Verleihungsgelegenheiten

Otto-Hahn-Preis: Anmelden bis 12. Oktober - Einladung erhalten

Der Otto-Hahn-Preis wird in diesem Jahr an den Physiker Karsten Danzmann am 2. November 2017 in der Frankfurter Paulskirche überreicht werden. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr. Für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Einladung, wenn Sie sich bis zum 12. Oktober 2017 anmelden bei b.koehler@gdch.de. Eine Einladung gilt für zwei Personen. Wenn Sie in Begleitung kommen, teilen Sie bitte auch deren Namen mit.

Preisverleihungen 2017 im Überblick

 

 

 

 

 

  • Die ersten GDCh-Preise des Jahres 2017 wurden auf der Chemiedozententagung in Marburg vergeben. Am 13. März eröffnete die ADUC mit der Verleihung der ADUC-Preise für Habilitanden die diesjährige Tagung; um 18 Uhr desselben Tages folgte die GDCh Festsitzung mit der Verleihung des Horst-Pracejus-Preises an Prof. Thorsten Bach, TU München und des Carl-Duisberg-Gedächtnispreises an Prof. Shigeyoshi Inoue, TU München.
  • Die Klaus-Grohe-Stiftung für Medizinische Chemie vergibt alljährlich den Klaus-Grohe-Preis für Medizinische Chemie. Am 14. Februar 2017 fand die diesjährige Verleihung im Rahmen der Tagung "Frontiers in Medicinal Chemistry" in Bern statt. Preisträger waren Tristan Gollnest, Universität Hamburg, und Cedric Hugelshofer, UCal Berkeley, Ca/USA.
  • Der Carl-Roth-Förderpreis wurde am 31. März 2017 im Rahmen des JCF Frühjahrssymposiums  in Mainz an Dr. Sven Herrmann, Ulm, verliehen.
  • Das Ereignis des Jahres war natürlich unser ChemieFest im Zusammenhang mit unserem GDCh Wissenschaftsforum Chemie. 1867 wurde die Deutsche Chemische Gesellschaft, unsere Vorläuferorganisation, in Berlin gegründet. 150 Jahre später feierten wir dieses Jubiläum, natürlich in Berlin, und zwar vom 10. - 15. September 2017. Dort wurden wir einige unserer GDCh-Preise verleihen. Mit unserer Ehrenmitgliedschaft haben wir Egon Fanghänel, Helga Rübsamen-Schaeff und Peter Gölitz ausgezeichnet. Zum erstenmal wurde der Primo-Levi-Preis verliehen; Preisträger wurde Roald Hoffmann, Cornell, Ithaca, NY/USA. Am Montag fand das Angewandte Festsymposium an der Freien Universität statt und war der angemessene Rahmen, um Matthias Beller die Ziegler-Medaille zu verleihen. Am Dienstag und am Mittwoch, also am 12. und 13. September, wurde Hansjörg Grützmacher, Zürich, mit dem Wilhelm-Klemm-Preis ausgezeichnet. Bernhard Spengler, Gießen, erhielt den Fresenius-Preis. Peter Schreiner ist nun Inhaber der Adolf-von-Baeyer-Denkmünze und Jan Klett, Mainz, wurde mit dem Arfvedson-Schlenk-Preis ausgezeichnet. Last but not least wurde der Heinz-Schmidkunz-Preis zum zweitenmal seit seiner Etablierung vergeben, Preisträger wurde Marco Oetken, Freiburg, und der Wöhler-Preis für Angewandte Chemie ging an Konrad Hungerbühler, Zürich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zur Verleihung des Otto-Hahn-Preises

Die Verleihung des Otto-Hahn-Preises an Karsten Danzmann findet am 2.11.2017 um 17.00 Uhr in der Paulskirche, Frankfurt a.M., statt. Wir laden Sie dazu herzlich ein. Melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 12. Oktober 2017 an bei b.koehler@gdch.de. Sie erhalten daraufhin eine Einladung, die von zwei Personen wahrgenommen werden kann. Wenn Sie in Begleitung kommen wollen, geben Sie bitte auch deren Namen bei der Anmeldung bekannt.

GDCh-Preise 2018

Die Ausschreibung für die GDCh-Preise 2018 startet im Frühjahr 2017. Die Frist für die Einreichung von Nominierungen endet am 29. September 2017.

Preisträger 2017

Sonderpreis

Für die von der GDCh in Auftrag gegebene Studie "Chemiker im 'Dritten Reich' erhielt Prof. Dr. Helmut Maier, Bochum, den Sonderpreis des Fonds der Chemischen Industrie in einer gemeinsamen Veranstaltung von GDCh und FCI am 17. 10. 2016. Mehr dazu hier .

Kontakt

Barbara Köhler
Tel. +49 69 7917 323
Fax +49 69 7917 1323

b.koehler@gdch.de

zuletzt geändert am: 13.10.2017 - 13:56 Uhr von B.Köhler