Anmelden zu MyGDCh

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf diesen Internet-Seiten werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-mail eingehen. Die Stellenlisten Hochschulen und Forschungsinstitute sowie Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs werden wöchentlich, in der Regel Freitag mittag, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen an und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2500 Zeichen (incl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MWSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Aktuelle Ausschreibungen

Laufbahnstelle an der TU-Wien, Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften: Nachwachsende Rohstoffe (40 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre; zu besetzten ab 01.01.2016). Aufnahmebedingungen: Einschlägig abgeschlossenes Doktoratsstudium auf dem Gebiet „Technische Chemie“ bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland, Spezialisierung im Gebiet Nachwachsende Rohstoffe mit Strahlenschutzausbildung, Nachweis international anerkannter Lehre auf dem Gebiet der Nachwachsenden Rohstoffe sowie Erfahrung in der Betreuung von Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten, Dissertationen und nationaler oder internationaler Doktorandenkollegs. Sonstige Kenntnisse: Nachweis international anerkannter Forschung auf dem Gebiet der Nachwachsenden Rohstoffe, umfassende Kenntnisse in der Chemie und Biotechnologie von Bioressourcen unter Einbeziehung der Anwendung von analytischen, biochemischen und molekular- biologischen Untersuchungsmethoden, ausgewiesene Forschungsleistungen in der (Bio)chemie und Molekularbiologie von Sekundärmetaboliten, Grünen Biotechnologie und Nachwachsenden Rohstoffen, Nachweis didaktischer Fähigkeiten in Vorlesungen und Laborübungen und der Fähigkeit zur Abhaltung der Lehre in deutscher Sprache, Fähigkeit zur Leitung einer Forschungsgruppe, Projektmanagement- erfahrung, nachgewiesene Fähigkeit zur Einwerbung von Drittmitteln sowohl aus dem In- und Ausland, Nachweis der Kooperationsfähigkeit mit in- und ausländischen Gruppen, Bereitschaft zur Kooperation sowohl innerhalb der Fakultät für Technische Chemie als auch an der Technischen Universität. Persönliche Anforderung: Selbständige Arbeitsweise, hohe Motivation, Teamfähigkeit. Wir bieten: Abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs, breites internes und externes Weiterbildungsangebot, zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz). Die Entlohnung erfolgt nach dem KV-Mindestentgelt der Verwendungsgruppe B1 gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mind. EUR 3.546,00 brutto (14x jährlich). Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich. Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen bzw. künstle- rischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen richten Sie an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien. Onlinebewerbungen an birgit.hahn@tuwien.ac.at. Ende der Bewerbungsfrist: 08.Juli 2015                                                                                                 

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen ist im Fachbereich Chemie am Institut für Organische Chemie eine W1-Juniorprofessur für Organische Chemie zum 1.10.2015 zu besetzen. Die Professur ist in den Fachbereich Chemie eingebunden. Der/Die künftige Stelleninhaber/in soll im Lehrangebot Organische Chemie mitwirken. Selbständige Forschungsaktivitäten im Bereich Organische Chemie, Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen des Fachbereichs Chemie und aktive Mitarbeit in geplanten koordinierten Projekten werden erwartet.
Erwartet werden ein abgeschlossenes Studium sowie eine herausragende Promotion und international beachtete Publikationen. Erwünscht sind darüber hinaus Erfahrungen in der eigenständigen Lehre und der Konzeption von Lehrveranstaltungen und der Betreuung von Studierenden, sowie mit der Einwer- bung von Drittmitteln und Bereitschaft zur Mitwirkung an gemeinsamen Drittmittelprojekten. Die Besetzung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit, zunächst für vier Jahre. Eine Verlängerung um weitere zwei Jahre ist nach positiver Evaluation vorgesehen. Von der ausgeschriebenen Position aus kann nach positiver Zwischenevaluation auf der W 1-Stelle ohne erneute Ausschreibung und im Rahmen eines angemessen vereinfachten Berufungsverfahrens nach sechs Jahren auf eine W 3-Stelle berufen werden, wenn die in einem noch zu erstellenden Qualitätssicherungskonzept zu definierenden Anforderungen erfüllt sind. Der/Die künftige Stelleninhaber/in soll sich durch die selbständige Wahr- nehmung der der Hochschule obliegenden Aufgaben in Forschung und Lehre für die Berufung auf eine Professur an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule qualifizieren. Die Lehrverpflichtung beträgt vier bis sechs Semesterwochenstunden. Diese Professur ist ausgeschrieben im Rahmen des Zukunftskonzepts der Universität Tübingen. Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und einem Forschungs- und Lehrkonzept sowie dem aus-gefüllten Formular „Bewerbungsbogen“ werden bis zum 30. Juni 2015 in elektronischer Form erbeten an den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen (dekanat@mnf.uni-tuebingen.de).

Sie sind offen für andere Kulturen und deren Eigenheiten? Nutzen Sie diese einmalige Möglichkeit eine andere Kultur intensiv kennen zu lernen und Ihre interkulturellen Fähigkeiten und Kenntnisse zu erweitern. Im Auftrag namhafter Universitäten in China suchen wir Lehrkräfte m/w (Doktoren/ Professoren) für die Bereiche chemical engineering und biological engineering. Angebot: Bezahltes Wohnen und Transporte, attraktives Gehalt nach Qualifikation, Vertrag für mindestens 2 Jahre. Profil: Universitäre Lehrbefugnis, mindestens 5 Jahre nachweisbare Erfahrung, Ruheständler bevorzugt, Affinität für andere Kulturen, Englisch fließend, weitere Sprachkenntnisse sind vorteilhaft. Ihre aussagekräftige Bewerbung in Englisch mit Gehaltsvorstellung und frühestmöglichem Eintrittstermin senden Sie bitte an kh@target-dubai.com.

Am Institut für Chemie und Biochemie im Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie der Freien Universität Berlin ist eine Juniorprofessur (W1) für Organische Chemie mit Schwerpunkt Fluor-organische Chemie zu besetzen. Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich gemäß § 102a BerlHG. Gefordert wird ein Forschungsschwerpunkt in der präparativen organischen Fluorchemie z.B. zum Einsatz bei der Synthese von Naturstoffen oder fluorierten organischen Materialien; eine erfolgreiche (interdisziplinäre) Forschungstätigkeit, die durch Projekte und Publikationen nachgewiesen ist; Erfahrungen in der Durchführung von Lehrveranstaltungen in Organischer Chemie; Erfahrungen mit Drittmittelprojekten. Erwartet wird ferner der Aufbau einer eigenen Arbeitsgruppe; die Kooperation mit Arbeitsgruppen der Freien Universität und außeruniversitären Partnern; die Einwerbung von Drittmittelprojekten; die Mitarbeit im DFG Graduiertenkolleg 1582 „Fluor als Schlüsselelement“ an der Freien Universität Berlin oder anderen etablierten Forschungsverbünden. Die Einstellung erfolgt als Beamtin/Beamter auf Zeit für die Dauer von 3 Jahren. Im Fall der festgestellten Bewährung ist eine Beschäftigung für weitere 3 Jahre vorgesehen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Angaben zur Lehrtätigkeit inkl. Nachweis pädagogischer Eignung, Angaben zu derzeitigen und geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten) sind bis 22.06.2015 einschließlich einer privaten Post- und /oder E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennziffer 891294 zu richten an: Freie Universität Berlin, Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie, Dekanat, Frau Rauch, Takustr. 3, 14195 Berlin.

An der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Uni Freiburg ist am Institut für Makromolekulare Chemie eine W3 Professur für Funktionspolymere zu besetzen. Sie eignet sich insbesondere als Einstiegsposition für hochqualifizierte NachwuchswissenschaftlerInnen. Die Professur vertritt den Bereich "Funktionspolymere" in Forschung und Lehre. Besondere Schwerpunkte sind Funktions- polymere und deren Systemintegration beispielsweise für nachhaltige Entwicklung, Health Care oder flexible Elektronik. Die Professur ergänzt die vorhandenen Forschungsrichtungen des Instituts für Makromolekulare Chemie. Sie ist eine wichtige Schnittstelle zu den anderen Fakultäten, dem FMF, dem FIT und den Freiburger Fraunhofer-Instituten. Die Professur beteiligt sich an den Lehraufgaben des Instituts bei der Chemieausbildung im Haupt- und Nebenfach. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Lehre im neu eingerichteten M.Sc. Studiengang „Sustainable Materials“ mit dem internationalen Zug „Polymer Sciences“ gemeinsam mit der Universität Strasbourg. Lehrerfahrung in den Polymer- wissenschaften in deutscher und englischer Sprache wird vorausgesetzt. Einstellungsvoraussetzungen für Professoren/Professorinnen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung und eine herausragende Promotion. Über die Promotion hinausgehende wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel durch eine Habilitation nachgewiesen werden, werden erwartet (§ 47 LHG). Die Uni Freiburg fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berück- sichtigt. Bitte senden Sie folgende Bewerbungsunterlagen: Bewerbungsformular, Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden, Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der zehn wichtigsten Publikationen, 2 Seiten Exposé zu Konzepten Forschung und Lehre „Funktionspolymere und Nachhaltigkeit“, Lehrkompetenzportfolio (Vorlage), Aufstellung bereits bewilligter Drittmittel- projekte. Bewerbungsfrist 12.07.2015. Ihre Bewerbung richten Sie bitte als ein zusammenhängendes PDF-File unter der Kz: 9259 per Email an folgende Adresse: Dekan der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Uni Freiburg, dekanat@cup.uni-freiburg.de.

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst  finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

Nachrichten aus der Chemie, Heft 09/15

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 11.08.2015
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 13.08.2015

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner