headerbild

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Institut für Hygiene und Umwelt

Leitung der Arbeitsgruppe Futtermittel und Phytotoxine

Euro

EGr. 13 TV-L / BesGr. A13 HmbBesG

 

Wir über uns

Das Institut für Hygiene und Umwelt ist ein traditionsreiches amtliches Labor in der Freien und Hansestadt Hamburg.
Es nimmt als Teil der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz wichtige Aufgaben in den Bereichen Lebensmittelsicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltuntersuchungen wahr.
In zehn Abteilungen engagieren sich über 300 Mitarbeitende.

Ihre Aufgaben

Sie leiten den Laborbereich der Futtermitteluntersuchung mit derzeit drei Mitarbeiterinnen. Insbesondere werden Sie:

  • Futtermittel untersuchen
  • Pflanzentoxine in Lebensmitteln und Futtermitteln untersuchen und beurteilen
  • die Arbeitsgruppenleitung Mykotoxine vertreten
  • das Datenmanagement der Abteilung übernehmen und die fachliche Leitstelle vertreten
  • in nationalen und internationalen Fachgremien für das Institut und die Behörde mitarbeiten

Ihr Profil

Erforderlich

Als Beamtin bzw. Beamter verfügen Sie über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Wissenschaftliche Dienste.

Als Tarifbeschäftige bzw. Tarifbeschäftigter sind Sie

  • staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin bzw. staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker oder
  • Lebensmittelchemikerin bzw. Lebensmittelchemiker auf Diplom-, Master- oder vergleichbarem Niveau oder
  • Diplomchemikerin bzw. Diplomchemiker oder
  • Diplombiologin bzw. Diplombiologe mit Vorkenntnissen in den einschlägigen Berufsfeldern

Vorteilhaft

  • Erfahrungen in der Untersuchung und Beurteilung von Lebensmitteln bezüglich Rückständen und Kontaminanten und Erfahrungen mit LC/MSMS
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der Untersuchung von Futtermitteln
  • ausgeprägtes Verständnis für elektronische Datenverarbeitung und Kommunikation sowie ein sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten und Erfahrungen mit LIMS
  • Erfahrungen in der Qualitätssicherung
  • Führungserfahrung sowie ausgeprägte fachliche und soziale Kompetenz
  • gutes Kooperationsverhalten
  • Flexibilität und die Kreativität, verschiedene Lösungsansätze zu finden
  • gute organisatorische Fähigkeiten sowie eine hohe Belastbarkeit

Unser Angebot

  • eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A13 (LG II, 1.EA) (Wiss. Rätin bzw. Wiss. Rat)
  • Work-Life-Balance - die städtischen Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben unterstützen wir.
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
  • eine Kantine vor Ort

Ihre Bewerbung:

Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 27.09.2019 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gern an Frau Dr. Anke Himmelreich (Tel:. 040/428 45-7201, E-Mail: anke.himmelreich@hu.hamburg.de).
Bei Fragen zum Verfahren informiert Sie gern unsere Personalabteilung (Tel.: 040/428 37-2195, E-Mail: personalgewinnung@bgv.hamburg.de).

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer 73-19) bitte entweder per E-Mail in einem PDF-Dokument an: 
personalgewinnung@bgv.hamburg.de

oder auf dem Postweg an:

Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz
Amt für Zentrale Dienste -Z211-
Billstraße 80
20539 Hamburg

Logo Hamburg

Wir fordern Männer auf, sich zu bewerben. Sie werden aufgrund ihrer Unterrepräsentanz bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Weiterführende Links und Informationen: