Anmelden zu MyGDCh

Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs (© GDCh)

In die GDCh-Stellenliste "Professuren" werden Professoren-, Juniorprofessoren- sowie Stellen für wissenschaftliche Nachwuchskräfte in der Chemie im In- und Ausland aufgenommen.

Doktoranden- und Postdocstellen werden in der Stellenliste Hochschulen und Forschungsinstitute veröffentlicht.

Die neusten Ausschreibungen befinden sich am Anfang der Stellenliste.

Informationen für Stellenanbieter von Professuren und wiss. Nachwuchspositionen

Richtlinien für die Einreichung von Kleinanzeigen


Stellenausschreibungen auf diesen Internet-Seiten werden kostenlos aufgenommen, wenn sie per E-mail eingehen. Die Stellenlisten Hochschulen und Forschungsinstitute sowie Professuren und wissenschaftlicher Nachwuchs werden wöchentlich, in der Regel Freitag mittag, aktualisiert. 

Bitte senden Sie Ihre Angebote an karriere@gdch.de und setzen Sie den Anzeigentext direkt in die Mail oder fügen ihn als rtf-File bei. Bitte senden Sie uns kein pdf! Um Rückfragen zu vermeiden, geben Sie bitte jeweils an, ob die Veröffentlichung nur im Internet oder zusätzlich in den "Nachrichten" erfolgen soll. Die Stellenanzeige sollte im Fließtext formuliert sein.

Um Interessenten einen raschen Überblick zu ermöglichen, sollte der Anzeigentext im ersten Satz die ausgeschriebene Stelle (Professur) und das ausschreibende Institut bzw. die Hochschule enthalten ("Am Institut für xxx der Universität yyy ist eine Professur auf dem Gebiet der Anorganischen Chemie zu besetzen"). Am Ende der Anzeige geben Sie bitte die Adresse für Bewerbungen an und das Datum des Bewerbungsschlusses an. Muster finden Sie bei den aktuellen Ausschreibungen unten.

Anzeigen für Professuren und wissenschaftliche Nachwuchskräfte sollten ca. 2500 Zeichen (incl. Leerzeichen) nicht überschreiten. Wir bitten um Verständnis, dass wir Texte, die nicht unseren Richtlinien entsprechen, mit der Bitte um Überarbeitung an den Einsender zurückschicken.

Möchten Sie die Ausschreibung zusätzlich in den "Nachrichten aus der Chemie" veröffentlichen, so haben Sie zwei Möglichkeiten:

1. Die individuelle Anzeige mit Graphiken, Logo etc. Hier können Sie Gestaltung und Textlänge frei wählen. Beispiele für gestaltete Anzeigen finden Sie in unserer Stellenliste Industrie und öffentlicher Dienst. Die Kosten der Anzeige richten sich nach deren Größe. mehr

2. Eine Kleinanzeige im Fließtext ohne Logo, Graphiken etc. Wie bisher haben Sie die Möglichkeit, Ihre Internet-Kleinanzeige zusätzlich als Kleinanzeige in den "Nachrichten" zu veröffentlichen. Für die Veröffentlichung wird eine Pauschale von EUR 150,- + MWSt berechnet. Bitte teilen Sie uns dann in Ihrer Mail mit, dass Sie die zusätzliche Veröffentlichung der Kleinanzeige in den „Nachrichten“ wünschen.

 

Aktuelle Ausschreibungen

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen ist in Zusammenhang mit der neu einzurichtenden Professional School of Education folgende W3-Professur zum 1.10.2015 zu besetzen Fachdidaktik in der Chemie. Die Professur ist in den Fachbereich Chemie eingebunden. Der/Die künftige Stelleninhaber/in soll das Gebiet der Fachdidaktik in der Chemie in seiner ganzen Breite vertreten. Seine/Ihre Forschung soll experimentell schulorientiert ausgerichtet sein, beispielsweise in Bezug auf die Umsetzung chemischer Konzepte im Experimentalunterricht am Gymnasium. Darüber hinaus ist es wünschenswert, wenn er/sie inhaltlich auf einem Forschungsgebiet ausgewiesen ist, das an derzeitige oder geplante Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs Chemie anknüpft. Ziel der Professional School of Education ist die innovative Neuausrichtung der Lehrerbildung durch forschungsorientierte Fachdidaktiken. Eine Zusammenarbeit der Fachdidaktiken der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät untereinander wird angestrebt. Erwartet wird ein abgeschlossenes Studium sowie eine herausragende Promotion im Fach Chemie. Einstellungsvoraussetzung ist die Habilitation oder eine gleichwertige Qualifikation, nachgewiesene didaktische Eignung sowie in der Regel eine dreijährige Schulpraxis. Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um Ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen, einschließlich eines Konzeptes für die fachdidaktische Lehre in Kooperation mit dem Seminar für Didaktik und Lehrerbildung, Tübingen, eines Forschungskonzeptes sowie dem ausgefüllten Formular „Bewerbungsbogen“ werden bis zum 31. März 2015 in elektronischer Form erbeten an den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen (dekanat@mnf.uni-tuebingen.de).

 

Tenure Track Assistant/Associate or Full Professor Structural Biology (1.0 fte) Vacancy number 215046. The Groningen Biomolecular Sciences and Biotechnology Institute at the University of Groningen seeks outstanding candidates for a position in Structural Biology, which can be filled in at the level of assistant (tenure track), associate or full professor. Using high-resolution electron microscopy, the envisioned professor should entertain an excellent research programme to study the structure-function relationship of biomolecular complexes and/or the analysis of (sub)cellular structures. Candidates must have a PhD or equivalent degree in a relevant discipline and a record of outstanding research that demonstrates originality in addressing significant questions in the broad area of biomolecular sciences. We expect the successful candidate will establish an active research group largely supported by extramural funds, be an interactive member of the faculty, participate in interdisciplinary research and training, and engage in graduate and undergraduate teaching. Communication skills conducive to excellence in teaching at both the undergraduate and graduate levels are necessary. Further information about the position, the research institutes and terms of employment, salaries and promotion conditions can be found online. The University of Groningen provides a career advisory service for partners of new faculty members moving to Groningen. The University of Groningen is an affirmative action, equal opportunity employer, valuing diversity among its faculty, students, and staff and strongly encourages applications from women. You may apply for this position before 16 March 2015 Dutch local time by means of the application form. Interested applicants must submit a cover letter, curriculum vitae, publication list with the 5 key papers highlighted, the names and contact information for at least three references, and a concise statement of research interests (up to 5 pages). Unsolicited marketing is not appreciated. For information you can contact: Prof. B. Poolman, Director of GBB, phone +31 50 3634190, e-mail: b.poolman@rug.nl (please do not use for applications)

 

At the Institute of Polymer Chemistry of the Faculty of Engineering and Natural Sciences of Johannes Kepler University Linz, Austria, a six-years post-doc position is open from July 1st, 2015 (formally under the Kollektivvertrag der ArbeitnehmerInnen der Universitäten (collective treaty for employees) and the UG (Universities Act)). What we are offering: An exciting opportunity for an outstanding candidate to work in the field of design and synthesis of functional polymers for medical applications in a young, dynamic and international research environment. What we are expecting: Highly motivated and competent candidates who have shown their superior commitment to science by a prior experimental doctoral thesis in chemistry, polymer chemistry, chemical engineering or a closely related field. The candidate should have significant hands-on experience in the synthesis of monomers and polymers and their characterization. Experience with drug delivery and tissue engineering applications of polymers are preferred. Furthermore, advanced English presentation skills are expected of the applicants, as well as teaching experience in chemistry and/or polymer chemistry. The candidates should have a strong publication record in quality peer-reviewed journals, demonstrated creative thinking, and have the ability to work and communicate in a team environment, as well as to use own initiative. Organizational, strong collaborative and interpersonal skills, a high degree of professional ethics, and an extraordinary commitment to science and to the institute's tasks such as teaching, supervision of students, applying for further research funding, etc. are expected. For more information contact Prof. Dr. Oliver Brüggemann, URL: polymer.institute. The minimum salary according to the collective treaty for employees in the occupation group is € 3.546,00 gross per month (14 times per year). The Johannes Kepler University especially encourages applications from female candidates and women will be given preference in case of equal qualifications. Applications from challenged persons will be given preferential consideration in the case of equal qualifications. Interested applicants should send a digital application containing curriculum vitae, copies of certificates, a summary of past research and teaching experience and accomplishments, a future research plan covering six years, three representative publications, and names/contact information of two to three references to: Personalmanagement der Zentralen Dienste der Johannes Kepler Universität Linz, 4040 Linz/Auhof, Austria; Email. Please include the following phrase in your application: "Anzeigennummer 2924". The deadline for applications is March 9th, 2015.

 

In der Fakultät für Verfahrens- und Chemietechnik der Hochschule Mannheim ist eine Professur "Physikalische Chemie und Radiochemie" Bes. Gr. W3 (Stellen-Nr. 710) zum Wintersemester 2015/16 oder später zu besetzen. Die Fakultät für Verfahrens- und Chemietechnik der Hochschule Mannheim sucht Sie, eine/n Naturwissenschaftler/in oder eine/n Ingenieur/in, als neue/n Kollegen/in. Neben der Wahrnehmung der Lehraufgaben in den Fachgebieten Physikalische Chemie und Radiochemie in Vorlesungen und Praktika ist auch die Mitwirkung an der Ausbildung in weiteren Grundlagenfächern der Verfahrens- und Chemietechnik möglich.  Des Weiteren wird von dem/r Stelleninhaber/in erwartet, den Betrieb des Labors für Radiochemie mit allen seinen strahlenschutzrelevanten Verantwortlichkeiten und Aufgaben sicherzustellen. Die Bereitschaft zu Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten im Bereich der genannten Gebiete ist wünschenswert.
Berufungsvoraussetzungen: Es gelten die Berufungsvoraussetzungen nach § 47 Landeshochschulgesetz. Diese werden entsprechend erfüllt durch a) ein der Stelle entsprechendes, abgeschlossenes Hochschulstudium; b) pädagogische Eignung, nachgewiesen durch Erfahrung in der Lehre oder Ausbildung oder durch Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen der Hochschuldidaktik; c) besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, nachzuweisen durch die Qualität einer Promotion; d) dem Arbeitsgebiet dienliche, erfolgreiche hauptberufliche Tätigkeit von mindestens 5 Jahren, die nach dem Hochschulabschluss liegen soll. Davon müssen mindestens 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereichs nachgewiesen werden. Dienstverhältnis: Die Bewerberin/der Bewerber hat die Dienstaufgaben eines Hochschullehrers gemäß § 46 Landeshochschulgesetz zu erfüllen. Die Anstellung erfolgt zunächst als Professor/in in einem Beamtenverhältnis auf Probe. Die Probezeit beträgt 3 Jahre. Bei Bewährung und bei Fortbestehen der beamtenrechtlich vorgeschriebenen Voraussetzungen erfolgt danach die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Die Hochschule strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert qualifizierte Frauen deshalb nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Nähere Auskünfte erteilt Herr Prof. Dr. H. Hoffmann, Tel. (0621) 292-6308. Die Darstellung des beruflichen Werdegangs und Nachweise über die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Stellennummer sind bis zum 02.03.15 schriftlich an den Rektor der Hochschule Mannheim, Paul-Wittsack-Str. 10, 68163 Mannheim zu richten. Online-Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

 

The Faculty of Chemistry wishes to appoint a Junior Professor (W1) of Inorganic Chemistry to commence as soon as possible.This appointment is for three years, with a possible extension for a further three years depending on a positive evaluation. The professor is expected to perform research in a modern area of inorganic chemistry and appropriately extend the research interests of the Institute of Inorganic Chemistry in, e.g., Molecular Catalysis, Bioinorganic Chemistry or Materials for Energy Conversion. Participation in existing and planned research collaborations of the faculty would be desirable, for example in the CaSuS Ph.D. programme and in the SFB 1073 research consortium. The teaching duties include inorganic chemistry courses for chemistry majors and other students. The junior professor is expected to participate in the academic administration and to apply actively for external funding. The requirements of appointment are specified by §30 of the "Niedersäch-sisches Hochschulgesetz" (NHG). The duty of a Junior Professor is to qualify for an appointment as Professor at a University, or an equally qualified academic school, through self dependent dealing with university duties and responsibilities in science and art, research and teaching, further education, and service commitments. In case you have been employed as a scientific employee, or scientific teaching assistant, before or after receiving the Ph.D. degree, the total time of employment and Ph.D. studies should not exceed 6 years. The Stiftungsuniversität Göttingen has the right to make this appointment. To get more details, please see the "Niedersächsisches Hochschulgesetz" (NHG), or, they will be given upon request. Applications from scientists working abroad are particularly welcome. Appropriately qualified severely handicapped applicants will be given preference. The University would like to increase the percentage of women in areas in which they are under-represented and thus encourages suitably qualified women to apply. Online applications with CV, publications list and details of teaching and research experience should be received not later than March, 1st, 2015. Printed applications are accepted. Online link for applications and further information: http://www.uni-goettingen.de/de/192187.html

Auf der Stellenliste Industrie & öffentlicher Dienst  finden Sie gelegentlich weitere vakante Professuren.

Annahmeschluss für Anzeigen in den "Nachrichten aus der Chemie"

(Erscheinungstermin der Nachrichten ist immer der erste Werktag des jeweiligen Monats)

Nachrichten aus der Chemie, Heft 03/2015

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 10.02.2015
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 12.02.2015

Nachrichten aus der Chemie, Heft 04/2015

Anzeigenschluss für Kleinanzeigen: 10.03.2015
Anzeigenschluss für gestaltete Anzeigen: 12.03.2015

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner