Umfrage zu Einkommen von Doktoranden

Die Umfrage ist abgelaufen. Wir bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen, die sich die Zeit hierfür genommen haben.

Die ausführliche Auswertung der Umfrage ist in der Oktober-Ausgabe der Nachrichten aus der Chemie ab Seite 1012 und für eine begrenzte Zeit in der Wiley-Online-Library veröffentlicht.

Und vorab schon mal an alle, die die Kommentarfelder genutzt haben, um Informationen, Anmerkungen und Kommentare anzubringen: Vielen Dank dafür, jede Information war hilfreich für uns. Wir können in der Auswertung nicht alles aufgreifen, aber wir haben Eure Kommentare gelesen. Alle.

Die GDCh-Doktorandenumfrage

Werden Chemiedoktoranden an deutschen Unis anständig bezahlt? Oder hangeln sie sich von einem Sechsmonatsvertrag zum nächsten? Gibt es genug Landes- bzw. Drittmittelstellen oder Stipendien? Ist es eine Ausnahme, dass die Stelle oder das Stipendium bereits ausgelaufen ist und Doktoranden ihre Promotion „auf Arbeitslosengeld“ beenden oder ist das inzwischen die Regel? Leben sie von den Eltern oder gar von Hartz IV? Müssen sie nebenher kellnern, um über die Runden zu kommen?

Liebe Doktoranden, bei dieser GDCh-Umfrage geht‘s ums Geld. Um Eurer Geld!

Wenn Ihr einen Abschluss in Chemie, Biochemie, Lebensmittelchemie etc. habt, zwischen 24 und 33 Jahre alt seid und zur Zeit in Deutschland promoviert, wollen wir von Euch wissen, wie Ihr Euren Lebensunterhalt bestreitet. Die Umfrage ist für GDCh-Mitglieder und Nichtmitglieder offen und selbstverständlich anonym. Die Umfrage läuft vom 1. bis 30. Juni 2016.

Mit Eurer Hilfe möchten wir einen Überblick bekommen, wie Chemie-Doktoranden in Deutschland bezahlt werden, ob es genug Stellen für sie gibt und wie viele ohne ausreichende Finanzierung promovieren müssen. Vorausgesetzt, es machen so viele Doktoranden mit, dass wir eine solide Datenbasis haben, werden wir eine Zusammenfassung der Ergebnisse auf diesen Seiten und in den „Nachrichten aus der Chemie“ veröffentlichen.

Bitte beteiligt Euch an unserer Erhebung. Es dauert nur wenige Minuten und hilft uns, mehr über die finanzielle Situation von rund 10000 Chemiedoktoranden in Deutschland zu erfahren.

Hinweise:
Die Umfrage ist anonym, es werden keine IP-Adressen gespeichert. Während der Umfrage werden aber auf dem Rechner Cookies gespeichert, damit Teilnehmer in der Umfrage zu vorherigen Fragen zurückkehren können. Dadurch „merkt“ sich das System auch, wenn man bereits einmal teilgenommen hat.

Wenn mehrere Doktoranden die Umfrage auf dem gleichen Rechner, z.B. an der Uni beantworten wollen, müssen sie den Browser wechseln und/oder die Cookies löschen.

Diese Umfrage wird organisiert vom GDCh-Karriereservice (Kontakt s. rechts)

zurück zur Hauptseite Gehaltsinformationen

zurück zur Hauptseite Karriereservice

Kontakt

GDCh-Karriereservice
Varrentrappstr. 40-42
60486 Frankfurt a. M.
Tel.: +49 69 7917-665 oder -668, Fax -322,
E-Mail: karriere@gdch.de
Ansprechpartner

zuletzt geändert am: 11.10.2016 - 14:57 Uhr von K.J.Schmitz