Anmelden zu MyGDCh

Professuren und Juniorprofessuren (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren- und Juniorprofessorenstellen für Chemiker/innen im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und Juniorprofessuren

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf diesen Internet-Seiten werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-mail eingehen. Die Stellenlisten Hochschulen und Forschungsinstitute sowie Professuren und Juniorprofessuren werden wöchentlich, in der Regel Freitag mittag, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen an und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren oder  Juniorprofessuren sollten ca. 2500 Zeichen (incl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MWSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Aktuelle Ausschreibungen

The Faculty of Chemistry and Pharmacy of the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg seeks to appoint at the Institute for Organic Chemistry for a W3 Professor for Bioorganic Chemistry. to be filled until April 1, 2015 The candidate is expected to enrich and to complement the existing research directions e.g. in the field of Chemical Biology. The appointed professor contributes to the teaching duties of the Institute in chemistry as main and side subject in particular for the chemical education of medical students. Active participation of this professorship within the planned collaborative research projects of the faculty is expected. For a first appointment as professor a Habilitation or an equivalent scientific qualification according to § 47 Abs. 2 LHG is expected. The University of Freiburg aims at increasing the number of women in professorial positions and therefore strongly encourages qualified women to apply for this position. The University is committed to provide a family friendly workplace. Disabled applicants with appropriate qualifications will be given preference. Please send your application including CV, a summary of ongoing and planned research activities as well as a teaching portfolio (details, see p. 23) in digital to the Dean of the Faculty of Chemistry and Pharmacy in one PDF-file until 06/15/2014 at: dekanat@cup.uni-freiburg.de

 

RWTH Aachen University - W2 Universitätsprofessur Bioanorganische Chemie  (mit tenure-track-Option auf eine W3-Professur) Fakultät 1 – Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine Persönlichkeit gesucht, die dieses Fach in Forschung und Lehre vertritt. Die Professur soll die Chemie von Metallen und deren Rolle in biomolekularen Systemen untersuchen, z. B. durch Synthese und Charakterisierung von Modellsubstanzen für Metalloenzyme, Entwicklung von biohybriden Katalysatoren und von Metallreagenzien für DNA sowie von biomimetischen Energiekonversionssystemen. Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation, im Rahmen einer Juniorprofessur, einer wissenschaftlichen Tätigkeit an einer Hochschule, Forschungs¬einrichtung, in Wirtschaft, Verwaltung oder einem anderen gesellschaftlichen Bereich erbracht wurden. Des Weiteren werden didaktische Fähigkeiten erwartet. Bereitschaft zu Kooperationen innerhalb der Profilbereiche der RWTH und mit dem Leibniz-Institut für Interakive Materialien wird erwünscht. Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet. Bei positiver Evaluierung besteht die Option auf Übernahme auf eine W3-Professur. Den Bewerbungsunterlagen sollen Belege über Lehrerfolge beigefügt werden. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. 5. 2014 an den Dekan der Fakultät 1 – Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften der RWTH Aachen, Prof. Dr. Stefan Kowalewski, 52056 Aachen. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career Programm. Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
 

The Faculty of Chemistry and Pharmacy of the Albert-Ludwigs-Universität Freiburg seeks to appoint at the Institute for Organic Chemistry at the earliest convenience a W3 Professor for Molecular / Organic Functional Materials. The position is especially suited as entry professorship for highly qualified independent junior scientists. The professorship represents the field of "Molecular / Organic Functional Materials" in research and teaching. Apart from complementing the lines of research of the Institute and the Faculty, as well as the participation within the planned collaborative research projects of the faculty, the interaction with the other faculties and Research Centers of the University such as Freiburg Materials Research Center FMF, Freiburg Center for lnteractive Materials and Bioinspired Technologies FIT, as well as the Freiburg Fraunhofer-lnstitutes is of pivotal importance. The appointed professor contributes to the teaching duties of the Institute in chemistry as main and side subject. Of special importance is the new M.Sc. focus line "Functional Materials" of the M.Sc.-degree program "Sustainable Materials". For a first appointment as professor a Habilitation or an equivalent scientific qualification according to § 47 Abs. 2 LHG is expected. The University of Freiburg aims at increasing the number of women in professorial positions and therefore strongly encourages qualified women to apply for this position. The University is committed to provide a family friendly workplace. Disabled applicants with appropriate qualifications will be given preference. Please send your application including CV, a summary of ongoing and planned research activities as well as a teaching portfolio (details see p. 23) in digital to the Dean of the Faculty of Chemistry and Pharmacy in one PDF-file until 15/05/2014 at: dekanat@cup.uni-freiburg.de
 


Am Institut für Biologie und Chemie der Stiftung Universität Hildesheim ist zum 01.10.2014 eine W2-Professur "Chemie (Schwerpunkt Umweltchemie) und ihre Didaktik" zu besetzen. Der/die künftige Stelleninhaber/in soll die Gebiete der Chemie und der Chemiedidaktik in Forschung und Lehre vertreten. Ein fachwissenschaftlicher Schwerpunkt soll im Bereich der Umweltchemie liegen. Die Professur ist vorrangig den Bachelor- und Masterstudiengängen mit integrierter Studienoption für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen sowie dem Studienschwerpunkt Umwelt zugeordnet. Die Mitarbeit an sonstigen Studiengängen, bei der Konzeption und Implementierung neuer Studiengänge sowie in der Einwerbung von Drittmitteln wird erwartet. Neben fachwissenschaftlicher oder fachdidaktischer Forschung werden eine interdisziplinäre Orientierung und die Bereitschaft zur Mitwirkung in fächerübergreifenden Projekten, z. B. im Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Hildesheim, vorausgesetzt. Die Vertrautheit mit der Bedeutung von Mehrsprachigkeit im naturwissenschaftlichen Unterricht und/oder Kenntnisse von bzw. Interesse an interkultureller Didaktik sind erwünscht. Ihre Voraussetzungen: in der Regel herausragend abgeschlossene, thematisch einschlägige Promotion; Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in thematisch einschlägigen Feldern; Nachgewiesene Erfahrung in der Lehre und ausgewiesene Forschung im Bereich der Chemie/ Chemiedidaktik; Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln und im wissenschaftlichen Management. Die Einstellungs-voraussetzungen ergeben sich aus §§ 25 ff. des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG). Die Ernennung durch die Stiftung Universität Hildesheim erfolgt bei erstmaliger Berufung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von fünf Jahren (siehe § 28 Abs. 1 Nr. 1 NHG). Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt. Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Weitere Auskünfte erteilt der Dekan des Fachbereichs 4, Prof. Dr. M. Sauerwein, Tel. 05121-883-40902. BewerberInnen werden gebeten, ihre Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Übersicht bisheriger Forschungsprojekte und zukünftiger Forschungsvorhaben, Übersicht der Lehrtätigkeit und ggf. Lehrevaluationen, Zeugniskopien) bis zum 22.04.2014 unter Angabe der Kennziffer 2014/21 zu richten an den Präsidenten der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Marienburger Platz 22, 31141 Hildesheim

 

Georg-August-Universität Göttingen - An der Fakultät für Chemie ist eine W3-Professur für "Organische Chemie" zum 01. Oktober 2014 zu besetzen. Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber soll das Fach Organische Chemie in Forschung und Lehre vertreten und die Forschungsschwerpunkte des Instituts sinnvoll ergänzen. Bewerber / -innen sollen durch hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Organischen Synthese mit Schwerpunkt Energieumwandlung ausgewiesen sein. Organische Elektrochemie, Photochemie, Synthese organischer funktionaler Materialien oder Photoredoxkatalyse sind sinnvolle Schwerpunkte. Mitarbeit im Forschungsverbund „Energieum-wandlung“ wird erwartet. Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes vom 26.02.2007 (Nds. GVBl. 5/2007 S. 69). Die Stiftungsuniversität Göttingen besitzt das Berufungsrecht. Einzelheiten werden auf Anfrage erläutert. Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Göttingen plant, die Professur in das Professorinnen-Programm des Bundes und der Länder einzubringen und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Online-Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie einem Schriftenverzeichnis und einer Darstellung der Lehr- und Forschungstätigkeit werden bis zum 22.04.2014 erbeten. Schriftliche Bewerbungen werden akzeptiert. Online-Link zum Bewerbungsportal und für weiterführende Informationen.

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst  finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

Nachrichten aus der Chemie, Heft 06/2014

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 12.05.2014
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 14.05.2014

Nachrichten aus der Chemie, Heft 07/08 (Doppelausgabe!)

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 06.06.2014
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 11.06.2014

Nachrichten aus der Chemie, Heft 09/2014

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 12.08.2014
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 14.08.2014

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner