2014

Mitt Umweltchem Ökotox - Mitteilungen der Fachgruppe -

  Online-Journal (E-Paper)                                                 ISSN: 1618-3258

Archiv 2014

[Heft 1/ 2014]  [Heft 2/ 2014]   [Heft 3/ 2014]  [Heft 4/ 2014]

Heft 1/ 2014

Mitt Umweltchem Ökotox 1/ 2014
  • Nachweis von Diclofenac in abwasserbelasteten Oberflächengewässern
  • Bestimmung von prioritären organischen Substanzen in schwebstoffhaltigem Oberflächenwasser
  • Kurz vorgestellt: Arbeitsgruppe Umweltgeochemie am Institut für Geoökologie der TU Braunschweig und Professur für Umweltanalytik an der Universität Tübingen
  • Veranstaltungsankündigungen, Kurznachrichten und Personalia

 

Zum Download des Heftes 1/ 2014
als E-Paper im PDF-Format 2,3 MB

Hinweis: Benutzen Sie zum Öffnen des Dokumentes den Adobe Acrobat Reader und nicht den in Firefox (ab Version 19.0) voreingestellten PDF-Betrachter.

Inhalt

Originalbeiträge

Entwicklung eines markierungsfreien Biosensors zum Nachweis von
Diclofenac in abwasserbelasteten Oberflächengewässern

S. Rau et al.

Bestimmung von prioritären organischen Substanzen in schwebstoffhaltigem Oberflächenwasser mittels Festphasenextraktionsscheiben und Gaschromatographie-Massenspektrometrie
C. Erger
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.1, S. 2 - 8

Kurz vorgestellt

Arbeitsgruppe Umweltgeochemie am Institut für Geoökologie der Technischen Universität Braunschweig
Professur für Umweltanalytik, Eberhard-Karls-Universität
Tübingen
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.1, S. 9 - 11

Informationen

Veranstaltungsankündigungen

Workshop "Novel tools and methods for the screening of chemicals for developmental neurotoxicity", 11.-12. 03.2014, Amsterdam
Air Quality 2014 - 9th Int. Conference on Air Quality - Science and Application, Garmisch-Partenkirchen, 24.-28. 03. 2014
The ETEAM Conference - Challenges and Perspectives of Tier 1 Exposure Assessment, 25.- 26.03.2014, Dortmund
Tagung "Fortschritte in der Suspected- und Non-Target-Analytik“, 27.-28.03.2014, Augsburg
Fachtagung: PFC-Schadensfälle – Erkundung, Sanierung und Zukunftsperspektiven, 8.04.2014, Augsburg
7th Int. Conference „Environmental Science and Technology“, 9.-13.06.2014, Houston, Texas
Summer School: Sustainable Waste and Waste Water Management, 7.-12.07.2014, Stadt Luxemburg
248th ACS National Meeting with 13th IUPAC Int. Congress of Pesticide Chemistry, 10.-14.08.2014, San Francisco
Workshop „Relevanz von Transformationsrodukten im urbanen Wasserkreislauf“,
23.-24.09.2014, Koblenz
DBP 2014: Disinfection By-products in drinking water, 27.-29.10.2014, Mühlheim an der Ruhr
Workshop „Wastewater treatment solutions targeted for organic micropollutant
biodegradation“, 11.-12. 11. 2014, Koblenz

Kurznachrichten

EU-Studie ESCAPE: Erhöhtes Sterberisiko durch Luftverunreinigung
UBA-Presseinfo: Feinstaub und Stickstoffdioxid belasten auch 2013 weiter die Gesundheit
Sind Pflanzenschutzmittel in ihrer ausgebrachten Zusammensetzung gesundheitsgefährdender als ihre Wirkstoffe?
Beschränkung krebserzeugender PAK in Verbraucherprodukten
RiSKWa-Leitfaden "Polare organische Spurenstoffe als Indikatoren im anthropogen
beeinflussten Wasserkreislauf"
UBA-Texte 05/2014 erschienen: Georeferenced Probabilistic Risk Assessment of Pesticides
Report: Ecotoxicological combined effects from chemical mixtures Part 1 and 2
UBA-Texte 76/2013: Mobility, fate and behavior of TiO2 nanomaterials in different environmental media
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.1, S. 12 . 22

Personalia

Geburtstagsliste 2. Quartal 2014
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.1, S. 23

Impressum

Herausgegeben von der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der Gesellschaft Deutscher Chemiker
ISSN: 1618-3258

Redaktion:
Prof. Dr. Dr. Klaus Fischer
Analytische und Ökologische Chemie FB VI –Raum- und Umweltwissenschaften–
Universität Trier Campus II, Behringstr. 21, D-54296 Trier
Tel. und Fax: 0651/ 201-3617 Sekretariat: 0651/ 201-2243
E-Mail: fischerk@uni-trier.de
Abkürzung: Mitt Umweltchem Ökotox
Design/ Technische Umsetzung:
Dr. Matthias Kudra, Universität Leipzig
E-Mail: kudra@uni-leipzig.de

Titelbild

 

Bausteine ionischer Flüssigkeiten am Beispiel von 1-Ethyl-3-methylimidazoliumtetrafluoroborat.
Quelle: J. Neumann et al. in diesem Heft

Heft 2/ 2014

Mitt Umweltchem Ökotox 2/ 2014
  • Humanarzneimittelrückstände in Klärschlamm
  • Abbaubarkeit von ionischen Flüssigkeiten
  • Protokoll der Vorstandssitzung
  • Kurz vorgestellt: AG “Epidemiologie des Umwelteinflusses bei Alterungsprozessen”
    IUF Düsseldorf, Professur "Biomarker in der Arbeitsmedizin", IBACON GmbH
  • Veranstaltungsankündigungen, Tagungsberichte mit einem Interview mit Prof. Crutzen, Kurznachrichten und Personalia

 Zum Download des Heftes 2/ 2014
als E-Paper im PDF-Format 3,0 MB

Hinweis: Benutzen Sie zum Öffnen des Dokumentes den Adobe Acrobat Reader und nicht den in Firefox (ab Version 19.0) voreingestellten PDF-Betrachter.

Inhalt

Originalbeiträge

Humanarzneimittelrückstände im Klärschlamm – Priorisierungskonzept zur Einstufung des Umweltgefährdungspotentials für den Boden
S. Konradi et al.

Abbaubarkeit von ionischen Flüssigkeiten
J. Neumann
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.2, S. 26 - 34

Aus der Fachgruppe

Protokoll der Fachgruppenvorstandsitzung am 14.
Februar 2014
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.2, S. 35 - 36

Kurz vorgestellt

AG "Epidemiologie des Umwelteinflusses bei Alterungsprozessen" des IUF Leibniz-Instituts für umweltmedizinische Forschung gGmbH, Düsseldorf
Professur "Biomarker in der Arbeitsmedizin",
Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin (IPASUM) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Die IBACON GmbH
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.2, S. 37- 41

Informationen

Veranstaltungsankündigungen

UBA-Workshop zur Bioakkumulation, 26.-27.06.2014, Dessau
Fachtagung Schadstoffmonitoring mit Fischen und Muscheln, 1.-2.07. 2014, Augsburg
Air Pollution Conference 2014, 7.-9.07.2014, Opatija, Kroatien
20th EuroQSAR: Understanding Chemical-Biological Interactions, 31.08.-4.09.2014, St.Petersburg
6. gemeinsame Jahrestagung von SETAC-GLB und GDCh-Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie, 7.-10.09.2014, Gießen
4th Int. Symposium Green Chemistry, 24.-26.09.2014, Insel Kos, Griechenland
Jahrestagung der GDCh-Fachgruppe "Nachhaltige Chemie", 28.-30.09.2014, Erlangen
Int. Conference „Our Climate – Our Future“, 6.-8.10.2014, Berlin

Tagungsberichte

Tagungsbericht: Fortschritte in der Suspected und Non-Target-Analytik
Interview mit Nobelpreisträger Paul Crutzen anlässlich des Symposiums „The Anthropocene

Kurznachrichten

MPG Research News (12.05.2014): Endocrine disruptors impair human sperm function
UBA-Pressemitteilung 18/2014: Arzneimittel in der Umwelt sind eine globale Herausforderung
UBA-Texte 30/2014: Protection of biodiversity of free living birds and mammals in respect of the effects of pesticides
UBA-Texte 27/2014: Antibiotika und Antiparasitika im Grundwasser unter Standorten mit hoher Viehbesatzdichte
UBA-Texte 26/2014: Bestandsaufnahme und Wirksamkeit von Maßnahmen der Luftreinhaltung
Hintergrundpapier des UBA: Arzneimittel in der Umwelt - vermeiden, reduzieren, überwachen
UBA-Hintergrundpapier: Dioxine und dioxinähnliche PCB in Umwelt und Nahrungsketten
3. Bericht über den Antibiotikaverbrauch
Pflanzenschutzmittel und Organische Kontaminanten in Lebensmitteln tierischer
Herkunft
EFSA supporting publication 2014:EN-547: New methodology to identify chemical risks in the food and feed chain
Hintergrundinformation: Neonikotinoide und das "Bienensterben"
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.2, S. 48 - 56

Personalia

Eintritte in die FG 18.11.2013-19.05.2014
Geburtstagsliste 2. Quartal 2014
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.2, S. 57 - 58

Impressum

Herausgegeben von der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der Gesellschaft Deutscher Chemiker
ISSN: 1618-3258

Redaktion:
Prof. Dr. Dr. Klaus Fischer
Analytische und Ökologische Chemie FB VI –Raum- und Umweltwissenschaften–
Universität Trier Campus II, Behringstr. 21, D-54296 Trier
Tel. und Fax: 0651/ 201-3617 Sekretariat: 0651/ 201-2243
E-Mail: fischerk@uni-trier.de
Abkürzung: Mitt Umweltchem Ökotox
Design/ Technische Umsetzung:
Dr. Matthias Kudra, Universität Leipzig
E-Mail: kudra@uni-leipzig.de

Titelbild

Kopfgruppe, Seitenkette und Anion (Viereck, Kreise, Dreieck) - Die
drei Bausteine ionischer Flüssigkeiten am Beispiel von 1-(3-
hydroxypropyl)pyridiniumtricyanomethanid (Quelle: J. Neumann und
S. Stolte, s. Beitrag in diesem Heft)

Heft 3/ 2014

Mitt Umweltchem Ökotox 3/ 2014
  • LC-MS Screening Methode zur Identifizierung von Spurenstoffen
  • Pestizide im System Wasser-Boden-Pflanzen
  • Aktuelle Informationen zur 6. gemeinsamen SETAC-GLB und GDCH-FG-Jahrestagung
  • Kurz vorgestellt: Siedlungswasserwirtschaft der TU München, Bauhausinstitut für
    zukunftsweisende Infrastruktursysteme, GBA-Laborgruppe und Institut Alpha-
    Wasser- und Umweltanalytik
  • Veranstaltungsankündigungen, Kurznachrichten und Personalia

Zum Download des Heftes 3/ 2014
als E-Paper im PDF-Format 5,8 MB

Hinweis: Benutzen Sie zum Öffnen des Dokumentes den Adobe Acrobat Reader und nicht den in Firefox (ab Version 19.0) voreingestellten PDF-Betrachter.

Inhalt

Originalbeiträge

Anwendung einer LC-MS Screening Methode zur Identifizierung historischer
und aktueller Spurenstoffe in Grund- und Oberflächenwasser eines ehemaligen Rieselfeldes

F. Wode et al.

Verhalten ausgewählter Pestizide im System Wasser-Boden-Pflanzen in
den Lysimetern der Forschungsstation Wagna

A. Fuhrmann et al.
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.3, S. 60 - 67

Aus der Fachgruppe

Protokoll der Fachgruppenvorstandssitzung am 23. Mai 2014
Einladung zur FG-Mitgliederversammlung am 8. September 2014
Aktuelle Programminformationen zur 6. gemeinsamen SETAC-GLB und GDCh-FG-Jahrestagung
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.3, S. 68 - 70

Kurz vorgestellt

Lehrstuhl und Versuchsanstalt für Siedlungswasserwirtschaft der Technischen Universität München
Ein Institut mit Biss – Bauhaus-Institut für zukunftsweisende Infrastruktursysteme
GBA Laborgruppe
Institut Alpha – Wasser- und Umweltanalytik
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.3, S. 71- 78

Informationen

Veranstaltungsankündigungen

Mülheimer Wasseranalytisches Seminar, 11.-12.09.2014, Mühlheim a.d.R.
Fachtagung "Mikroplastik in der Umwelt", 15.09.2014, Mainz
NORMAN-SOLUTIONS Workshop on Non-Target Screening, 16.-17.09.2014, Dübendorf, Schweiz
NORMAN MassBank Workshop, 17.-18. 09. 2014, Dübendorf, Schweiz
Fachtagung "Anthropogene Spurenstoffe zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und praktischem Handlungsbedarf", 9.-10.10.2014, Augsburg
Int. Conference "Occupational Exposure to Pesticides", 28.-29.10.2014, Maisons-Alfort, France
1st VDI-Expert Forum on Atmospheric Chemistry, 19.-20.11.2014, Bonn
EDAR 3 – 3rd Int. Symposium on Environmental Dimension of Antibiotic Resistance, 17.-21.05.2015, Wernigerode
Air Pollution 2015, 1.-3.06.2015, Valencia

Kurznachrichten

Helsingør Statement on poly- and perfluorinated alkyl substances
Öffentliche Beratung des EFSA-Gutachtenentwurfs zu Acrylamid in Lebensmitteln
EC-JRC-report: Considerations on information needs for nanomaterials in consumer products
UBA-Texte 65/2014: Mixtures in the Environment – Development of Assessment Strategies for the Regulation of Chemicals under REACH
UBA-Texte 64/2014: From Theory to Reality – Evaluation of Suitable Organisms and Test Systems for the Biomonitoring of Pharmaceuticals
UBA-Texte 50/2014: Carcinogenicity and Mutagenicity of Nanoparticles
UBA-Texte 41/2014: Identification of Relevant Emission Pathways to the Environment and Quantification of Environmental Exposure for Bisphenol A
Ergebnisse des Grundwassermonitorings Rheinland-Pfalz 2011/12
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.3, S. 79 - 89

Personalia

Eintritte in die FG 19.05.2014-13.08.2014
Geburtstagsliste 4. Quartal 2014
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.3, S. 90

Impressum

Herausgegeben von der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der Gesellschaft Deutscher Chemiker
ISSN: 1618-3258

Redaktion:
Prof. Dr. Dr. Klaus Fischer
Analytische und Ökologische Chemie FB VI –Raum- und Umweltwissenschaften–
Universität Trier Campus II, Behringstr. 21, D-54296 Trier
Tel. und Fax: 0651/ 201-3617 Sekretariat: 0651/ 201-2243
E-Mail: fischerk@uni-trier.de
Abkürzung: Mitt Umweltchem Ökotox
Design/ Technische Umsetzung:
Dr. Matthias Kudra, Universität Leipzig
E-Mail: kudra@uni-leipzig.de

Titelbild

Physik-Hörsaalgebäude der Justus-Liebig-Universität Gießen, Austragungsort der diesjährigen gemeinsamen SETAC-GLB und GDCh-Umwelttagung

Heft 4/ 2014

Mitt Umweltchem Ökotox 4/ 2014
  • Chemische Belastung von Seitenstrukturen an der Elbe
  • Massenspektrometrische in-situ-Analytik
  • Planare SPE und Microliter Flow Injektion Analysis - TOFMS
  • Kurz vorgestellt:
    Lehrgebiet Wasserwesen an der
    HTW Dresden und Ecossa
  • Bericht von der Jahrestagung in Gießen
  • Veranstaltungsankündigungen,
    Kurznachrichten und Personalia

Zum Download des Heftes 4/ 2014
als E-Paper im PDF-Format 5,8 MB

Hinweis: Benutzen Sie zum Öffnen des Dokumentes den Adobe Acrobat Reader und nicht den in Firefox (ab Version 19.0) voreingestellten PDF-Betrachter.

Inhalt

Originalbeiträge

Untersuchungen zur chemischen Belastung von Seitenstrukturen an der Elbe
S. Heise

Was kann die moderne massenspektrometrische in-situ-Analytik in der Umwelt- und Lebensmittelforschung leisten?
          S. Schulz et al. 

Planare SPE und Microliter Flow Injection Analysis-TOFMS – ein schnelles Pestizid-Screening für Obst und Gemüse
          C. Oellig und W. Schwack
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.4, S. 92 - 103

Aus der Fachgruppe

Bericht über die FG-Jahrestagung in Gießen
Bericht über die FG-Mitgliederversammlung am 8.09.2014
Bericht des AK Atmosphärenchemie
Jahresbericht 2013/14 des Arbeitskreises Umweltmonitoring
Ausschreibung des Paul-Crutzen-Fachgruppenpreises 2015
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.4, S. 104 - 108

Kurz vorgestellt

Lehrgebiet Wasserwesen in der Fakultät Bauingenieurwesen/ Architektur an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Ecossa – ecological sediment & soil assessment
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.4, S. 109 - 112

Informationen

Veranstaltungsankündigungen

Contaminated Sediments 2015 – 8.-13.03.2015, Ascona, Schweiz
3rd Int. Symposium on Green Chemistry, 3.-7.05.2015, La Rochelle, Frankreich
Wasser 2015 – Jahrestagung der Wasserchemischen Gesellschaft in der GDCh, 11.-13.05.2015, Schwerin
Gordon Research Conference: Atmospheric Chemistry, 2.-7.08.2015, Waterville Valley, USA
Gordon Research Conference: Drinking Water Disinfection By-Products, 9.-14.08.2015, South Hadley, USA
EAC 2015 - European Aerosol Conference, 6.-11. 09.2015, Mailand
15. EuCheMS Int. Conference on Chemistry and the Environment, 20.-25.09.2015, Leipzig

Kurznachrichten

Nanosicherheitsforschung – sind wir auf dem richtigen Weg?
EFSA Risk Assessment Guidance for Plant Protection Products
Weltweite integrierte Bewertung systemischer Pestizide
Geplantes Freihandelsabkommen (TTIP) in der Kritik – negative Konsequenzen für Umweltstandards befürchtet
EuCheMS drängt auf Maßnahmen gegen den Klimawandel
Public Consultation on the Ratification by the EU of the Minamata Convention on Mercury
EU Joint Research Centre (JRC): Chemical pollutant mixtures: how safe are they?
UBA-Texte 72/2014: Environmental hazard of selected TiO2 nanomaterials
EEA-Report: Costs of air pollution from European industrial facilities 2008–2012
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.4, S. 113 - 120

Personalia

Eintritte in die FG 13.08.2014-24.11.2014
Geburtstage 1. Quartal 2015
Mitt Umweltchem Ökotox 20. Jahrg. 2014 Nr.4, S. 121, 122

Impressum

Herausgegeben von der Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie der Gesellschaft Deutscher Chemiker
ISSN: 1618-3258

Redaktion:
Prof. Dr. Dr. Klaus Fischer
Analytische und Ökologische Chemie FB VI –Raum- und Umweltwissenschaften–
Universität Trier Campus II, Behringstr. 21, D-54296 Trier
Tel. und Fax: 0651/ 201-3617 Sekretariat: 0651/ 201-2243
E-Mail: fischerk@uni-trier.de
Abkürzung: Mitt Umweltchem Ökotox
Design/ Technische Umsetzung:
Dr. Matthias Kudra, Universität Leipzig
E-Mail: kudra@uni-leipzig.de

Titelbild

Verleihung des Paul-Crutzen-Preises an Thorsten Hüffer durch Prof. Andreas Schäffer im Rahmen der Jahrestagung in Gießen

 

zuletzt geändert am: 27.02.2014 15:19 Uhr von M.Kudra