(Junior-)Professuren

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf diesen Internet-Seiten werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-mail eingehen. Die Stellenlisten Hochschulen und Forschungsinstitute sowie Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs werden wöchentlich, in der Regel Freitag mittag, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen an und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2500 Zeichen (incl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken oder ohne Benachrichtigung der Inserenten kürzen.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MWSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Aktuelle Ausschreibungen

The Faculty of Science of the University of Bern invites applications for a Professorship in Physical Chemistry (open rank). The Department of Chemistry and Biochemistry of the University of Bern, Switzerland, seeks excellent candidates with an outstanding publication record and an internationally recognized research programme in Physical Chemistry (Spectroscopy). Possible research areas include the development of in operando or in situ spectroscopic methods relevant for (electro)catalysis, energy storage or energy conversion. The candidate should demonstrate an exceptional potential to develop innovative research programmes such as the development of new spectroscopic methods, and be willing to cooperate within and outside the University of Bern. The candidate is expected to contribute to the undergraduate and graduate teaching curriculum in Physical Chemistry and General Chemistry for students of chemistry, biochemistry and other disciplines within the Faculty of Science. More Information on the Job here. The University of Bern is an equal opportunity employer and strives to increase the number of women in the faculty. Qualified female researchers are especially encouraged to apply. The position is to be filled by August 1st, 2017. Interested candidates should submit their curriculum vitae, a synopsis of their past, current and planned research (max 5 pages), a list of publications, indicating the 5 most relevant papers, an outline of their teaching experience, and the completed questionnaire as a single PDF file to the Dean’s Office (Email: info@natdek.unibe.ch). Deadline for applications is March 31st, 2016. Informal inquiries can be addressed to Prof. Andreas Türler, phone + 41 (0) 31 631 42 64, Email: andreas.tuerler@dcb.unibe.ch.

An der Fakultät für Lebenswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur (BesGr. W1) für „Lehr- und Lernforschung am Schülerlabor für Chemie“ zu besetzen. Der/die zukünftige Stelleninhaber/in soll am Agnes-Pockels-SchüerInnen-Labor für Chemie Beiträge zur Lehr- und Lernforschung an außerschulischen Lernorten leisten. Aufgrund seiner Kontinuität in der Zusammenarbeit mit Partner-Schulen wie im AG-Bereich bietet das seit 2002 bestehende Agnes-Pockels-Labor sehr gute Voraussetzungen für langfristig angelegte Studien. Die Professur ist in der Chemie am Institut für Ökologische und Nachhaltige Chemie angesiedelt. Sie ist eingebunden in die Qualitätsoffensive Lehrerbildung und besitzt eine Brückenfunktion von der Fachwissenschaft in die Didaktik. Eine enge Kooperation mit der Chemie wie auch mit der Didaktik der Naturwissenschaften wird erwartet. In der Lehre soll sich der/die zukünftige Stelleninhaber/in an der Ausbildung des Lehramts Chemie u.a. unter Nutzung des SchülerInnen-Labors beteiligen. Bewerber/innen sollen fachwissenschaftlich wie fachdidaktisch, bevorzugt mit Schwerpunkt Chemie, durch Promotion sowie einschlägige Aktivitäten und Erfahrungen ausgewiesen sein. Solche an außerschulischen Lernorten sind von Vorteil. Die Bewerbung soll neben den üblichen Unterlagen ein kurzes Forschungskonzept und Vorstellungen zum Einsatz des Schülerlabors in die Lehre enthalten. Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 30 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (W1 ohne tenure track). An der Technischen Universität Braunschweig bilden 19.500 Studierende sowie 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine akademische Gemeinschaft. Ingenieur- und Naturwissenschaften sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Geistes- und Erziehungswissenschaften. Die Technische Universität Braunschweig ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Weitere Auskünfte erteilt die Vorsitzende der Berufungskommission, Frau Prof. Dr. Petra Mischnick, Tel. 0531/391-7201. Schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 29.02.2016  an den Dekan  der Fakultät für Lebenswissenschaften, Herrn Prof. Dr. Matthias Tamm, Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig. 

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

Nachrichten aus der Chemie, Heft 03/16

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 08.02.2016
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 10.02.2016

Nachrichten aus der Chemie, Heft 04/2016

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 09.03.2016
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 11.03.2016

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 19.01.2016 - 09:13 Uhr von A.Gajda