Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeite gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalte den Wandel mit uns!

Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektro­chemie (IEK-9) – forschen wir zu hochaktuellen Themen rund um die Energiewende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batterie­konzepte. Wie man das Treibhausgas Kohlen­dioxid (CO2) vom Klima­killer zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten sind kosten­günstige Batterien, Brenn­stoff­zellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungs­dichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Von zunehmender Wichtigkeit ist für uns die auf erneuerbaren Energie­quellen basierende Wasser­stoff­produktion mittels PEM-Elektrolyse. Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunfts­weisenden Projekte: https://go.fzj.de/IEK-9.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als

Postdoc – Analyse von PEM-Elektrolyseuren mittels elastischer Streumethoden (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

Im Rahmen eines Forschungs­projekts zur Wasser­elektrolyse sind am IEK-9 die Aufstellung und der Betrieb von PEM-Elektrolyse­zellen im Labor­maßstab und von leistungs­starken PEM-Elektrolyseur­anlagen geplant. In diesem Zusammenhang müssen die Betriebs­bedingungen und insbesondere die damit zusammen­hängende Degradation verschiedener Komponenten umfassend unter­sucht werden. Dabei sollen Zellen und Zell­komponenten ex situ und post mortem mit elastischen Streu­methoden (Röntgen­diffraktion, Klein­winkel­streuung und Total­streuung) hinsichtlich ihrer veränderlichen Phasen­zusammen­setzung, Struktur und Ordnung systematisch untersucht werden. In Zusammen­arbeit mit dem wissen­schaftlichen und technischen Personal sollen zudem Proben­umgebungen entwickelt werden, die Messungen zu prozess­nahen Bedingungen erlauben. Ihre Aufgaben hierbei umfassen Folgendes:

  • In Zusammenarbeit mit den Industrie­partnern und den Mitarbeitenden am IEK-9 arbeiten Sie an der wissen­schaftlichen Konzipierung und Auswertung der Versuchs­reihen mit
  • Sie führen umfangreiche und systematische Messungen an Labor­diffrakto­metern und quantitative Analysen an den Proben innerhalb der Versuchs­reihen durch
  • Sie führen umfangreiche elektro­chemische Messungen für die Ex-situ-Analytik und Post-mortem-Charakterisierung durch
  • Sie unterstützen bei der technischen Betreuung und Weiter­entwicklung der Labor­diffrakto­meter und unter­stützen deren Nutzerinnen und Nutzer
  • Sie betreuen Doktorandinnen und Doktoranden und übernehmen die Anleitung von technischen Mitarbeitenden
  • Sie erstellen Berichte und Präsentationen für Projekt­meetings
  • Sie publizieren wissenschaftliche Ergebnisse in Fach­zeit­schriften und stellen diese auf Konferenzen vor

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium mit Promotion im Bereich Chemie, Physik, Material­wissenschaft oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Fundierte Erfahrung in der Struktur­physik / Kristallografie, praktische Erfahrung mit elastischen Streu­methoden, wie Röntgen­diffraktion, Klein­winkel­streuung und Total­streuung, sowie in der kristallo­grafischen Struktur­modellierung zur quantitativen Analyse sind wünschenswert
  • Kenntnisse in der Konzipierung und Konstruktion von elektro­chemischen Zellen
  • Selbstständige und verantwortungs­bewusste Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit sowie Freude an kooperativer Zusammen­arbeit
  • Sehr gute Deutschkenntnisse sowie gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik
  • Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
  • Flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Vollzeit­tätigkeit, die auch vollzeitnah ausgeübt werden kann
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei

Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungs­reiche Aufgabe in einem inter­nationalen und inter­disziplinären Arbeits­umfeld. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.03.2025 befristet. Vergütung und Sozial­leistungen erfolgen in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund).

# 10 DER BESTEN ARBEITGEBER 2022 AUF GLASSDOOR