Lieblingselemente

Mein Lieblingselement

Das Periodensystem, für uns Chemikerinnen und Chemiker eine der genialsten "Erfindungen" der Natur. Grund genug, es im Internationalen Jahr des Periodensystems ausgiebig zu würdigen und zu feiern. 

Der Star ist die Mannschaft, auch beim Periodensystem, einer Mannschaft aus 118 Spielern. Aber vielleicht haben Sie doch einen Favoriten? Gibt es ein Element, das Sie besonders mögen, oder zu dem Sie eine besondere Beziehung haben? Dann teilen Sie es uns mit.

Nennen Sie uns Ihren Favoriten und liefern Sie uns eine kurze Begründung dazu (nicht mehr als 600 Zeichen, incl. Leerzeichen). Ihre Begründung muss nicht wissenschaftlich, sondern kann originell, philosophisch, in Gedichtform etc. sein. Was immer Ihnen zu Ihrem Lieblingselement einfällt, schreiben Sie es uns. Einige Beispiele zu Lieblingselementen finden Sie unten.

Silicium

Mein Lieblingselement ist Silicium. Zum einen, da Farbe und Eigenschaften sehr besonders sind. Besonders schön und faszinierend finde ich die grau-schwarze Farbe des Halbmetalls, welche einen metallischen, oft aber eben auch sehr schicken bronzenen bis bläulichen Glanz aufweist. Zudem ist Silicium gerade als Halbmetall und insbesondere Halbleiter sehr wichtig. So wäre die heutige Elektronikindustrie ohne das in den Prozessoren und Transistoren eingesetzte Silicium kaum denkbar. Silicium nimmt nicht nur aufgrund seiner Oxide den zweiten Platz der am häufigsten vorkommenden Elemente in der Erdhülle ein, sondern ist auch generell auf der Welt stark verbreitet und in verschiedener Elektronik bei jedem von uns zu finden.
Tino Beste, Münster

Kupfer:

Kupfer ist mein Lieblingselement. Es verbindet das Thema meiner Promotion mit einer der edelsten Spirituosen, schottischem Malzwhisky, zu dessen Herstellung es als Material der Brennblasen unabdingbar ist. 
Horst Klassen, Erftstadt

Kohlenstoff (Diamant):

Weil schon Marilyn Monroe, die Blondeste aller Blondinen wusste: „Diamonds are a Girl’s best friend“
Karin J. Schmitz, Frankfurt a.M.

Kohlenstoff (C60, Buckyballs):

Es bietet eine faszinierende Schönheit für Laien und Experten gleichermaßen. Eine zufällige Auffindungsgeschichte und Charakterisierung mit krönendem Nobelpreis, perfekte Harmonie/Symmetrie, den Bezug zu einem Massen-Hobby (eher Männer) und Aspiration für unter Hochdruck entstehenden Luxus-Buckydiamond (eher Frauen). Es bietet unglaublich vielseitige Inspiration in praktisch jedes potentielle Forschungsgebiet. Aber den Abschluss bildet für mich, dass es praktisch mit jedem normalen Russ z.B. an der Weihnachtskerze entstehen kann. Ich wünsche mir daher, daß Buckminsterfulleren Heerscharen aufgeweckter Menschen zur Naturwissenschaft inspiriert und damit die Welt runder macht.
Jens Kremeskötter, Ludwigshafen

Kohlenstoff (Graphen):

Als Polymerchemiker faszinieren mich einfache Einheiten mit vielfacher Wirkungsmöglichkeit. Graphen bietet eine einfache Grundlage wie bei LEGO- Bausteinen. Es ist stabil und trotzdem modifizierbar. Es gibt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und Forschungsgebiete. Graphen ist spannend. Ein Riesenmolekül? Ein Einkristall ? Oder Beides ?
Heinz Herzog, Herzogenrath

Teilnahmebedingungen

Jede/r Teilnehmer/in erklärt mit der Einsendung seines oder ihres Lieblingselements, dass er/sie mit der Veröffentlichung und der Nennung seines Namens einverstanden ist. Ein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. 

Teilnehmer/innen können mehrere Lieblingselemente einreichen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sie nicht benachrichtigen können, wenn Ihr Element online geht. Schauen Sie einfach öfter hier vorbei. Die Veröffentlichung der Elemente startet im Januar 2019.

Bitte senden Sie uns einen kurzen Text zu Ihrem Lieblingselement unter Angabe Ihres Vor- und Zunamens sowie Ihres Wohn- oder Arbeitsorts an pr@gdch.de. Weitere Informationen s. Teilnahmebedingungen 

(unten).

Hier finden Sie die Lieblingsmoleküle unserer Mitglieder (Aktion im Jubiläumsjahr 2017), aus dem die Beispiele links entnommen wurden.

zuletzt geändert am: 05.12.2018 - 15:08 Uhr von K.J.Schmitz