Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können.

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebens­mittel­sicherheit (LGL) sucht für das Sach­gebiet LH5 „Zentrale Analytik“ in Oberschleißheim zum nächst­möglichen Zeit­punkt eine/n

Chemie-Ingenieur/in (m/w/d)
Kennziffer 21144

Im Sachgebiet LH5 „Zentrale Analytik“ des „Landes­instituts für Lebens­mittel, Lebens­mittel­hygiene und Kosmetische Mittel“ (LH) unter­stützen wir die Fach­labore mit speziellen chemischen Unter­suchungen und in der Proben­logistik. In unseren groß­zügigen Laboren kommen neben klassischen Analysen­verfahren viele moderne Geräte (z.B. LC-MS/TOF) und Labor­roboter zum Einsatz. Aufgrund der ständigen Inno­vationen und der Weiter­entwicklung in der analytischen Chemie gehören neben der Routine­analytik die Entwicklung und Optimierung von Unter­suchungs­methoden zu unseren Aufgaben. Zudem werden am Standort Ober­schleiß­heim eingehende Proben, bei denen chemische Unter­suchungen geplant sind, von uns entgegen­genommen, dokumentiert und im Hause zur weiteren Bearbeitung verteilt.

Vielseitige Aufgaben, die Sie herausfordern

  • Sie betreuen den Laborbereich „Targeted Proteomics“ in der „Zentralen Analytik“. Hier sind Sie verant­wortlich für die Planung, Organisation und Durch­führung der Routine­untersuchungen. Die fachliche Freigabe der Untersuchungs­ergebnisse, die Qualitäts­sicherung und der Arbeits­schutz in diesen Laboren sind Teil Ihrer Aufgaben. Zusammen mit dem Labor­team entwickeln und optimieren Sie einschlägige Unter­suchungs­methoden. 
  • Sie unterstützen die Kolleg*innen im Sach­gebiet LH5 bei der Auto­matisierung von Arbeits­abläufen, z.B. durch den Einsatz und die Programmierung von Labor­robotern. Bei der Wartung und Reparatur von Analysen­geräten stehen Sie ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
  • In Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen führen Sie die Ergebnisse unter­schiedlicher Unter­suchungs­methoden zu einem Suspected-Target-Screening zusammen und werten die Daten­sätze aus.
  • Den „Probeneingang Lebens- und Futter­mittel­proben“ in Ober­schleiß­heim betreuen Sie zusammen mit der Sach­gebiets­leitung. Sie koordinieren den Ablauf von der Proben­annahme über die Dokumentation im LIMS, die Proben­foto­grafie und notwendige Proben­aufbereitungs­schritte bis hin zur weiteren Verteilung im Hause.
  • In fachlichen Fragen zur Analytik beraten Sie unsere Fach­labore und vertreten das LGL in Fach­gremien.
  • Sie bearbeiten eigen­verantwortlich Proben von der Proben­bestellung und Fest­legung der Unter­suchungs­ziele bis hin zur Freigabe der Ergebnisse.

Ein Lebenslauf, der uns überzeugt

  • Sie haben ein Studium des Chemie­ingenieur­wesens, der Chemie oder einer vergleich­baren Ausbildungs­richtung erfolgreich abgeschlossen.
  • In der Vergangenheit konnten Sie umfassende Erfahrung in der organischen Analytik sammeln. Sie haben bereits mit chromato­graphischen Unter­suchungs­methoden und massen­spektro­skopischen Detektions­verfahren gearbeitet.
  • Das Qualitäts­management nach DIN EN ISO 17025 oder GLP ist Ihnen vertraut.
  • Sie interessieren sich für Inno­vationen im Labor­bereich und haben Freude am Umgang mit technischen Geräten.
  • Sie können Ihre Mitarbeiter*innen motivieren und überzeugen durch sicheres, professionelles Auftreten, Verhandlungs­geschick sowie Durch­setzungs­vermögen. Sie bringen gute Team- und Kommuni­kations­fähigkeiten mit.
  • Eigeninitiative, Organisations­talent, hohe Belast­bar­keit, Verant­wortungs­bewusst­sein und Freude an selbst­ständigem Arbeiten zeichnen Sie aus. In Krisen­fällen sind Sie bereit, auch außerhalb der üblichen Arbeits­zeiten Dienst­aufgaben zu über­nehmen.
  • Fließende Deutsch­kenntnisse (vergleichbar Level B2 GER) und sehr gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift werden voraus­gesetzt.
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse sowie Erfahrung mit Daten­banken und statistischen Auswerte­verfahren runden Ihr Profil ab.

Ein Umfeld, das Sie begeistert

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Behördliches Gesundheits­management
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • 30 Tage Urlaub plus Heilig­abend und Silvester arbeits­frei
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Jahres­sonder­zahlung
  • Vermögens­wirksame Leistungen
  • Kantine vor Ort bzw. in der Nähe
  • Kostenfreie Park­möglichkeit
  • Zuschuss zum ÖPNV
 

Beschäftigungsverhältnis / Bewertung

Die Einstellung erfolgt im Wege eines unbefristeten tarif­recht­lichen Arbeits­verhält­nisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persönlichen Voraus­setzungen. Perspektivisch bietet die Stelle bei Vorliegen der entsprechenden Voraus­setzungen die Möglichkeit zur Über­nahme in ein Beamten­verhältnis.

Bewerbung

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich gerne bis zum 07.11.2021 über unser Online-Bewerber­portal auf https://lgl-bayern-karriereportal.mein-check-in.de/list. Weitere Informationen zum Bewerbungs­verfahren, welche Bestand­teil dieser Ausschreibung sind, finden Sie ebenfalls auf unserer Website.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ansprechpartner

Für Fragen steht Ihnen Herr Dr. Klinger, Tel. 09131 6808-5190, gerne zur Verfügung.

Bayerisches Landesamt für
Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Z2 – Personalwesen
Eggenreuther Weg 43 | 91058 Erlangen
www.lgl.bayern.de