Wissenschaftlicher Nachwuchs

Herzlich Willkommen!

Wer sind wir?

Wir sind ein lockerer Zusammenschluss von jungen Wissenschaftler(inne)n der Fachgruppe Chemieunterricht. Hauptzielgruppe sind die Doktoranden der Fachgruppe, es sind aber auch Habilitanden und Juniorprofessoren mit dabei. Uns geht es im Wesentlichen um einen Austausch und Vernetzung auf Nachwuchsebene. Für Doktoranden ist es gar nicht so einfach, sich in der unübersichtlichen Welt der Wissenschaft zurechtzufinden. Und gerade für Mitglieder kleinerer Arbeitsgruppen ist es oft hilfreich, auch mal andere Fachkulturen kennen zu lernen und sich mit anderen Promovierenden auf Augenhöhe auszutauschen. Wir wollen dazu beitragen, dass sich der Nachwuchs in zwanglosem Rahmen austauschen kann, sich untereinander vernetzt und andere Perspektiven kennen lernt.

Was machen wir?

Einmal im Jahr treffen wir uns im Rahmen der GDCh-Tagung, erzählen von unseren Projekten, knüpfen Kontakte und klären, welcher Bedarf in unserer Gruppe vorliegt. Die Arbeitsgruppe ist damit auch ein Sprachrohr, um euren Bedürfnissen und Anliegen innerhalb der Fachgruppe eine Stimme zu verleihen.

Mit unserer interaktiven Karte könnt ihr andere Mitglieder der Chemiedidaktik in Deutschland samt Kurzbeschreibung des Projekts und E-Mailadresse finden. 
Zudem haben wir nützliche Links zu den gängigen Tagungen im aktuellen Jahr sowie zu Stipendien und Förderprogrammen zusammengestellt.

Wie kann ich Mitglied der Arbeitsgruppe "Wissenschaftlicher Nachwuchs" werden?

Das geht ganz einfach. Klick einfach auf die interaktive Landkarte. Hier kannst du dich mit deinem Arbeitsgebiet eintragen und erhältst die Möglichkeit, andere Doktoranden zu kontaktieren und selbst von anderen kontaktiert zu werden.

Wir freuen uns auf dich!

Die Sprecherinnen der Arbeitsgruppe "Wissenschaftlicher Nachwuchs"



Kontakt per Mail


Kontakt per Mail

 

 

 

Chemiedidaktik in der Übersicht

mehr

Nachwuchstreffen

Bei der GDCh-Tagung in Berlin 2017 finden für den wissenschaftlichen Nachwuchs das Forum "Freiraum" am 13.09.2017 von 9-11:15 Uhr sowie ein informelles Treffen am 11.09.2017 um 19:30 Uhr bei "Mutter Hoppe" statt. 

mehr

Tagungen

Eine Übersicht

mehr

Stipendien und Forschungsförderung

Eine Übersicht

mehr

zuletzt geändert am: 21.04.2017 - 13:25 Uhr von L.Bröll