(Junior-)Professuren

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf dieser Internetseite werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-Mail eingehen. Die Stellenliste Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs wird dann baldmöglichst, spätestens innerhalb einer Arbeitswoche, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als .rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.
Bitte senden Sie uns keine gestaltete Anzeige! Bei Angaben einer Adresse verlinken wir aber gerne auf den vollständigen Ausschreibungstext. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MwSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Information for job advertisers with positions for professors and junior researchers

Guidelines for the submission of job advertisements

Job offerings on this website will be posted for free on these websites if they reach us via E-Mail. The job list Professors and Junior Researchers is updated within a week at the latest.

Please send the text of your job advertisement to karriere@gdch.de and insert it right into the Mail or attach it as an .rtf-file. Please do not send PDF files! In order to avoid further inquiries from our sides please do also indicate whether the publication should be online only or additionally in the “Nachrichten”, our monthly member’s magazine.

To provide job seekers a quick overview, the first line of the advertisement should name the vacant position (professorship) and the institute or university with the vacancy (e.g. "Professorship available at the Institute for xxx of yyy University" – please see sample texts). Please also mention the application deadline and give the address for applications at the end of the ad.

The advertisement should have about 2.500 characters including blanks. We reserve the right to shorten longer texts without notifying the advertiser. Please do not send us a designed advertisement! However, you can of course link to the complete announcement on your website.

Should you additionally want to publish your announcement in “Nachrichten aus der Chemie”, you have two options:
1. The individual job advert with graphics, logos etc: Choosing this option you can decide on the layout and text length yourself. For examples for individual ads take a look at our online job market “Industry and public service”. Prices vary according to the ad’s size. more

2. A small ad in form of a continuous text without graphics, logos. etc: You can choose to publish the same announcement as from the list “Universities and Research Institutes” additionally as a small ad in the “Nachrichten”. For a small ad in print we charge EUR 150,- (+ tax). Please mention in your mail if you want an additional publication as a small ad in “Nachrichten”.

 

 

Aktuelle Ausschreibungen

Senior Scientist (PostDoc with possibility of pursuing a Habilitation) at the Department of Food Chemistry and Toxicology, Faculty of Chemistry, University Vienna. Extent of Employment: 40 hours/week. Job grading in accordance with collective bargaining Agreement §48 VwGr. B1 lit. b (postdoc) with relevant work experience determining the assignment to a particular salary grade. Job Description: The position is dedicated to studies on molecular mechanisms of food constituents (e.g. polyphenols, contaminants, nanoparticles) with special emphasis on (superresolution) confocal microscopy and life cell imaging techniques The position is a central interface for interdisciplinary cooperations in the field of cellular toxicity and confocal microscopy. The position comprises active contribution to research, teaching and administration. Profile: doctorate/PhD, Experience abroad in English speaking Country, Experience with confocal microscopy and life cell Imaging, Sound education in toxicology, Experience in human cell culture, Experience to recruit third party funding. Applications including a letter of motivation (German or English) should be submitted via the <a href="http://jobcenter.univie.ac.at" title="Pfeil" target="Job Center to the University of Vienna no later than 27.07.2017, mentioning reference number 7702. For further information please contact Seybert, Johannes Ernst +43-1-4277-70809, Schweighofer, Heidelinde +43-1-4277-70801, +43-1-4277-52007.

Die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist mit über 12'000 Studierenden und rund 3'000 Mitarbeitenden eine der grössten Mehrsparten-Fachhochschulen der Schweiz. Am Institut für Chemie und Biotechnologie (ICBT) suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n Dozentin / Dozenten für Pharmakologie und Pharmatechnologie 80 - 100 % (Professorenstelle). In dieser anspruchsvollen und vielseitigen Funktion mit viel Gestaltungsraum sind Sie für folgende Aufgaben verantwortlich: Leitung und Ausbau einer eigenen Fachgruppe im Bereich zelluläre und molekulare Pharmakologie, Pharmazeutische Technologie und Drug-Delivery-Systeme, Einbringen Ihrer Kompetenzen in die Fachstelle Pharmazeutische Wirkstoffforschung und Arzneimittelentwicklung, Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen auf dem Fachgebiet, Massgebliche Mitarbeit bei der Koordination und Weiterentwicklung der Vertiefung "Pharmaceutical Biotechnology" in unserem Masterprogramm Life Sciences, Leitung und Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten, Etablieren einer eigenen, drittmittelgestützten Forschungsaktivität auf dem Gebiet der Fachgruppe, Betrieb und weiterer Ausbau der bestehenden topaktuellen Laborinfrastruktur. Wir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Promotion in Pharmazie oder in angrenzenden Feldern. Sie verfügen über mehrjährige Erfahrung in der industriellen oder industrienahen pharmazeutischen Wirkstoffforschung und in der präklinischen Entwicklung. Idealerweise verfügen Sie über eine didaktische Befähigung oder sind bereit, sich eine solche anzueignen. Erfahrung in der Hochschullehre ist von Vorteil. Der Unterricht findet mehrheitlich in Deutsch statt, sehr gute Deutschkenntnisse sind daher unerlässlich. Wir wenden uns an eine charismatische Persönlichkeit mit Führungserfahrung. Neugierde, Freude am Aufbau von interdisziplinären Netzwerken, an der Arbeit mit Studierenden und am Austausch über Fachgrenzen hinweg runden Ihr Profil ab.Wir bieten Ihnen eine herausfordernde Aufgabe mit viel Raum zur Entfaltung in einem inspirierenden Umfeld mit einem hochmotivierten Team. Für fachliche Auskünfte stehen Ihnen Prof. Dr. Christian Hinderling, Institutsleiter, unter christian.hinderling@zhaw.ch oder 058 934 55 10 sowie Prof. Dr. Rainer Riedl, Fachstellenleiter unter rainer.riedl@zhaw.ch oder 058 934 56 18 gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschliesslich via Online-Plattform an Kathrin Tangemann, HR Consultant. Weitere Informationen finden Sie unter www.zhaw.ch.

Im Departement Materialwissenschaft (www.mat.ethz.ch) der ETH Zürich ist eine Professur oder Assistenzprofessur (Tenure Track) für Polymerchemie Position zu besetzen. Das Departement Materialwissenschaft sucht eine Kollegin oder einen Kollegen für den Aufbau eines weltweit führenden Forschungsprogramms im Feld der Polymersynthese. Die Forschungsinteressen sollten sich auf neue Strategien der Polymerisation mit dem Ziel der Schaffung neuartiger Strukturen konzentrieren. Diese Strukturen sollten im Design von Funktionspolymeren zum Einsatz kommen, indem Struktur-Eigenschaftsbeziehungen ausgenutzt werden, um makromolekulare Materialen dem technologischen Einsatz näherzubringen und das grundlegende Verständnis der Polymerwissenschaft voranzutreiben. Die Kandidatin oder der Kandidat ist eine effektive und enthusiastische Lehrperson, die polymerorientierte Kurse des Lehrplanes der Materialwissenschaft auf Bachelor- und Master-Niveau unterrichtet und weiterentwickelt. An der ETH Zürich werden Vorlesungen in der Regel im Bachelorstudiengang in Deutsch oder Englisch und im Masterstudiengang in Englisch gehalten. Assistenzprofessuren dienen der Karriereförderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Das Tenure-Track Verfahren an der ETH Zürich ist mit denjenigen erstklassiger internationaler Universitäten vergleichbar. Bitte bewerben Sie sich online: www.facultyaffairs.ethz.ch Bewerbungen mit Lebenslauf und Publikationsliste, einer Beschreibung der beabsichtigten Forschungs-und Lehrtätigkeit sowie einer Beschreibung der drei bedeutendsten Leistungen sind bis zum 31. August 2017 einzureichen. Das Anschreiben ist an den Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Lino Guzzella, zu richten. Die ETH Zürich setzt sich für Chancengleichheit, die Bedürfnisse von Dual-Career-Paaren und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Wissenschaftlerinnen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW umfasst neun Hochschulen mit rund 12’000 Studierenden. Die Hochschule für Life Sciences ist international und regional ausgerichtet. Am Institut für Chemie und Bioanalytik ist per 01.01.2018 folgende Stelle mit Arbeitsort Muttenz zu besetzen: Professor/in Physikalische Chemie und Prozessmodellierung (80–100 %). Ihre Aufgaben: In der Lehre vertreten Sie die Fächer physikalische Chemie, Modellierung und Prozessautomation in unseren Life Sciences-Studiengängen auf der Bachelor- und Masterstufe und setzen dabei moderne didaktische Konzepte im Unterricht ein. Neben der Unterrichtstätigkeit betreuen Sie Praktika, Studierendenprojekte, Bachelor- und Masterarbeiten. Darüber hinaus akquirieren Sie Drittmittel für Forschungs- und Dienstleistungsprojekte und pflegen enge Kontakte zu Industriepartnern und Forschungsinstitutionen. Sie bauen einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Modellierung, Automatisierung und Digitalisierung chemischer Prozesse auf. In unserem neuen Prozess- und Technologiezentrum entwickeln Sie gemeinsam mit Kollegen neue, integrierte Prozesse für die Life Science-Industrie. Ihr Profil: Sie haben einen Hochschulabschluss in Chemie, Chemie-Ingenieur wesen oder Verfahrenstechnik mit Promotion und verfügen über mehrjährige Industrieerfahrung an der Schnittstelle zwischen synthetischer Chemie und Prozessmodellierung bzw. Verfahrenstechnik, möglichst auch mit fachlicher und personeller Führungsfunktion. Sie haben bereits Erfahrungen in der Automatisierung und Digitalisierung chemischer Prozesse und haben grosses Interesse, in interdisziplinären Teams an künftigen Herausforderungen des digitalen Wandels mitzuarbeiten. Sie verfügen über ein gutes Netzwerk zu Industriepartnern und überzeugen persönlich durch sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Ergebnisorientierung und die Fähigkeit, sich und andere zu motivieren. Erfahrungen in der Lehre und Freude am Umgang mit Studierenden sowie Teamgeist und Flexibilität runden Ihr Profil ab. Ihre Bewerbung können Sie uns bis zum 15.08.2017 https://apply.refline.ch/655298/1547/index.html?&lang=deonline zukommen lassen. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern Prof. Dr. Gerhard Grundler, Institutsleiter, T +41 61 467 42 27. www.fhnw.ch

At the Faculty of Chemistry of the University of Vienna the position of a University Professor of Didactics of Chemistry (full time, limited no longer than until April 2020) is to be filled. The successful candidate teaches in teacher education programs in chemistry (teaching workload of eight academic hours per week per semester). This includes teaching duties in the training of BEd., MEd., Mag. (Diploma Curriculum Chemistry Teacher) and Dr. rer. nat. The main focus is on the education of students in subject-specific didactics of all the teacher education programs. Furthermore the core area of this professorship is to integrate up-to-date scientific knowledge and concepts, especially with regard to practical applications, into the teacher education in chemistry. Therefore training concepts have to be developed, which motivate and enable students in teacher education to develop a sustainable competence in the fields of chemistry and of the concomitant subject-specific didactics. The successful candidate is expected to cooperate intensively with the Centre for Teacher Education as well as the Center for Science Education Research at the University of Vienna. Excellent knowledge of German language is expected. Successful candidates should have the following qualifications: Doctoral degree/PhD and post-doctoral experience at a university or other research institution / Habilitation (venia docendi) in a subject field relevant to this position or an internationally accepted equivalent qualification is desirable / Outstanding achievements in research, excellent publication record, international reputation / Experience in designing, procuring and managing research projects / Enthusiasm for excellent teaching, teaching experience at universities as well as the ability and willingness to teach students in all phases of their studies (bachelor’s, master’s, or doctoral level), to supervise academic theses and to promoting young academic colleagues. In addition, the University of Vienna expects the successful candidate to be prepared to take over responsibility on the organisational level of the Faculty and the University, if necessary. Further information. Applications preferred in German or in English should be submitted by e-mail to the Dean of the Faculty of Chemistry of the University of Vienna, o.Univ.- Prof. Dr. Dr. Bernhard Keppler, Waehringer Straße 42, 1090 Vienna (elisabeth.frieler@univie.ac.at). Reference no.: AWP-2/2017. The application deadline is 20 July 2017

An der Fakultät für Naturwissenschaften der Universität Ulm ist baldmöglichst eine W3-Professur für Elektrochemische Energiespeicherung und Energiewandlung neu zu besetzen sowie am Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW, Standort Ulm) ist baldmöglichst die Leitung des Geschäftsbereichs „Elektrochemische Energietechnologien“ neu zu besetzen. Die Berufung erfolgt unter gleichzeitiger Beurlaubung zum ZSW bei reduzierter Lehrverpflichtung. Weitere Details sind unter www.gdch.de/stellen einzusehen. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion, Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen (§ 47 LHG). Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Die Universität ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und unterstützt ein Dual Career Programm. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (zzgl. Kurzbeschreibung laufender Projekte, Forschungs- und Lehrkonzept, Management- und Entwicklungskonzept für den Geschäftsbereich „Elektrochemische Energietechnologien“ des ZSW) sowie ausgefülltem Personalfragebogen, abrufbar unter www.uni-ulm.de/nawi/nawi-home/fakultaet/offene-professuren.html bis zum 21. Juli 2017 in elektronischer (PDF an nawi.dekanat@uni-ulm.de) oder schriftlicher Form an das Büro des Dekanats der Fakultät für Naturwissenschaften der Universität Ulm, 89069 Ulm. Bitte geben Sie die Kennziffer 53 in der Betreffzeile an. Für Rückfragen stehen Ihnen der Pro-Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Sven Rau und Prof. Dr. Frithjof Staiß, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des ZSW, zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.

An der Montanuniversität Leoben, Österreich, ist die Stelle eines/einer Universitätsprofessors/-professorin für Allgemeine und Analytische Chemie ab 1.10.2018 in Form eines zeitlich unbefristeten privatrechtlichen Dienstverhältnisses in vollem Beschäftigungsausmaß zu besetzen. Die Montanuniversität Leoben sucht für diese Professur eine international ausgewiesene Forscherpersönlichkeit, welche das Fach Allgemeine und Analytische Chemie in Lehre und Forschung vertritt und hervorragende Forschungsleistungen vornehmlich auf dem Gebiet der Analytischen Chemie vorzuweisen hat. Der/die zu berufende Professor/Professorin wird für die Grundlagenausbildung im Fach Allgemeine Chemie für sämtliche Ingenieurstudienrichtungen der Montanuniversität Leoben verantwortlich sein und soll daher ausgezeichnete pädagogische und didaktische Fähigkeiten besitzen. In seiner/ihrer wissenschaftlichen Arbeit soll er/sie auf die an der Montanuniversität vertretenen Fachbereiche verweisen können. Anstellungserfordernisse sind ein abgeschlossenes inländisches oder ausländisches Universitätsstudium und ein facheinschlägiges Doktorat, eine Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Qualifikation im Bereich der Analytischen Chemie, eine facheinschlägige Auslandserfahrung, sowie die Beherrschung der deutschen und englischen Sprache. Angaben bezüglich erforderliche Unterlagen, Frauenförderung und weiterführende Informationen hier. Bewerbungen sind einlangend bis längstens 18. August 2017 in 5-facher Ausfertigung an den Rektor der Montanuniversität Leoben, Franz-Josef-Straße 18, 8700 Leoben, zu senden.

GDCh Jobbörse in Berlin!

save-the-date:

12. Sept. 2017

mehr

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

"Nachrichten" Heft 09/2017

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 07.08.2017
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 10.08.2017

"Nachrichten" Heft 10/2017

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 04.09.2017
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 07.09.2017

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 20.07.2017 - 09:57 Uhr von A.PereiraJaé