ADUC-Preise

Ausschreibung der ADUC-Preise 2017

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Universitätsprofessoren und -professorinnen für Chemie (ADUC) zeichnet erneut bis zu drei Nachwuchsgruppenleiter/innen (Habilitanden/innen, Stipendiaten/innen oder Juniorprofessoren/innen) für die Etablierung eines eigenständigen Forschungsgebietes aus. Die dazugehörigen Publikationen der Kandidaten/innen zeichnen sich durch Originalität und wissenschaftliche Exzellenz aus. Es werden nur Publikationen berücksichtigt, deren Autor/in zum Einreichungsdatum der Publikationen bei einer Fachzeitschrift noch nicht habilitiert ist. Die Bewerbung/Nominierung sollte maximal sechs Jahre nach Ende der Promotion erfolgen und der Kandidat/die Kandidatin noch nicht über eine permanente/unbefristete Professur verfügen.

Die ADUC-Preise werden anlässlich der Chemiedozententagung 2017 in Marburg verliehen, auf der die Preisträger/innen ihre Arbeiten kurz vorstellen.

Kandidaten/innen können von einer Professorin/einem Professor der Chemie vorgeschlagen werden oder sich selbst direkt bewerben.

Bewerbungen und Vorschläge mit prägnanter Begründung (max. 1 Seite) und den erforderlichen Anlagen* richten Sie bitte elektronisch in einer PDF-Datei bis zum 4. Januar 2017 an Prof. Dr. Ingo Krossing (krossing@uni-freiburg.de).

*) Anlagen: Sonderdrucke der Publikationen zum eigenständigen Forschungsgebiet, Kurz-CV, Publikationsliste, kurzer Überblick über die Dissertation und die Tätigkeit als Postdoc.

aktuelle Preisträger

ADUC-Preisträger 2016
Preisverleihung im Rahmen der Chemiedozententagung 2016, vom 21.-23. März in Heidelberg

  • Jun.-Prof. Dr. Annette Andrieu-Brunsen, Darmstadt
  • Dr. Inke Siewert, Göttingen
  • Dr. Thomas Magauer, München
  •  

Liste aller Preisträger (pdf.file, 17,2 KB)

zuletzt geändert am: 24.08.2016 - 09:53 Uhr von J.Wolff