Costin Nenitzescu - Rudolf Criegee-Vorlesung

Costin Nenitzescu - Rudolf Criegee-Vorlesung

Die Costin Nenitzescu - Rudolf Criegee-Vorlesung wurde in Zusammenarbeit mit der rumänischen Akademie der Wissenschaften im Jahr 2002 eingerichtet. Erstmalig fand sie 2005 in Deutschland statt. Seitdem werden regelmäßig deutsche und rumänische ChemikerInnen ausgezeichnet und somit die internationale Zusammenarbeit zwischen den Ländern gefördert.

Beide Namensgeber der Vorlesung waren organische Chemiker. Nach Professor Costin Nenitzescu wurde die Nenitzescu-Indolsynthese benannt, die es ermöglicht mittels einer Ringschlussreaktion aus einem substituierten Benzochinon und einer ungesättigten Carbonylverbindung substituierte 5-Hydroxyindole erzustellen. Außerdem erhielt Nenitzescu 1970 die  August-Wilhelm-von-Hofmann-Denkmünze und war Mitglied der Leopoldina.

Die größte Errungenschaft von Professor Rudolf Criegee war die Aufklärung des Mechanismus der Ozonolyse. Außerdem wurde die Criegee-Umlagerung nach im benannt. Diese Umlagerung ermöglicht es mittels einer Persäure aus teriären Alkoholen Ketone, Ester und Carbonate herzustellen. Criegee erhielt außerdem die Emil-Fischer-Medaille der Gesellschaft Deutscher Chemiker.

Bisher ausgezeichnete WissenschaftlerInnen

2018 - Bogdan Simionescu, Iasi/Rumänien

Professor Bogdan Simionescu ist rumänischer Polymerchemiker und Vizepräsident der rumänischen Akademie der Wissenschaft. Ein Schwerpunkt seiner Forschung ist die Chemie von Cellulose. Professor Simionescu hielt Vorträge in Braunschweig, Leipzig und Dresden mit dem Titel "Engineered Polymers for Drug and Gene Delivery". 

Mehr Informationen zu Professor Bogdan Simionescu

2015/2016 - Evamarie Hey-Hawkins, Leipzig

Die Forschung von Frau Professor Evamarie Hey-Hawkins dreht sich zu großen Teilen um Phosphorchemie. Die Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe der Anorganikerin sind die homogene Katalyse mit ein- und mehrkernigen Übergangsmetallkomplexen, die Anwendungen anorganischer Verbindungen in medizinischen und biologischen Bereichen und Precursor für Materialwissenschaften. 

Mehr Informationen zu Frau Professor Evamarie Hey-Hawkins

Vortragende der Jahre 2014 bis 2005

2014 Sorin Rosca, Bukarest/Rumänien
2013/2014 Achim Müller, Bielefeld
2012 Luminita Silaghi-Dmitescu, Cluji-Napoca (Klausenburg)/Rumänien
2011 Henning Hopf, Braunschweig
2008/2009 Marius Andruh, Bukarest/Rumänien
2007 Herbert Roesky, Göttingen
2005

Ionel Haiduc, Cluji-Napoca (Klausenburg)/Rumänien

 

Kommission der Costin Nenitzescu - Rudolf Criegee-Vorlesung

Prof. Matthias TAMM, Braunschweig (Federführung)
Prof. Evamarie HEY-HAWKINS, Leipzig
Prof. Stefanie DEHNEN, Marburg
Prof. Stefan BRÄSE, KIT Karlsruhe
Prof. Heinrich LANG, Chemnitz

zuletzt geändert am: 19.05.2020 15:02 Uhr von J.Herr