Namensvorlesungen

Namensvorlesungen

Namensvorlesung goes Online

6. Oktober 2022, 17:00 Uhr

Victor Grignard - Georg Wittig-Vorlesung 
Prof. Dr. Anne-Marie Caminade, 

Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS), Toulouse/France

"Synthesis and overview of the properties of phosphorus dendrimers"

Zugangsdaten:

Werden kurz vor der Veranstaltung hier veröffentlicht.
 

Eine Registrierung ist nicht notwendig.

Die Preisträgerin wird im November Deutschland besuchen und an folgenden Orten vortragen:

21. November 2022: Universität des Saarlandes
23. November 2022: Freie Universität Berlin

24. November 2022: Universität Leipzig

 

AKTUELL AUSGEZEICHNETE

Victor Grignard - Georg Wittig-Vorlesung

Prof. Anne-Marie Caminade wird ausgezeichnet.

Frau Prof. Dr. Anne-Marie Caminade, Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS), Toulouse/Frankreich, wird von der GDCh mit der Victor Grignard - Georg Wittig-Vorlesung 2022 ausgezeichnet. Die Vorlesungsreise findet voraussichtlich im November 2022 statt.

Costin Nenitzescu - Rudolf Criegee-Vorlesung

Prof. Dr. Niculina D. Hădade wird ausgezeichnet

Frau Prof. Dr. Niculina D. Hădade, Babeş-Bolyai University of Cluj-Napoca wird von der GDCh mit der Costin Nenitzescu - Rudolf Criegee-Vorlesung 2022 gewürdigt. Sie wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 Deutschland besuchen, um an drei Institutionen vorzutragen. 

Was sind Namensvorlesungen?

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker hat gemeinsam mit internationalen Partnerorganisationen eine Reihe von Namensvorlesungen eingerichtet, die als besondere Auszeichnung an bedeutende WissenschaftlerInnen des jeweiligen Landes vergeben werden. Ziel der Namensvorlesungen ist es, die wissenschaftlichen Beziehungen zwischen den Ländern zu intensivieren. 

Die traditionsreichste dieser Namensvorlesungen ist die August-Wilhelm-von-Hofmann-Vorlesung, nach deren Vorbild die GDCh in bilateralen Abkommen mit Partnergesellschaften in Europa Namensvorlesungen eingerichtet hat. Die Namensvorslesungen wurden auf Gegenseitigkeit eingerichtet, was bedeutet, dass Wissenschafterinnen und Wissenschaftler immer im Wechsel eingeladen werden.

Vergabe der Namensvorlesungen

Die Partnergesellschaften zeichnen auf der Grundlage gegenseitiger Vereinbarungen renommierte ChemikerInnen mit ihren Namensvorlesungen aus. Der Preisträger oder die Preisträgerin wird zu einer Vortragsreise in das Partnerland eingeladen und hält in dieser Zeit an drei Hochschulen bzw. wissenschaftlichen Institutionen eine Vorlesung.

Die Auszeichnungen und Einladungen erfolgen dabei zwischen den beteiligten Gesellschaften in der Regel jährlich alternierend.

Bestehende Namensvorlesungen

Weitere Namensvorlesungen verleihen die GDCh-Fachgruppen.

Kontakt

Dr. Jasmin Herr
Varrentrappstr. 40 - 42
60486 Frankfurt a.M.
Tel. +49 69 7917-323
Fax +49 69 7917-1323

E-Mail: j.herr@gdch.de

zuletzt geändert am: 27.09.2022 11:45 Uhr von J.Herr