Felicitas Lips

Abstract von Dr. Felicitas Lips, WWU Münster

Synthese und Reaktivität von ungesättigten Siliciumring- und Clusterverbindungen

In diesem Kurzvortrag werden die beiden Forschungsprojekte der Arbeitsgruppe Lips vorgestellt. Im ersten Projekt wird die Synthese, Charakterisierung und Reaktivität einer Amido-substituierten bicyclischen Siliciumringverbindung 1 mit zwitterionischem Charakter vorgestellt [1]. Diese Verbindung reagiert mit Chalkogenen zu neuartigen Silicium-Chalkogen-Käfigverbindungen, mit ungewöhnlichen Strukturmotiven und Eigenschaften.

Im zweiten Forschungsprojekt der Arbeitsgruppe Lips werden NHC-koordinierte Siliciumringverbindungen mit ungesättigen Siliciumatomen präsentiert und die Reaktivität dieser Verbindungen mit kleinen Molekülen wie Azide, Alkine, Isocyanide und Boranen erläutert [2]. In diesen Experimenten wurde herausgefunden, dass die NHC-koordinierte Siliciumringverbindung Silylen-artige Reaktivität besitzt und teilweise unter Ringerweiterung reagiert.

[1] J. Keuter, K. Schwedtmann, A. Hepp, K. Bergander, O. Janka, C. Doerenkamp, H. Eckert, C. Mück- Lichtenfeld, F. Lips, Angew. Chem. Int. Ed. 2017, 56, 13866–13871.
[2] B. J. Guddorf, A. Hepp, F. Lips, Chem. Eur. J. 2018, DOI:10.1002/chem.201802625.

Curriculum Vitae von Dr. Felicitas Lips

Frau Dr. Felicitas Lips hat in Marburg und Rennes (Frankreich) Chemie studiert. Sie hat ihre Diplomarbeit in Anorganischer Chemie über das Thema wasserlösliche multinäre Chalkogenidostannate an der Philipps-Universität Marburg angefertigt. Anschließend hat sie unter der Anleitung von Prof. S. Dehnen über experimentelle und quantenchemischen Untersuchungen zu binären Zintl Anionen der Gruppe 14 und 15 und zu ternären intermetalloiden Clustern an der Philipps-Universität Marburg promoviert.

Für Ihr Postdoktorat wechselte sie zur University of California Davis und forschte dort zusammen mit Prof. P. P. Power an niedrig-koordinierten Siliziumorganischen Verbindungen.

Seit Oktober 2014 ist sie Nachwuchsgruppenleiterin im Umfeld von Prof. W. Uhl im Institut für Anorganische Chemie. Ihr aktuelles Forschungsgebiet ist die Synthese und Reaktivität von ungesättigten Siliciumring- und Clusterverbindungen.

zuletzt geändert am: 16.11.2018 - 14:48 Uhr von pwe