Header Bild Logo

Wir wollen wachsen, nicht nur größer werden!
110 Prozent Berlin. Werden Sie jetzt ein Teil unseres Teams!

Die Polizei Berlin – Landeskriminalamt – Kriminaltechnisches Institut (LKA KTI 43) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zum 31.08.2025, eine/einen

Technische Assistentin/​Technischen Assistenten (w/m/d)
im Bereich der Chemie bei LKA KTI 43 Kennziffer: 2-185-23

Entgeltgruppe: EG 9a (Teil II Abschnitt 22.3 Anlage A) TV-L
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich)
Einsatzort: Tempelhofer Damm 12, 12101 Berlin (mit sehr guten Verkehrsanbindungen)

Ihr Arbeitsgebiet umfasst die/den …

  • Vorbereitung und Durchführung von chemisch-analytischen Untersuchungen von Brandlegungs­mitteln, unbekannten Flüssigkeiten, Lacken, Kunststoffen, Pigmenten, Asbest und Chemikalien,
  • Anwendung von instrumentell-analytischen Verfahren, wie z. B. TDS-GC/MS, Pyrolyse GC/MS, FTIR, RAMAN, DC sowie die Mikroskopie,
  • Anwendung diverser nasschemischer Verfahren,
  • Einsatz der Mikrotom-Technik in der Lackfahndungs­hilfe,
  • Funktionsprüfung, Wartung und Justierung von Analyse­geräten,
  • Unterstützung bei der Beschaffung und Verwaltung von Referenz­substanzen, Testkits und Chemikalien sowie bei der Datenbank­pflege,
  • Umgang mit elektronischen Datenverwaltungs­systemen (LIMS),
  • Durchführung und Dokumentation von Qualitäts­sicherungs­maßnahmen und
  • Protokollierung analytischer Tätigkeiten sowie Erstellung von Analyse­berichten.

Sie verfügen über …

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur chemisch-technischen Assistentin/​zum chemisch-technischen Assistenten (CTA) oder eine vergleichbare Ausbildung mit vergleichbaren Fähigkeiten und Kenntnissen,
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der instrumentellen Analytik einschließlich ihrer Daten­verarbeitung,
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen mit Bürokommunikations- und Datenbank­programmen,
  • allgemeine Kenntnisse über den Arbeits- und Gesundheits­schutz,
  • ein hohes Verantwortungs­bewusstsein für das oft nur in geringen Mengen vorhandene Spuren­material,
  • Belastbarkeit im Hinblick auf den Umgang mit teilweise ekelerregenden Stoffen und infektiösem Material,
  • eine hohe Leistungs­bereitschaft, Belastbarkeit sowie Flexibilität und Teamfähigkeit und
  • die Bereitschaft zur Einarbeitung in die fachspezifischen Programme und eine regelmäßige Weiterbildung.

Des Weiteren wird die Bereitschaft zur Abgabe von Vergleichs­fingerabdrücken und einer Vergleichs­speichelprobe erwartet.

Darüber hinaus setzt das Aufgaben­gebiet die ständige Bereitschaft voraus, auch außerhalb der üblichen Funktions­zeiten Dienste zu versehen.

Zudem darf keine Farbfehlsichtigkeit vorliegen.

Von Vorteil sind:

  • Erfahrungen im forensischen Bereich,
  • Erfahrungen mit der Arbeit unter GLP/​Akkreditierungs­bedingungen,
  • Grundkenntnisse auf den Gebieten der Kriminal­wissenschaft und ‑technik und
  • Erfahrungen mit instrumenteller Analytik hinsichtlich GC/MS‑Verfahren mit unterschiedlichen Aufgabe­systemen (Thermo­desorption, Pyrolyse, Flüssig­injektion).

Wir bieten Ihnen …

  • eine eigenverantwortliche und anspruchsvolle Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zur Funktions­fähigkeit der Polizei Berlin leisten,
  • die Möglichkeit, als Teil einer vielfältigen und toleranten Verwaltung in einer weltoffenen Stadt die Zukunft mitzugestalten,
  • Unterstützung bei der Einarbeitung durch ein erfahrenes Team,
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen durch individuelle und bedarfs­orientierte Qualifizierungs- und Personal­entwicklungs­maßnahmen weiterzuentwickeln und so Karriere­möglichkeiten für sich zu eröffnen,
  • die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege durch eine flexible Arbeitszeit­gestaltung (Teilzeit­beschäftigung, gleitende Arbeitszeit, Homeoffice, Telearbeit) im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • 30 Urlaubstage im Jahr,
  • ein betriebliches Gesundheits­management mit vielfältigen Angeboten (z. B. kostenlose Gesundheits­checks, Grippeschutz­impfungen, sportliche Aktivitäten, Workshops),
  • eine monatliche Hauptstadtzulage in Höhe von bis zu 150,00 € und/oder einen Zuschuss zum VBB‑Firmenticket.

Hinweise zur Bewerbung:

Wenn diese Stellenanzeige Ihr Interesse geweckt hat, bewerben Sie sich online bis zum 26.02.2024.

Bitte reichen Sie zu Ihrer Bewerbung folgende Bewerbungsunterlagen ein:

  • Anschreiben, Lebenslauf,
  • Ausbildungsnachweise,
  • sonstige einschlägige Zeugnisse (z. B. Arbeits­zeugnisse) bzw. Zertifikate,
  • ggf. Nachweis über eine eventuell vorliegende Schwerbehinderung.

Bei bereits im öffentlichen Dienst tätigen Bewerberinnen und Bewerber benötigen wir eine Einverständnis­erklärung zur Personalakten­einsicht mit Anschrift der personalakten­führenden Stelle.

Die vollständigen Bewerbungs­unterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen. Es können nur Bewerbungen mit vollständig vorliegenden Unterlagen berücksichtigt werden.

Sie haben einen ausländischen Bildungs­abschluss? Bitte informieren Sie sich über die Anerkennung der Gleichwertigkeit mit einem deutschen Berufsausbildungs- oder Hochschul­abschluss bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungs­wesen (ZAB) unter https://www.kmk.org/zab/zentralstelle-fuer-auslaendisches-bildungswesen.html sowie https://anabin.kmk.org/anabin.html.

Allgemeine Hinweise:

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Des Weiteren sind Bewerbungen von Menschen mit Migrations­geschichte, die die Einstellungs­voraussetzungen erfüllen, willkommen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) bevorzugt berücksichtigt.

Vorstellungskosten (z. B. Anreise zum Vorstellungs­gespräch) können nicht erstattet werden.

Weitere Hinweise für Dienstkräfte des Landes Berlin:

Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist Ihre aktuelle Beurteilung bzw. Leistungs­aussage (möglichst nicht älter als 1 Jahr) zu berücksichtigen. Bitte kümmern Sie sich daher rechtzeitig um die Erstellung einer dienstlichen Beurteilung bzw. Leistungsaussage.

Ansprechpartnerin für Ihre Fragen:

Frau Schrader, Dir ZS Pers A 233, +49 30 4664‑791233

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.polizei.berlin.de
oder zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal.

Jetzt bewerben!