Preise

H.C. Starck-Promotionspreis

Die Firmen H.C. Starck Tantalum & Niobium GmbH (Goslar) und H.C. Starck Tungsten GmbH (Goslar) stiften abwechselnd den Preis für die beste Promotionsarbeit auf dem Gebiet der anorganischen Festkörperchemie und Materialforschung. Der Preis wird jährlich durch die Fachgruppe Festkörperchemie & Materialforschung der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) verliehen. Die Auszeichnung umfasst eine Verleihungsurkunde und ein von den Firmen festgelegtes und gestiftetes Preisgeld.

Die nächste Verleihung erfolgt im Rahmen der "20. Vortragstagung für Anorganische Chemie" vom 29. September bis 2. Oktober 2020 in Köln.

Ausschreibung 2020

Preisträger des Starck-Promotionspreises

Rudolf-Hoppe-Vorlesung

Die Fachgruppe verleiht alle zwei Jahre diesen Preis an Persönlichkeiten, vorzugsweise Nachwuchswissenschaftlerinnen oder Nachwuchswissenschaftler, die wissenschaftlich herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Festkörperchemie & Materialforschung vollbracht haben. Die Preisträgerin bzw. der Preisträger erhält eine Verleihungsurkunde, ein von der Fachgruppe gestiftetes Preisgeld in Höhe von 1000 Euro und wird eingeladen, vier Vorträge zu halten. Der erste dieser Vorträge findet üblicherweise direkt im Anschluss an die Verleihung anlässlich der Fachgruppen-Tagung statt. 

Die nächste Preisvergabe erfolgt im Rahmen der "20. Vortragstagung für Anorganische Chemie", die von der Fachgruppe Festkörperchemie & Materialforschung und der Wöhler-Vereinigung ausgerichtet wird und vom 29. September bis 2. Oktober 2020 in Köln stattfindet.

Ausschreibung 2020

Preisträger der Rudolf-Hoppe-Vorlesung


Zum Hintergrund: Die wissenschaftlichen Ergebnisse und Erkenntnisse Prof. Dr. Rudolf Hoppes zählen zu den Grundlagen der heutigen Festkörperchemie und Materialforschung und wurden durch verschiedenste Ehrungen wie beispielsweise den "Stock-Gedächtnispreis" der Gesellschaft Deutscher Chemiker, den "Otto-Hahn-Preis" für Chemie und Physik oder die "Lavoisier-Medaille" der Société Chimique de France gewürdigt. Lesen Sie mehr über das wissenschaftliche Lebenswerk Rudolf Hoppes in einem Nachruf (Nachrichten aus der Chemie 03/2015).

Wilhelm-Klemm-Promotionspreis

Die Wilhelm-Klemm-Stiftung verleiht jährlich einen Promotionspreis für eine herausragende Doktorarbeit auf dem Gebiet der Anorganischen Festkörperchemie.

Details/Antragsformular

zuletzt geändert am: 08.01.2020 18:29 Uhr von C.Kniep