(Junior-)Professuren

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs wird dann baldmöglichst, spätestens innerhalb einer Arbeitswoche, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angaben einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Professors and Junior Researchers is updated within a week at the latest.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (professorship) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad.

The advertisement should have about 2.500 characters including blanks. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication as a small ad in “Nachrichten”.

 

 

Sonderaktion beim EuCheMS Chemistry Congress Sevilla:

Bei der Career Networking Reception am 12. September 2016 werden Stellenangebote für Doktoranden oder Postdocs sowie Trainee-Stellen an Posterwänden ausgehängt und nach der Veranstaltung für ca. 6 Wochen auf diesen Seiten veröffentlicht. Dieser Service ist kostenlos!

Sie sind Wissenschaftler und auf der Suche nach Doktoranden und Postdocs aus ganz Europa? Dann schicken Sie Ihre Anzeige als pdf (max. eine Seite pro Anzeige) per Mail an den GDCh-Karriereservice (karriere@gdch.de). Bitte formulieren Sie Ihre Anzeige in englischer Sprache. Der Annahmeschluss ist der 29. August 2016.

Wenn Sie außerdem als Teilnehmer beim EuCheMS-Congress in Sevilla vor Ort sind, besuchen Sie die Career Networking Reception und melden Sie sich beim Organisationsteam. Wir statten Sie mit einem auffälligen Namensschild aus, das junge Besucher darauf hinweist, dass Sie eine Stelle zu vergeben haben.

Weitere Informationen

Aktuelle Ausschreibungen

In der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der Technischen Universität Dortmund ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Universitätsprofessur (W2) „Computergestützte Chemische Biologie“ zu besetzen. Die Universitätsprofessur soll das Fach „Computergestützte Chemische Biologie “ (u. a. mit den Schwerpunkten datenorientierter Umgang mit chemischen und biologischen Strukturen und Systemen, wie Mining, Machine Learning bzw. Knowledge Discovery, Quantitative Struktur-Wirkungsbeziehungen) in Forschung und Lehre vertreten. An der TU Dortmund werden im Profilbereich Chemische Biologie und Biotechnologie Forschungsleitungen auf international herausragendem Niveau erbracht. Zur Ergänzung der vorhandenen Arbeitsrichtungen an der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie sowie am Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie wird eine Persönlichkeit gesucht, die auf dem Gebiet der Computergestützten Chemischen Biologie durch Publikationen in peer-reviewed Organen national sowie international ausgewiesen ist. Bewerberinnen und Bewerber sind bereit, sich innerhalb und außerhalb der Technischen Universität Dortmund an Forschungsverbünden und -kooperationen zu beteiligten. Hervorragendes Potenzial zur Lehre in deutscher Sprache in den Studiengängen der Fakultät wird vorausgesetzt. Bewerberinnen und Bewerber sollten über die erforderliche Sozial- und Führungskompetenz verfügen und zudem bereit sein, an der akademischen Selbstverwaltung mitzuwirken. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 HG des Landes NRW. Die Technische Universität Dortmund hat sich das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und ermutigt nachdrücklich Wissenschaftlerinnen, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Technische Universität Dortmund unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und fördert die Gleichstellung von Mann und Frau in der Wissenschaft. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, drei repräsentative Publikationen, beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang, Darlegung der Forschungsperspektiven, Aufstellung der eingeworbenen Drittmittel, Zeugniskopien sowie Angaben über die bisherige Lehrtätigkeit und Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung) sind in einem einzigen PDF-Dokument auf CD bis zum 15.09.2016 erbeten an die Dekanin der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie, Univ.-Prof. Dr. Insa Melle, Technische Universität Dortmund, 44221 Dortmund, Telefon: 0231 755-3730, www.ccb.tu-dortmund.de

Am Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften der Fachhochschule Lübeck ist zum 01.09.2017 folgende Stelle zu besetzen: Professur W 2 für Organische Chemie. Gesucht wird eine Chemikerin/ein Chemiker mit Studien- und Berufsschwerpunkt in der Organischen Chemie. Sie/Er verfügt über fundierte Kenntnisse in der Anwendung von organischen Synthese- und Analysemethoden und ist in der Lage, das Fach in seinen Anwendungen in Technik und Life-Sciences zu vertreten. Wünschenswert: Kenntnisse in einem oder mehreren der Fächer „Naturstoffchemie“, „Makromolekulare Chemie“, „Medizinische Chemie“ und „Pharmazeutische Chemie“. In den Aufgabenbereich der Professur fällt die Abhaltung von Lehrveranstaltungen in oben genannten Fachgebieten. Weiterhin sollen Grundlagenvorlesungen in benachbarten Bachelor- und Master-Studiengängen abgehalten werden. Es wird von der Bereitschaft ausgegangen, auch englischsprachige Lehrveranstaltungen anzubieten. Die Fachhochschule Lübeck ist eine drittmittelstarke Fachhochschule. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb ein anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der/die Stelleninhaber/in sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittelgelder einwirbt. Insbesondere wird eine aktive Arbeit in den o. g. Schwerpunkten vorausgesetzt. Ein Engagement in den Strukturen des Technologie- und Wissenstransfers ist erwünscht. Zu den Hochschulzielen gehört auch ein Engagement in den Bereichen Gleichstellung/Gender. Einstellungsvoraussetzungen: beamtenrechtliche Voraussetzungen, mindestens ein abgeschlossenes Hochschulstudium, ausgewiesene wissenschaftliche Qualifikation im ausgeschriebenen Fachgebiet, pädagogische und didaktische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, besondere Leistungen bei der Anwendung o. Entwicklung wiss. Kenntnisse und Methoden in einer mind. fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mind. drei Jahre außerhalb des Hochschulbetriebes ausgeübt sein müssen. Schwerbehinderte Bewerberinnen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen in herausgehobenen Positionen zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Im Land Schleswig-Holstein gilt die Regelung, dass auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichtet wird. Im Übrigen gelten die beamten- und hochschulrechtlichen Vorschriften. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sowie Ihre Vorstellungen zu Ihrem zukünftigen Engagement im Bereich der Lehre sowie der angewandten Forschung an unserer Hochschule und dem Formblatt, welches Sie uns bitte ausgefüllt mit der Bewerbung zusenden, richten Sie bitte bis zum 01.09.2016 unter Angabe der Kennziffer 115 an die unten genannte Adresse. Wir bitten um Ihre Bewerbung auf dem Postweg. Es können nur Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen berücksichtigt werden. Fachhochschule Lübeck, Frau Löhndorf, Mönkhofer Weg 239, 23562 Lübeck.  

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 011/16

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 10.10.2016
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 12.10.2016

"Nachrichten" Heft 10/2016

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 06.09.2016
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 08.09.2016

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 16.08.2016 - 07:40 Uhr von A.Gajda