benutzen Sie zum Öffnen des Dokumentes den Adobe Acrobat Reader und nicht den in Firefox (ab Version 19.0) voreingestellten PDF-Betrachter.

Inhalt

Editorial

S. Jäger: Es ist wieder soweit. Unser jährlicher Doktorandentag steht bald wieder an

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.3, S. 61

Originalbeiträge

T. Stahl et al.: Anthropogene Per- und Polyfluoralkylsubstanzen (PFAS) in der Umwelt – eine "Never-Ending Story"?
D. Thomas et al.: Alterung synthetischer Polymere in der marinen Umwelt am Beispiel von HDPE, LDPE, PP und PLA
M. Weidung et al.: Auswirkungen von synthetischen und natürlichen Mikropartikeln auf Miesmuscheln (Mytilus edulis) und Felsengarnelen (Palaemon varians)
J. Müller et al.: Sequentielle Biofiltration zur Entfernung anthropogener Spurenstoffe aus dem Ablauf kommunaler Kläranlagen
D. Wicke et al.: Biozide im Regenwasserabfluss Berlins

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.3, S. 62 - 85

Aus der Fachgruppe

Bericht vom Forum Junger Umweltwissenschaftler 2017 in Münster
Verleihung des Paul-Crutzen-Preises 2017 an Dr. Martin Brüggemann
Nachruf auf Prof. Dr. Werner Klein

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.3, S. 86 - 88

Kurz vorgestellt

Chemisches und mikrobiologisches Institut UEG GmbH
ROHA Diox Consult – Dr.- Roland Haag

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.3, S. 88 - 91

Informationen

Veranstaltungsankündigungen

Fachgruppen-Workshop „Hoch polare Stoffe“, 4.-5.10.2017, Monheim am Rhein
3rd Int. Workshop „Spectroscopy and Dynamics of Ozone and Related Atmospheric Species”, 4.-6.10.2017, Reims
4. Fachgruppen-Doktorandentag, 10.10.2017, Niefern-Öschelbronn
LfU-Fachtagung: Luftreinhalteplanung - Maßnahmen gegen Feinstaub und Stickstoffoxide, 8.11.2017, Augsburg
Langenauer Wasserforum (LWF) - Spurenstoffe im Trinkwasser - 13.-14.11.2017, Langenau
PMOCs in the Water Cycle, 23.-24.11.2017, Leipzig
LfU/UBA-Workshop: PFC-Kontaminationen – Bewertungsmaßstäbe für Wasser und Boden, 27.11.2017, Augsburg
BONARES Conference 2018: „Soil as a Sustainable Resource“, 26.–28.02.2018, Berlin

Kurznachrichten

Empfehlungen des Bundesumweltministeriums zur Durchführung von PFC-Forschungsvorhaben
Nanopartikel: Wo bleiben sie, und wie verändern sie sich?
Diesel-Pkw: Software-Updates reichen nicht aus für saubere Luft
LABO: Aktualisierte Hintergrundwerte für anorganische und organische Stoffe in Böden
REACH: Bisphenol A und Perfluorhexansulfon¬säure (PFHxS) als besonders besorgniserregende Stoffe eingestuft
NeuroBox – Bewertung neurotoxischer Effekte im Wasserkreislauf
UBA-Texte 40/2017: Suitability of laboratory simulation tests for the identification of persistence in surface waters
UBA-Texte 61/2017: Joint effects of pharmaceuticals and chemicals regulated under REACH in wastewater treatment plant effluents
UBA-Texte 65/2017: Evaluierung von Monitoringdaten zu POPs
EAWAG-Studie: Arsenrisiko in Pakistan viel grösser als angenommen

Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.3, S. 92 - 99

Personalia

Eintritte in die FG 25.05. - 25.08.2017
Geburtstage 4. Quartal 2017
Mitt Umweltchem Ökotox 23. Jahrg. 2017 Nr.3, S. 100

Impressum

Herausgegeben von der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der Gesellschaft Deutscher Chemiker
ISSN: 1618-3258

Redaktion:
Prof. Dr. Dr. Klaus Fischer
Analytische und Ökologische Chemie FB VI –Raum- und Umweltwissenschaften–
Universität Trier Campus II, Behringstr. 21, D-54296 Trier
Tel. und Fax: 0651/ 201-3617 Sekretariat: 0651/ 201-2243
E-Mail: fischerk@uni-trier.de
Abkürzung: Mitt Umweltchem Ökotox
Design/ Technische Umsetzung:
Dr. Matthias Kudra, Universität Leipzig
E-Mail: kudra@uni-leipzig.de

Titelbild

Versuchsanlage des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH) in Kassel, in der die Pflanzenverfügbarkeit von PFAS untersucht wird (T. Stahl et al.)

zuletzt geändert am: 04.09.2017 - 17:13 Uhr von M.Kudra